TV Malsch – TS Durlach 13:16 (5:6)

Verdiente Heimspielniederlage.

Am letzten Sonntag empfing der TV Malsch die Turnerschaft Durlach. Noch am Dienstag war man bei der Verkündigung der Aufstellung zuversichtlich, dass die Beste Aufstellung zur Wiedergutmachung der deklassierender Niederlage vom vorletzten Wochenende gegen Walzbachtal zur Verfügung steht.

Leider war dies nicht der Fall, so dass man erneut auf viele Kinder aus unterschiedlichen Gründen verzichten musste. Aufgrund des großen Kaders standen zu Spielbeginn,  trotzdem 10 Kinder zur Verfügung, um sich mit dem Tabellenletzten zu messen. Eine wunderbare Gelegenheit für die Spieler und Spielerinnen aus der „Zweiten Reihe“ sich zu beweisen und Spielpraxis zu sammeln.

Das Fehlen einiger Torschützen und Leistungsträger änderte an der Zielsetzung des Trainerteams, einen Heimsieg zu landen, nichts. Wenn auch die Erfüllung sicherlich kein Spaziergang werden würde. Bemerkenswerter Weise standen mit Hanna, Nele und Vladislava sogar 3 Mädchen in der Startaufstellung.

Von Beginn wurde deutlich, warum der Gast zuletzt gegen Stutensee/Weingarten ein Unentschieden erzielt hatte. Insgesamt 3 Spieler konnten sehr gut mit dem Ball umgehen und entwischten immer wieder unseren Spielern. Leider klappte das auf unserer Angriffsseite nicht immer, so dass man gar mit einem Tor Rückstand (5:6) in die Pause ging.

Trotz Halbzeitansprache gelang es unseren Spielern und Spielrinnen nicht die drei Leistungsträger in den Griff zu bekommen. Im Angriff erarbeitete  sich unser Team beim Spielstand von  8:10 nach einer Auszeit eine Vielzahl von Chancen, die aber so gut wie nicht in Toren umgewandelt wurden. Am Ende reichte es nicht mehr die 13:16 Heimpleite zu verhindern.

Es spielten: Konrad (2), Julian (Tor), Jonas (2), Nele, Berin, Vladislava (2), Deniz, Hanna (6), Felix (1), Melvin.

TV Malsch 1 – KIT SC

TV Malsch – KIT SC   28 – 32

Das 2. Spiel der Hinrunde bestritt der TV Malsch zu Hause in der Bühnsporthalle gegen das Studententeam aus Karlsruhe KIT SC.
Leider musste unser Team auf sage und schreibe 9!! Spieler aus dem Stammkader verzichten und so griff Trainer Ralf Bernhard auf alte Routiniers wie Michael Kastner und potentielle Rückkehrer wie Steffan Klöpfer sowie einige Mannen aus der 2. Mannschaft zurück. Dann vielen weiterhin auch noch Philipp Ebser (Adduktorenprobleme) und Kapitän Michael Lorenz, der im ersten Angriff der Partie unangenehm umknickte, aus.
Das Spiel begann erwartet hektisch aus Malscher Sicht. Man tat sich schwer eine Struktur ins Spiel zu bringen und ließ dem Gegner in der Abwehr zu viel Raum! Doch durch eine gute kämpferische Einstellung konnte das Spiel stets eng gehalten werden. Der anfangs von Kit aufgebaute Vorsprung von 5 Toren konnte ausgeglichen werden und man hatte genügend Möglichkeiten selbst in Führung. Doch die Chancenausbeute lies leider während der gesamten Partie stark zu wünschen übrig.
In der 2. Halbzeit hatte sich der TV Malsch wieder gefangen und brachte die Gäste in ernste Schwierigkeiten. Eine aggressivere Abwehr ermöglichte einige Balleroberungen die zu schnellen Kontertoren einluden. So war man in der Schlussphase mit 3 Toren ran gekommen. Leider war auch hier ein wenig Pech im Spiel durch einige Pfostentreffer und technische Fehler lief den Hausherren die Zeit davon das Spiel noch zu drehen! Der Endstand hieß 28:32 für die Gäste aus Karlsruhe.
Dennoch bleibt abschließend die starke kämpferische Einstellung und die gute Moral des TVM zu loben, der trotz des dünnen und ungeordneten Kaders nie nachgelassen hat!

Es spielten:
Patrick Karollus(Tor), Christoph Behmer(Tor), Michael Lorenz, Philipp Ebser,Friedrich Reiß, Thorsten Zeitfelder, Michael Kastner(2), Steffan Klöpfer(3), Florian Gauger(4),Freddy Diehl(4/2), Danijel Situm(6), Felix Jung(6).

TV Malsch 2 – Walzbachtal 3

TV Malsch 2 – HSG Walzbachtal 3 26:22

Am vergangenen Sonntag empfing der TV Malsch 2 die Gäste aus Walzbachtal zu gewohnter Uhrzeit um 18:45 Uhr. Nachdem die Mälscher im neuen Jahr in den bisherigen Spielen durchweg gute, kämpferisch sehr starke Leistungen gezeigt hatten, sollten nun zwei Punkte eingefahren werden. Leider missling der Beginn des Spiels ein wenig und die Gastgeber fanden sich mit 0:4 hinten. Unbeeindruckt davon kämpfte sich die Heimmannschaft direkt wieder zurück und nach zehn Minuten stand es 4:4. Im Folgenden konnte sich kein Team absetzten und es ging mit einem 14:13 in die Pause. In dieser nahm sich die Mannschaft von Torsten Kappenberger vor weiter engagiert zu spielen. Durch eine stabile Abwehrleistung gelang es der Heimmannschaft nach und nach einen Vorsprung rauszuspielen. Beim Stand von 22:17 nach 50 Minuten sah es sehr gut für Malsch aus. Durch Unsicherheiten konnten die Gäste den Vorsprung in der Endphase nochmal verringern, jedoch gewann der TV Malsch 2 am Ende verdient mit 26:22 und erzielte somit einen wichtigen Sieg gegen einen direkten Konkurrenten in der Tabelle.

Es spielten: Felix Jung 5; Jan Engel 3; Maximilian Rastetter 5; Christoph Behmer; Christoph Krämmer 1; Manuel Kunz; Timo Weissinger 1; Julian Wolpert 5/3; Robin Gräßer 1; Ruben Diebold 2; Jannik Schuster 3

HSG PSV/SSC Karlsruhe 1 – TV Malsch 1

1. Herrenmannschaft HSG PSV/SSC Karlsruhe – TV Malsch 34:30 (17:16)

Unnötige Auswärtsniederlage nach langer Spielpause

Am vergangen Sonntag, den 12.02.17 gastierte die 1. Herrenmannschaft des TV Malsch bei der HSG PSV/SSC Karlsruhe in der Waldstadt. Nach zwei spielfreien Monaten wollte man versuchen in die Rückrunde so zu starten, wie die Hinrunde beendet wurde. Klar war jedoch, dass dies nicht ohne Kampf und Heißhunger auf einen Sieg gelingen konnte. Angereist waren die Malscher mit 13 Spielern. Lediglich unser Kreisläufer Alex Piatka und die Tormaschine Tobias Kaiser fielen beruflich, beziehungsweise verletzungsbedingt aus.
Ab der ersten Minute merkte man den Gäste an, wie sehr sie die zwei Punkte mit nach Hause nehmen wollten. Es wurde flüssig durchgespielt, erfolgreich abgeschlossen und auch in der Abwehr konnte der ein oder andere Ball abgefangen werden. Das Resultat war eine vier-Tore-Führung nach bereits 10min. Doch dann kippte das Spiel mit den ersten Auswechslungen. Die Mannschaft war nicht wieder zu erkennen. Auch jene Spieler, die zuvor ein ums andere Mal erfolgreich abschließen konnten scheiterten nun vor dem Tor. Des weiteren wussten die Malscher Mannen sich in der Abwehr nun nicht mehr richtig zu sortieren und bekamen den Kreisläufer des gegnerischen Teams nicht in den Griff. Die Folge war das Nachziehen des Gegners und das Fehlen von so wichtigen einfachen Toren durch Konterbälle. Mit dem Pausenpfiff lagen die Gäste mit einem Tor (16:17) zurück.

Die zweite Halbzeit begann sicherer, als die erste endete. Den Malschern gelang schnell der Ausgleich und nach 10min war eine Führung mit zwei Toren aufgebaut. Dennoch ähnelte die Leistung nicht der, wie das Spiel begonnen wurde. Auch die HSG zog schließlich wieder nach und es wurde nochmal richtig spannend. Diese Phase des Spiels war vor allem geprägt von unüberlegten Torabschlüssen und vielen Zeitstrafen auf Seiten der Gäste. Trotzdem war der Spielstand 7min vor Ende unentschieden mit 29:29. Der Heimmanschaft gelang nun eine schnelle Torfolge, wodurch der TV unter Druck geriet. Trainer Ralf Bernhard zog folglich 4min vor Schluss, bei einem 3-Tore-Rückstand, die grüne Karte und setzt auf eine doppelte Manndeckung im Rückraum. Leider half auch diese taktische Maßnahme nicht in dem erhofften Rahmen weiter, den Rückstand aufzuholen. Schlussendlich endete das Spiel mit einer Niederlage bei einem Spielstand von 30:34.

Zusammenfassend ist dies begründet durch eine nicht konsequente Abwehrleistung über 60min, schlechte Torabschlüssen und vielen Zeitstrafen. Zu bemerken sei jedoch, dass sich der TVM nicht aufgegeben hat und auch seinen Neuzugang Sven Schweikart bereits in seinem ersten Spiel sehr gut ins Spiel zu integrieren wusste.

Es spielten:
Luca Burkart, Patrick Karollus (beide Tor), Sven Schweikart, Felix Jung, Phillip Ebser, Jonas Knoch, Torsten Zeilfelder, Florian Gauger, Michael Lorenz, Lukas Ewald, Ivan Petrovic, Friedrich Diehl und Danijel Situm

HSG PSV/SSC Karlsuhe 2 – TV Malsch 2

polizei2malsch2

HSG PSV/SSC Karlsruhe 2 – TV Malsch 2 25:25

Am vergangenen Sonntag gastierte der TV Malsch 2 in Karlsruhe bei der HSG PSV/SSC Karlsruhe 2. Nachdem die Mälscher aus den vergangenen zwei Rückrundenpartien einen Punkt geholt und in einem guten Spiel knapp geben den Tabellenführer verloren hatte, wollte die Mannschaft an diese Leistungen anknüpfen. Allerding kamen die Gäste eher durchwachsen ins Spiel und Mitte der ersten Halbzeit betrug der Spielstand 10:5. Durch eine kämpferische Leistung ging es mit einem 16:12 in die Pause. Die Mälscher nahmen sich vor, weiter engagiert zu spielen und den Vorsprung zu verringern. Entsprechend motiviert ging das Auswärtsteam in die zweite Halbzeit und direkt wurde der Rückstand um zwei Tore verkleinert. Trotzdem konnten sich die Gastgeber nach 45 Minuten auf 22:16 absetzen. Dennoch gaben sie die Gäste aus Malsch nicht auf und kämpften sich Tor um Tor zurück. Schlussendlich endete das Spiel mit 25:25. Durch eine tolle Aufholjagd und große Moral konnten sich die Mälscher also über einen Punkt freuen.

Es spielten: Maximilian Rastetter 3; Christoph Behmer; Christoph Krämmer 3; Manuel Kunz 1; Timo Weissinger; Julian Wolpert 2/2; Robin Gräßer 2; Sylvan Lenz 6; Ruben Diebold 3; Marcel Renz; Jannik Schuster 5