,

Meisterschaft in trockenen Tüchern

über den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft darf sich die männliche A-Jugend freuen. Im Spitzenspiel gegen den Lokalrivalen HSG Ettlingen-Bruchhausen/Ettlingenweier sicherte sich die Mannschaft endgültig die Tabellenspitze. Mit 13 Siegen in 13 Spielen kann das Team schon jetzt auf eine überaus erfolgreiche Runde blicken. Und auch im Spiel gegen den direkten Kontrahenten und Tabellenzweiten zeigten die Malscher ihr Können. Überaus motiviert startete das Team mit druckvollem Spiel und Schnelligkeit in die erste Halbzeit und ging direkt in Führung. Die Mannschaft spielte konzentriert und setzte die Vorgaben des Trainers erfolgreich um. So konnte der Vorsprung – auch durch die hervorragende Leistung von Luca Simon im Tor – kontinuierlich ausgebaut werden. Der Wille, die Meisterschaft in diesem Match in trockene Tücher zu bringen, war dem Team deutlich anzumerken. Mit einem verdienten 18:11 ging man in die Pause.

In den zweiten dreißig Minuten wirkte die Mannschaft zunächst etwas unkonzentriert und hatte Mühe Torjäger Xaver Nitzke aus dem gegnerischen Team in den Griff zu bekommen. Doch die Malscher fingen sich schnell wieder und ließen den Gegner in einer fairen Partie nie näher als sechs Tore herankommen. Durch die erfreulich große Zuschauermenge besonders motiviert, setze Malsch den Lokalrivalen weiter unter Druck und sicherte sich schließlich die Meisterschaft mit einem deutlichen 36:25.

Die Spieler können stolz auf sich sein – Zuschauer und Trainer sind es jedenfalls!

Es spielten: Niklas Braun, Tim Gräßer, Linus Hauser, Fabian Hepke, Levon Manuel, Johannes Müller, Niklas Riedinger, Mike Scheinmaier, Luca Simon (Tor), Philipp Wolpert.

Das nächste und letzte Spiel der Saison findet am Sonntag, 25.03.18 gegen die JSG Niefern/Mühlacker statt. Abfahrt für die Spieler ist 12:00 Uhr am TV Treff.