,

Damen erfolgreich

Malscher Handballdamen behielten gegen Stutensee-Weingarten die Oberhand

Knapper aber verdienter 22:20 Heimerfolg

Die Malscher Handballdamen mussten am 03.10.18,vor allen Dingen in der zweiten Hälfte,schon Schwerstarbeit verrichten um am Ende mit einem 22:20 Heimsieg beide Punkte in Malsch zu behalten.Von Beginn an war die Heimmannschaft das spielbestimmenden Team.So gelang es Ihr in der 7.Spielminute mit 3:2 in Front zu gehen.Diesen Vorsprung konnte man gar bis zur Pause auf 12:8 auszudehnen.In den ersten 15. Spielminuten der zweiten Hälfte, war man weiterhin die bessere Mannschaft.Ab diesem Zeitpunkt vergaß man den Sack endlich zu zu machen.Technische Fehler und auslassen guter Tormöglichkeiten führten dazu,dass die Gäste in der 50.Spielminute zum 18:18 ausgleichen konnten.Allerdings behielt man da die Ruhe,so dass man über ein 20:20 Zwischenstand am Ende einen 22:20 Endstand verdient beide Punkte in der Bühnsporthalle behalten konnten.

Am kommenden Sonntag,den 14.10.18 um 16.00 Uhr,muss man die Reise zur HSG Walzbachtal 2 antreten.Sicherlich keine leichte Aufgabe,da man bei den zweiten Mannschaften nie weiß,in wie weit sich von Ihrer Oberklassigen 1.Mannschaft verstärken werden.Spielerinnen bis 21 Jahren können immer in beiden Mannschaften spielen.Hier kommt das Festspielen keine Bedeutung.

Trotzdem fährt man guten Mutes zu diesem Auswärtsspiel.

Torschützen: N.Birli 10,H.Schneider 4,S.Borrmann 4,K.Braun 2,L.Klee 2,