Erste Saisonniederlage der Handball E-Jugend

HSG Walzbachtal 1 –  TV Malsch                            15 : 14 (5 : 5)

 

Nach dem tollen Heimspiel gegen MTV ging s nun nach Jöhlingen gegen eine weitere Spitzenmannschaft der Kreisliga.

Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes und intensives Spiel. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Malsch hatte insgesamt die besseren Torchancen, die der stark spielende Walzbachtaler Keeper aber zu verhindern wusste. Insgesamt war unser Abwehrspiel, das Hochverteidigen gegen den Ball sehr schlecht, so dass die Walzbachtaler Kinder immer mehr Oberwasser bekamen. Mitte der zweiten Halbzeit konnte sich die HSG mit 12 : 8 absetzen. Endlich legten unsere Kinder ihre Zurückhaltung ab und fighteten zurück. Was uns in den bisherigen Spielen immer auszeichnete den Gegenspieler zu hetzen und zu Fehler zu zwingen um daraus in der Umschaltbewegung Kapital zu schlagen, zeigten wir auf einmal. 3 Minuten vor Schluß kamen wir zum Ausgleich und man hatte den Eindruck das Spiel könnte noch zu unseren Gunsten kippen. Leider kam die HSG zu schnell zum erneuten Führungstor. Im Gegenzug konnten wir uns nochmal durchtanken und bekamen einen Penalty 15 Sekunden vor Schluss zugesprochen. Leider versäumte der Schiedsrichter die runterlaufende Zeit abzuwarten um dann den Penalty freizugeben. Mitten in den Anlauf unseres Spielers kam dann die Schlussirene, die den Torwurf sichtlich beeinflusste. Der HSG-Torhüter konnte den Ball abwehren und seiner Mannschaft den Sieg sichern.

 

Unterm Strich war der HSG Sieg verdient. Sie verteidigten aggressiver und fanden bessere Lösungen im Spielaufbau. Unser Spiel war zu sehr geprägt von schlampigen Abspielen, nicht gefangenen Bällen und zu vielen vergebenen Torchancen. Setzt uns der Gegner unter Druck, verlieren einige Spieler zu schnell die Nerven. Es ist „nur“ ein Handballspiel, das auch mal das schlechtere Ende für uns haben kann. Es wäre wünschenswert, dass sich die Mannschaft auch mal als anständiger Verlierer präsentieren würde, wenn ein Spiel mal verloren geht. Eine gute Leistung des Gegners muß man auch mal respektieren und es beim nächsten Mal einfach besser zu machen.

 

Am kommenden Samstag, 17.11.2018 spielen wir um 14.00h gegen FV Leopoldshafen. Die Mannschaft und Trainer würden sich über lautstarke Unterstützung in der heimischen Bühnsporthalle sehr freuen.

 

Es spielten:

Marlene, Jonathan, Niklas, Nils, Timo, Jaron, David, Elias, Moritz, Finn und Julian