,

Spiel gegen Knittlingen 22.12.2018

 

Am Samstag trat die D-Jugend des TVM zu Hause gegen den TSG Knittlingen an. Würde man das schmucklose 11:10 als reinen Arbeitssieg abtun, so würde man weder den Spielern, noch dem Spielverlauf im entferntesten gerecht werden. Denn dieses Spiel stand unter dem Stern des absoluten Willens der malscher D-Jugend. Der Abwehrriegel der Mälscher stand zu jedem Zeitpunkt sicher. Von Anfang an war das Spiel auf des Messers Schneide. Immer wieder bestach unser Torwart durch ausgezeichnete Paraden und war dadurch den Feldspielern ein wichtiger Rückhalt. Die knittlinger Mannschaft agierte gut und ballsicher. Doch die Angriffe prallten auf den sicher stehenden Abwehrwall des TVM. Unsere Spieler trafen ihrerseits ebenso auf eine gut postierte Abwehr der Knittlinger. Sie taten sich schwer, zum Torerfolg zu kommen. Somit waren sich beide Mannschaften weitgehend ebenbürtig. Dies wird durch das knappe und vergleichsweise niedrige Torergebnis unterstrichen. Das entscheidende Moment waren schließlich die mentale Stärke unserer D-Jugend-Spieler und ein an diesem Tag sehr gut aufgelegter Torwart. Diesen Sieg hat sich der TVM nicht erspielt, sondern erarbeitet und erkämpft und damit auch verdient. Das macht dieses Spiel zu etwas besonderem.

Konrad Duch, Melvin Menzel, Tessen Schünhof, Carlos Kühn, Lasse Schünhof, Vlad Cocos, Leon Kübler, Julian Grein, Deniz Lang