,

Nervenaufreibende Partie gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim 2

Nach dem Spitzenspiel um die Tabellenführung gegen den FV Leopoldshafen folgte am vergangenen Sonntag direkt das nächste spannende Match gegen den inzwischen Tabellenzweiten, die SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim 2. Da keine der drei Mannschaften zuvor gegen die restlichen Teams verloren hatte, versprach auch diese Partie spannend zu werden. Direkt zu Spielbeginn gelang es Malsch in Führung zu gehen. Die Mannschaft wollte sich durch einen Sieg den zweiten Tabellenplatz zurückerobern, und zeigte eine sehr gute kämpferische Leistung. Das Team wirkte geschlossener als beim letzten Mal und konnte die Führung fast komplett über die ersten 30 Minuten halten. Erst in der 28. Minute gelang der SG Hei/Hel/Gon zum ersten mal der Ausgleich. Doch das Malscher Team ließ sich nicht beirren, und erspielte sich die Führung zurück. Mit einem 18:16 ging man in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit war die Partie sehr ausgeglichen und spannend. Zwar behielt Malsch weiterhin die Führung, doch langsam zeichnete sich ab, dass Malsch mit dem geharzten Ball und der permanenten Manndeckung von Niklas Riedinger nicht wirklich zurecht kam. Dennoch gelang es der Mannschaft sich in der 48. Minute mit 25:22 Toren etwas abzusetzen. Leider schien das Spiel in den letzten 10 Minuten etwas zu kippen und der SG gelang bis zur 58. Minute der Ausgleich. Das Team kämpfte, doch ausgerechnet in der letzten Spielminute musste Malsch ein Tor hinnehmen, und verlor die Partie unglücklich mit 28:29. Wenn diese Niederlage auch bitter erscheint, ist die tolle Mannschaftsleistung und die Motivation des Teams zu loben. Die Spieler können stolz auf sich sein, und werden im Rückspiel sicher die Chance auf eine Revanche nutzen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Thorsten Rahner, der in diesem wichtigen Match als Trainer einsprang.

Es spielten: Alex Auerbach, Bastian Bernhard, Maurice Dehn, Simon Großmann, Linus Hauser, Fabian Hepke, Johannes Müller, Niklas Riedinger, Mike Scheinmaier, Luca Simon (Tor).

Das nächste Spiel findet am Samstag, 15.12.18 Uhr gegen den HC Neuenbürg 2000 statt. Abfahrt für die Spieler ist 12:40 Uhr am TV Treff.

,

erste Niederlage der Saison

Eine spannende Partie lieferte die männliche A-Jugend am vergangen Sonntag gegen den direkten Kontrahenten FV Leopoldshafen. Wie auch Malsch hatte Leopoldshafen bis dato jedes Spiel gewonnen und stand direkt hinter Malsch auf dem zweiten Tabellenplatz. Zum ersten Mal in dieser Saison traf das Team auf einen ebenbürtigen Gegner. Zunächst sah es für Malsch kritisch aus, denn Leopoldshafen ging direkt in Führung und baute diese in den ersten sechs Minuten auf 1:5 aus. Malsch ließ sich jedoch nicht beirren, sondern versuchte sein Spiel aufzubauen. Was auch gelang,denn in der 17. Minute war der Ausgleich geschafft. Konzentriert erspielte man sich gute Chancen und es gelang dem Team 12:9 in Führung zu gehen. Doch einige ärgerliche Ungenauigkeiten führten dazu, dass Leopoldshafen wieder die Oberhand gewann und den Anschluss schaffte. Mit einem umstrittenen Tor zum Halbzeitpfiff ging man mit einem unglücklichen 13:13 in die Pause.

Auch die zweite Hälfte war spannungsgeladen. Keiner Mannschaft gelang es, sich abzusetzen, doch das Team von Leopoldshafen schien etwas geschlossener und motivierter aufzutreten. Bis zur 47. Minute war die Begegnung absolut ausgeglichen und voller Spannung. Doch in den letzten 10 Minuten gelang es Leopoldshafen, sich mit vier Toren bis zu einem 19:23 abzusetzen. Malsch kämpfte um jeden Ball, und konnte noch einmal aufschließen, doch schließlich musste man sich mit einem äußerst knappen 22:23 geschlagen geben und die Tabellenführung an Leopoldshafen abgeben.

Es spielten: Alex Auerbach, Bastian Bernhard, Simon Großmann, Linus Hauser, Fabian Hepke, Johannes Müller, Niklas Riedinger, Mike Scheinmaier, Luca Simon (Tor).

Das nächste Spiel findet am Sonntag, 25.11.18 Uhr gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim 2 statt. Abfahrt für die Spieler ist 14:00 Uhr am TV Treff.

,

Erneuter deutlicher Sieg der männlichen A-Jugend

Einen weiteren deutlichen Sieg erspielte sich die männliche A-Jugend am vergangenen Samstag gegen die SG Eggenstein-Knielingen. Dabei schien sich das Muster der letzten Spiele zu wiederholen. Zunächst gelang es dem Gegner gut mitzuhalten und einige Tore zu erzielen, doch nach den ersten zehn Minuten übernahm Malsch die Kontrolle. Wie in den Partien zuvor konnte der Gegner nichts mehr ausrichten und wurde von Malsch Tor um Tor abgehängt. Der Abstand vergrößerte sich kontinuierlich und man ging mit einem 27:11 in die Pause.

Die zweiten dreißig Minuten boten keine Überraschungen mehr, und wie in den vergangenen Spielen dominierte Malsch die Partie. Bis zum Schluss motiviert und spielfreudig, ließ man Eggenstein-Knielingen keine Chance und trennte sich schließlich mit einem überdeutlichen 48:23. In der nächsten Partie trifft man mit Leopoldshafen auf einen wohl ebenbürtigen Gegner, denn wie auch Malsch hat die Mannschaft bisher jede Partie gewonnen. So dürfen sich die Zuschauer am Sonntag wohl auf ein spannendes Match freuen.

Es spielten: Maurice Dehn, Simon Großmann, Linus Hauser, Fabian Hepke, Johannes Müller, Niklas Riedinger, Mike Scheinmaier, Luca Simon (Tor).

Das nächste Spiel findet am Sonntag, 11.11.18 Uhr gegen den FV Leopoldshafen statt. Abfahrt für die Spieler ist 15:00 Uhr am TV Treff.

,

Klarer Sieg gegen MTV Karlsruhe

Einen weiteren deutlichen Sieg erspielte sich die männliche A-Jugend am vergangenen Samstag. Gegen die Tabellenletzten rechnete die Mannschaft mit einem leichten Spiel, doch der Gegner konnte zu Beginn der Partie gut mithalten und ging sogar in Führung. In den ersten zehn Minuten gelang es Malsch nicht, deutlich in Führung zu gehen, denn der MTV gab nicht auf und Malsch verwarf etliche Torschüsse. Doch dann machte die Mannschaft klar, wer die spielbestimmende Mannschaft ist und ging Tor um Tor in Führung. Mit einem klaren 22:5 ging man in die Pause.

Die zweiten dreißig Minuten waren eine klare Sache, Malsch erzielte Tor um Tor. Dank des großen Vorsprungs bot sich die Gelegenheit, neue Varianten auszuprobieren und neue Spielzüge zu testen. Die wirklich schweren Gegner werden mit Leopoldshafen und der SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim erst noch auf das Team zukommen. Gegen den MTV trennte man sich am Samstag schließlich mit einem deutlichen 38:10.

Es spielten: Alex Auerbach, Bastian Bernhard, Simon Großmann, Linus Hauser, Fabian Hepke, Niklas Riedinger, Mike Scheinmaier, Luca Simon (Tor).

Das nächste Spiel findet am Samstag, 03.11.18 Uhr gegen die SG Eggenstein-Knielingen statt. Treffpunkt für die Spieler ist 16:00 Uhr in der Bühnsporthalle.