,

Wieder ein Sieg der Damen

Malscher Handballdamen gelang Sieg in Walzbachtal 2

Verdienter 27:22 Auswärtserfolg

Die Malscher Damen mußten alles aufbieten,gegen die junge Walzbachtaler Mannschaft,um am Ende mit einem 27:22 Auswärtserfolg die Heimreise antreten zu können.Die Gastgeber gingen schnell mit 1:0 in Front.

Allerdings blieb dies die einzigste Führung der Walzbachtaler in dieser Begegnung.Malsch glich aus und ging mit 2:1 in Führung.Nach dem 5:4 konnte man sich Mitte der ersten Halbzeit auf 10:6 absetzen.Zur Pause hatte man sich

dann ein 14:10 Vorsprung erarbeitet.Die stärkste Phase des Spieles bei den Gästen,lag in den ersten 10. Spielminuten nach dem Wechsel.Hier arbeitete die Abwehr sehr konzentriert.Man kam zu schnellen Ballgewinnen und konnte sich somit mit 21:13 in Front schießen.Zwar kamen die Gastgeber auf 23:19 heran, aber Malsch behielt klaren Kopf und blieb am Ende verdienter Sieger mit

einem 27:22 Auswärtserfolg.

Das nächste Spiel der Malscher Handballdamen findet am kommenden Samstag,den 03.03.18 um 17.45 Uhr gegen TS Mühlburg in Malsch statt.

Torschützen: S.Borrmann 7, K.Braun 6, S.Kurzeja 5, D.Bechler 3, L.Klee 2,

A.Lauinger 3, A.Birli 1,

,

Unglückliche 2. Niederlage

Maslcher Damen erlitten 2.Saisonniederlage

Stark ersatzgeschwächt verlor man in Leopldshafen mit 18:15

Mit keinen guten Voraussetzungen mußten die Malscher Damen Ihr Ausswärtsspiel bei FV Leopoldshafen bestreiten .Mit N.Birli (Asien Urlaub),K.Braun (verletzt),Neuzugang B.Zatrov (krank),M.Manuel (krank)L.Klee (beruflich),A.Grimm (Studium Prüfungen) und H.Schneider (beruflich Auslandsauffenthalt),hatte man für diese Partie eine lange Liste der Ausfälle.So musste Torhüter X.Klee fast das ganze Spiel über als Feldspielerin einspringen,und mit L.Schillinger ein totaler Handballneuling früher als geplant Ihren Einstand vorziehen.Von der Stammmannschaft hatte man gerade noch 5 Feldspielerinnen zur Verfügung.Doch von vorneweg,die Mannschaft zog sich trotz der Niederlage gut aus der Affäre.Man hielt trotz der vielen Ausfälle das Spiel bis zur 52.Spielminute mit dem Spielstand von 14:14 ausgeglichen und offen .Danach ließen die Kräfte etwas nach,und so mußte man am Ende eine 18:15 Niederlage hinnehmen .Das Spiel begann mit einer 3:1 Führung für Malsch. Das Spiel wogte in den ersten 30.Spielminuten hin und her mit ständigen Wechselführungen.Zur Pasuse lag Malsch mit mit 8:7 in Front.Das Spiegelbild der ersten Halbzeit hielt auch bis zur 52.Spielminute mit dem Spielstand von 14:14 an.In den letzten Minuten hatten die Gastgeber das Glück und den längeren Atem.Malsch hatte Pech mit drei Pfostentreffer und zwei vergebenen Torchanen in den Schlußminuten.So mußte man am Ende eine 18:15 Niederlage hinnehmen . Trainer Erich Pospiech sprach nach Spielende seinem Team ein großes Lob aus , dass man mit mit diesen Gegebenheiten das Spiel so lange offen hielt, und über die ganze Spielzeit über dem Gegner immer Paroli geboten hat.Das nächste Spiel findet am 25.02.18 um 16.00 Uhr in Walzbachtal 2 statt.

Torschützen: S.Borrmann 10,A.Lauinger 2,D.Bechler 2,S.Kurzeja

,

Erfolgreiche Damen

Malscher Damen mit verdientem 27:20 Auswärsterfolg beim MTV/Bulach

Nächstes Spiel am 04.02.18 – 18.30 uhr in Leopoldshafen .

Den Damen des TV Malsch gelang am vergangenen Wochenende bei der SG MTV/Bulach2 ein verdienter 27:20 Erfolg . Damit kann man weiter den 2.Tabellenplatz festigen . Die Mannschaft zeigte in dieser Begegnung , die man nur mit einem Auswechselspieler bestreiten musste , eine geschlossene

Mannschaftsleistung. Erstmals wirkte Neuzugang Barbara „Babsi“ Zastrow mit,

und erzielte dabei 13 Treffer . Am Wochenende ist man Spielfrei . Am 04.02.18 – 18.30 Uhr muss man bei der FV Leopoldshafen antreten . Dies wird sicherlich keine leichte Aufgabe werden für das Pospiech Team. Die Gastgeber stehen mit 8:16 Punkten im Moment auf dem 7.Tabellenplatz der Tabelle . Diese Mannschaft darf man auf keinen Fall Unterschätzen , denn wenn Sie ins Spiel kommen sind sie sehr gefährlich . Manko der Malscher Damen ist , dass man diese Begegnung mit nur sechs Feldspielerinnen betreiten muss . Es fallen drei Spielerinnen Beruflich und Verletzungsbedingt aus.

Aber Bange gilt nicht . Die Mannschaft wird trotz der Ausfälle alles geben , und

alles versuchen weitere Punkte auf die Habenseite zu bringen .

Über Zuschauerunterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen .

,

Nächster Sieg

Malscher Handballdamen landeten Auswärtssieg

24:19 Erfolg bei SSC Karlsruhe

Nach einer fünfwöchiger Pause ging man mit etwas gemischten

Gefühlen in die Auswärtspartie gegen SSC Karlsruhe.Man wußte nicht so genau wo man stehtnach der längeren Pause.Die Anfangsminuten verliefen auch recht ausgeglichen.Nach 10.Spielminuten stand die Partie 3:3.Aber ab diesem Zeitpunkt nahm man das Spiel mehr und mehr in die Hand,und erzielte einen 7:4 Vorsprung.Nach 25.Minuten lag man mit 12:6 in Front und zur Pause stand es dann 13:10.Auch nach dem Wechsel blieben die Mälscher das spielbestimmende Team.Nach 45.Spielminuten lag man 18:13 in Führung .Diesen Fünftorevorsprung konnte man bis zum Spielende halten.So standen am Ende durch eine 24:19 Erfolg weitere zwei Punkte auf dem Habenkonto,das jetzt 20:2 Punkte aufweisst.Es war noch einiger Sand im Getriebe,aber am Ende war man mit dem Erfolg zufrieden.

Die nächste Partie findet am 21.01.18 am 17.00 Uhr in der Eichelgartenhalle in Rüpurr gegen die SG MTV Bulach statt.

Torschützen:

S.Borrmann 11, S.Kurzeja 4, L.Klee 3, K.Braun 3, A.Lauinger 2, A.Birli 1,

,

Sieg für die Damen

TV Malsch Damen gewannen Spiel gegen Knielingen 2

Deutlicher 23:14 Erfolg

Den Malscher Damen gelang gegen die Gäste vom TV Knielingen 2 mit 23:14 Toren , ein deutlicher Heimsieg .

Die erste Hälfte verlief allerdings recht zähflüßig .

Nach einem 0:2 Rückstand und schnellen Ausgleich zum 2:2 , übernahmen die Gäste kurzfristig das Kommendo und gingen dadurch Ihrerseits auch mit 3:6 in Front . Eine Auszeit brachte aber das Pospiech Team wieder in die Spur , was auch erstmals ein 7:6 Führung einbrachte . Zur Pause stand es zwar standesgemäß 9:7 für das Heimteam . Allerdings übersah man im Malscher Lager nicht, dass das Spiel bis dahin viel Sand im Getriebe hatte . In der Halbzeitpause schwörte sich Trainer und Mannschaft auf die zweite Hälfte ein . Man wollte den Gegner jetzt konsequenter unter Druck setzten . Im Abwehrverband kompakter und aggresiver ans Werk gehen , und im Angriff variabler agieren . Das Vorhaben wurde von der ersten Minute an angepackt und auch umgesetzt . So kam man über ein 14:7 und 18:9 Zwischenstand , letztendlich zu einem ungefährdeten 23:14 Erfolg .

So mußte man in der Vorrunde nur eine knappe 24:25 Niederlage gegen den Tabellenführer hinnehmen , und steht somit mit 18:2 Punkten auf Tabellenplatz 2 hinter den unbesiegten Rintheimerinnen .

Für die Rückrunde gibt es leider einen großen Wermutstropfen zu verkraften , denn unsere Torjägerin Nadine Birli geht für einige Monate auf Asienreise , was natürlich eine Schwächung fürs Team bedeutet .

Aber die Mannschaft geht trotzdem mit Mut an die Rückrunde heran .

Die Mannschaft und Trainer Erich Pospiech , wünschen allen Freunden , Gönner und Sponsoren ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2018 .

Torschützen : S.Borrmann 10 , N.Birli 5 , S.Kurzeja 2 , L.Klee 2 ,

K.Braun 2 , A.Lauinger 1 , D.Bechler 1 ,

,

Schon wieder ein Sieg

Die Damen des TV Malsch weiterhin erfolgreich

Überzeugender 32:24 Heimsieg gegen SG Stutensee/Weingarten 2

Im Malscher Damenlager stellte man sich gegen die HSG Stutensee/Weingarten 2 auf ein schweres Spiel ein .

So wußte man , dass man von Beginn an sofort auf der Höhe sein muß .

Und so gingen sie voll konzentriert die Partie an und zeigten dem Gästeteam wer Herr im Hause war . Sie brachten einen Siegeswillen auf die Matte , dass man sofort spürte, dass es in dieser Begegnung nur ein Sieger geben würde .

So lagen die Gäste das ganze Spiel über immer in Rückstand .

Gestüzt auf eine sehr homogene Abwehrarbeit und gut haltente Torhüterin S.Toth , lag man in der 10 Minute mit 5:3 in Front. In dem weiteren Spielverlauf erhöhte man in der 20. Minute auf 13:8 . Weiterhin gelang den

Mälscher immer wieder im Abwehrverband die Bälle zu erobern , und nützen dies immer wieder zu schnellen Gegenstoßtore , bei denen sich besonders K.Braun auszeichnete . So lag man zur Pause mit 18:11 in Front .

Nach dem Wechsel hielt die Überlegenheit der Malscher Damen weiterhin an . So hatte man in 48. Minute einen 10 Torevorsprung zum 27:17 erspielt . Die Stutenseer gaben zwar nie auf , aber an diesem Tag waren sie einfach das unterlegener Team gegen eine gut aufspielende Heimmannschaft .

Am Ende des Spieles schlug für das Pospiech Team ein deutlicher 32:24

Heimerfolg . Trainer Erich Pospiech sprach am Ende demTeam ein

großes Lob aus , dass dieser Sieg durch eine geschlossene Mannschaftsleitung erspielt wurde .

Das nächste Spiel findet am 10.12.17 um 15.30 Uhr in der Malscher Bühnsporthalle statt . Gegner ist die Verbandsligareserve von Knielingen .

Hier wird unsere Torjägerin Nadine Birli das letzte Spiel in dieser Saison bestreiten . Sie wird ab Anfang Januar 2018 eine Asien Rundreise über mehrere Monate starten .

Die Damen mit Trainer würden sich freuen , wenn Sie im letzten Spiel dieses Jahres eine gute Unterstützung bekommen würden .

Torschützen : S. Borrmann 13 , K. Braun 9 , S.Kurzeja 4 , N. Birli 4 ,

L.Klee 1 , D.Bechler 1 ,

,

Gelingt Malscher Damen weiterer Heimsieg?

SG Stutensee/Weingarten 2 zu Gast

Die Damen des TV Malsch , empfangen heute die Mannschaft aus SG Stutensee/Weingarten 2 .

Die Gäste rangieren im Moment auf Tabellenplatz 6 mit 9:7 Punkten .

Aufgrund des zweiten Tabellenplatzes unserer Mannschaft mit 14:2 Punkten , muß man für diese Partie die Favoritenrolle annehmen . Allerdings ist Vorsicht geboten , denn die Stutenseeher spielen einen guten Handball .Dazu kommt , dass man immer damit rechnen muß , dass das Gästeteam sich mit jungen Verbandsligaspielerinnen verstärken kann .

Besinnt sich das Pospiech Team allerdings auf Ihre Stärken , dann könnte ein weiterer Erfolg im Bereich des Möglichen liegen . Es wird sicherlich ein spannendes und interessantes Spiel geben . Die Mannschaft freut sich auf eine gute Unterstützung .

,

Malscher Handballdamen nahmen auch Hürde bei Eggenstein 2

Erkämpfter 23:21 Erfolg

Die Damen des TV Malsch mußten am vergangenen Wochenende der Landesligareserve in Eggenstein 2 antreten . Da die Gastgeberinnen sich Ihre Mannschaft mit drei Spielerinnen des Landesligateams verstärkten , wußte man von Beginn an , das man eine schwere Hürde vor sich hatte .

Man ließ sich allerdings nicht davon abschrecken . Von Beginn an nahm man das Heft in die Hand und schoss ein 6:2 Vorsprung heraus . Allerdings wurden jetzt die Eggensteiner stärker und es gelang Ihnen erstmals kurz vor der Pause mit 11:10 in Führung zu gehen . Aber Malsch gelangen noch zwei Treffer , und man wechselte die Seiten mit einer 12:11 Führung .

Nach dem Wechsel sah man 30 Minuten lang ein sehr spannendes Spiel .

Bis zum 17:17 wechselte dauert die Führung . Als dann die Eggensteiner mit 19:17 in Führung ging , sah man im Malscher Lager die Felle davon schwimmen .

Aber das Pospiech Team steckte nie auf , und man ging seinerseits mit 21:19 in Front . Eggensgtein glich aus zum 21:21 . Aber durch ein tollen Kampfgeist des gesamten Teams , war man die letzten fünf Minuten Herr der Lage . Zwei Tore von S.Borrmann und N.Birli bescherten den Mälscher Damen am Ende ein verdienter 23:21 Auswärtserfolg . Durch diesen Sieg bleibt man weiterhin auf Tabellenplatz 2 .

Am kommenden Wochenende , Samstag , den 25.11.17 um 17.45 Uhr , empfängt man die 2. Mannschaft aus SG Stutensee/Weingarten . Ein weiteres schweres Spiel steht da für unsere Damen an .

Allerdings hat man auch hier die Möglichkeit , beide Punkte in Malsch zu behalten . Die Mannschaft würde sich über eine gute Unterstützung freuen .

Torschützen: S. Borrmann 9 , N.Birli 6 , S.Kurzeja 3 , K. Braun 2 ,

A. Lauinger 2 , A.Birli 1 ,

,

Deutlicher Sieg

Malscher Handballdamen feierten deutlichen 32:20 Derbyerfolg

Ettlingen/Bruchhausen ohne Chance

Das mit Spannung erwartete Derby zwischen den Damen vom TV Malsch und HSG Ettlingen/Bruchhausen , endete am Ende mit einem hochverdienten 32:20 Erfolg der Einheimischen .

Die ersten 10. Spielminuten verliefen sehr ausgeglichen , was auch der 4:4 Spielstand ausdrückte . Aber ab diesem Zeitpunkt nahmen die Gastgeber mehr und mehr das Heft in die Hand . So ging man bis zur 20.Minute mit 9:4 in Front . Zur Halbzeit wechselte man die Seiten mit einem 15:10 für die Mälscher Damen . Dieser fünf Torevorsprung hielt bis zur 40 Spielminute mit einem Spieltand von 20:15 an . Ab jetzt drückten die Pospiech Sieben noch mehr aufs Tempo und spielte seine Überlegenheit noch mehr aus, so dass man in der 48. Minute mit einem Zwischenergebnis von 26:16 einen 10 Torevorsprung heraus spielte . Am Spielende schlug ein deutlicher 32:20 Endstand zu Buche . Der ganzen Malscher Mannschaft gebührt ein hohes Lob , denn Sie spielten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung , und einem sehr guten und schnellen Handball den deutlichen Erfolg heraus . Positiv ist dabei noch zu erwähnen , dass sich jede eingesetzte Spielerin am Torerfolg beteiligte .

Am kommenden Wochenende am 19.11.17 – 19.00 Uhr muss man das schwere Auswärtsspiel , bei der Landesligareserve von Eggenstein bestreiten . Allerdings wird man auch da nicht ohne Chance sein .

Ausschlaggebend wird sein , mit wieviel Spielerinnen Sie Ihr Team ,

mit Landesligaspielerinnen Sie Ihr Team verstärken werden .

Torschützen : S.Borrmann 13 , N.Birli 6 , K.Braun 3 , S.Kurzeja 3 ,

A.Lauinger 2 , L.Klee 2 , A.Birli 2 , D.Bechler 1 ,

,

Malscher Handballdamen empfangen zum Derby HSG Ettlingen/Bruchhausen

Am kommenden Samstag , den 11.11.17 – 17.45 Uhr empfangen die

Damen des TV Malsch das mit Spannung erwartente Derby , die HSG Ettlingen/Bruchhausen .

Vom Tabellenplatz her , geht Malsch als Favorit in dieses Spiel , aber es ist

auch allseits bekannt , dass Derbys Ihren eigenen Charakter und Gesetze haben , und somit diese Favoritenstellung bedeutungslos ist .

Es wird bei diesem Derby sicherlich die Tagesform den Ausschlag über den Ausgang dieser Begegnung geben . Malsch will natürlich die gute Tabellenposition ( Platz 2 mit 10:2 Punkten ) weiterhin behalten .

Allerdings wird Ihrerseits die HSG Ettlingen/Bruchhausen alles in die Waagschale zu werfen , um beide Punkte nach Ettlingen mitzunehmen .

Also Spannung pur ist im Derby angesagt .

Bitte geben Sie der Mannschaft bei diesem schweren Spiel , Ihre Unterstützung .