,

Malscher Damen empfangen im Pokal TG Neureut

Erstmalige Teilnahme im Pokalwettbewerb

Die Damen des TV Malsch empfangen am Mittwoch,den 24.10.2018 um 20.30 Uhr

in der Bühnsporthalle Malsch,die höherklassige Mannschaft von TG Neureut.

Malsch meldete sich für den diesjährigen Pokalwettbewerb erstmalig ein Frauenteam.

Mit dem Los TG Neureut hat man sportlich ein gutes und attraktives Los gezogen.

Die 1.Mannschaft spielt in der Verbandsliga,die 2.Mannschaft spielt in der Landesliga.

Wer letztendlich einer der beiden Teams das Pokalspiel bestreiten wird,steht zum heutigen Zeitpunkt noch nicht fest.Fakt ist natürlich,dass in dieser Begegnung,egal welches Team antritt, das Malscher Team klarer Außenseiter sein wird.Allerdings will man alles versuchen den Neureutern das Leben so schwer wie möglich zu machen.Auch im Handball existiert der immer wieder hörender Satz „ Pokalspiele haben Ihre eigenen Gesetze „ .

,

2.Sieg

Malscher Handballdamen in Walzbachtal erfolgreich

Deutlicher 30:17 Auswärtserfolg

Die Malscher Damen feierten in der noch recht jungen Saison,mit dem 30:17 Auswärsterfolg

Ihren 2.Sieg.Die Anfangsminuten verliefen recht ausgeglichen.Malsch konnte sich erstmals

in der 15.Minute auf 3:6 absetzen.Jetzt hatte man doch wesentlich mehr Zugriff auf die Gastgeberinnen.Immer mehr bekam man Oberwasser.Im Angriff konnte Spielmacherin A.Birli Ihre Nebenleute immer wieder gut in Szene setzen,so dass über die Rückraumspielerinnen S.Bormman und N.Birli immer wieder die beiden Außen H.Schneider und K.Braun erfolgreich in Szene gesetzt werden konnten.So lag man zur Pause schon deutlich mit 14:7 in Front.Auch nach dem Wechsel hielt die Überlegenheit des Malscher Teams an.Ihre ersten Tore erzielten im Malscher Dress Neuzugang J.Diering (2Tore) kam von Ettl./Bruchhausen, sowie Eigengewächs M.Salla (1 Tor). S.Borrmann war eine souveräne Vollstreckerin vom 7 Meter Punkt .Mit acht von acht 7 Meter Würfen,blieb Sie ohne Fehlwurf.Zu erwähnen wäre noch,dass Torhüterin S.Toth in dieser Woche Ihren 50. Geburtstag feierte und trotz diesen Alters noch immer eine Leistungsträgerin für die Mannschaft ist.Das Pospiech Team zeigte in dieser Begegnung eine gute mannschaftliche Geschlossenheit und entführte verdient beide Punkte aus dem Walzbachtal.

Torschützen : S.Borrmann 11/8, H.Schneider 6, K.Braun 4, N.Birli 3, J.Diering 2,

A.Lauinger 2, L.Klee 1, M.Salla 1,

,

Damen erfolgreich

Malscher Handballdamen behielten gegen Stutensee-Weingarten die Oberhand

Knapper aber verdienter 22:20 Heimerfolg

Die Malscher Handballdamen mussten am 03.10.18,vor allen Dingen in der zweiten Hälfte,schon Schwerstarbeit verrichten um am Ende mit einem 22:20 Heimsieg beide Punkte in Malsch zu behalten.Von Beginn an war die Heimmannschaft das spielbestimmenden Team.So gelang es Ihr in der 7.Spielminute mit 3:2 in Front zu gehen.Diesen Vorsprung konnte man gar bis zur Pause auf 12:8 auszudehnen.In den ersten 15. Spielminuten der zweiten Hälfte, war man weiterhin die bessere Mannschaft.Ab diesem Zeitpunkt vergaß man den Sack endlich zu zu machen.Technische Fehler und auslassen guter Tormöglichkeiten führten dazu,dass die Gäste in der 50.Spielminute zum 18:18 ausgleichen konnten.Allerdings behielt man da die Ruhe,so dass man über ein 20:20 Zwischenstand am Ende einen 22:20 Endstand verdient beide Punkte in der Bühnsporthalle behalten konnten.

Am kommenden Sonntag,den 14.10.18 um 16.00 Uhr,muss man die Reise zur HSG Walzbachtal 2 antreten.Sicherlich keine leichte Aufgabe,da man bei den zweiten Mannschaften nie weiß,in wie weit sich von Ihrer Oberklassigen 1.Mannschaft verstärken werden.Spielerinnen bis 21 Jahren können immer in beiden Mannschaften spielen.Hier kommt das Festspielen keine Bedeutung.

Trotzdem fährt man guten Mutes zu diesem Auswärtsspiel.

Torschützen: N.Birli 10,H.Schneider 4,S.Borrmann 4,K.Braun 2,L.Klee 2,

,

Deutlicher Sieg gegen Post Südstadt KA II

Einen mehr als deutlichen Sieg erspielte sich die A-Jugend am 03. Oktober gegen Post Südstadt Karlsruhe II. Motiviert vom letzten Erfolg schloss die Mannschaft nahtlos an ihre gute Leistung an. Durch schnelles, druckvolles Angriffsspiel erzielte das Team sofort einige Treffer und ließ dem Gegner keine Chance. Wie schon im letzten Spiel zeigte die Mannschaft eine hervorragende Abwehrarbeit, so dass Post Südstadt bis zur 22 Spielminute kein Treffer gelang. So stand es kurz vor Ende der ersten Halbzeit 14:1 für Malsch. Mit 19:2 Toren ging man hochzufrieden in die Pause.

Die zweiten 30 Minuten verliefen wie die ersten, Malsch war die dominierende Mannschaft. Tor um Tor zog man dem Gegner davon. Es macht Spaß, zu sehen mit wie viel Spielfreude das Team agiert und wie gut die Spieler bereits jetzt zu einer schlagkräftigen Mannschaft zusammengewachsen sind. Obwohl die Altersspanne von Jahrgang 2000 bis 2003 reicht, ist ein toller Zusammenhalt im Team entstanden. Dank der bis zum Schluss konzentrierten Spielleistung trennte man sich schließlich mit einem überdeutlichen 42:10.

Es spielten: Alex Auerbach, Bastian Bernhard, Maurice Dehn, Simon Großmann, Linus Hauser, Fabian Hepke, Niklas Riedinger, Mike Scheinmaier, Luca Simon (Tor).

,

Knappe Niederlage der Damen

Malscher Handballdamen begannen Saison mit Niederlage

Mit 27:21 unterlag man in Eggenstein2

Mit gemischten Gefühlen gingen die Malscher Handballdamen in die erste Begegnung bei der TG Eggenstein2.Musste man doch auf die etablierten Denise Bechler ,die noch sehr lange verletzungsbedingt ausfallen wird, und die noch im Arbeitsurlaub in Frankreich weilende Sarah Kurzeja verzichten.Sicherlich eine Schwächung des Teams.So musste man sich von Beginn an den stürmischen Angriffen der Gastgeberinnen wehren.Was allerdings nur bedingt gelang.So lag man in der 10.Spielminute mit 6:2 im Hintertreffen.Zur Pause musste man gar einen 17:9 Rückstand hinnehmen.Nach dem Wechsel nahm man sich vor,dem Gegner einfach mehr Paroli zu bieten.Am Ende unterlag man mit 27:21 Toren,aber man schaftte es aber,dass man die zweite Halbzeit für sich entscheiden konnte.Und hätte man die zahlreichen klaren Torgelegenheiten in den letzten 10 Minuten besser verwertet,wäre ein noch besseres Ergebnis herausgesprungen.Auf diese zweiten Hälfte muss man am kommenden Mittwoch,den 03.10.18 um 14.00 Uhr gegen die zweite Mannschaft von SG Stutensee-Weingarten aufbauen,und versuchen so die beiden ersten Punkte zu ergattern.Die Mannschaft würde sich um eine gute Unterstützung freuen.

Torschützen:K.Braun 5,S.Borrmann 5,N.Birli 3,H.Schneider 3,L.Klee 2,A.Birli 2,A.Lauinger 1,

,

Hervorragender Start in die neue Saison für die männliche A-Jugend

Einen gelungenen Start in die neue Saison hatte die männliche A-Jugend. Nachdem das erste Spiel mangels gegnerischer Spieler abgesagt werden musste, freute sich die Mannschaft nun endlich loslegen zu können. Am vergangenen Sonntag traf das Team dann auf die JSG Neuthard/Büchenau und zeigte ein hervorragendes Spiel. Bereits nach 17 Sekunden erzielte die Mannschaft das erste Tor und in diesem Tempo sollte es weitergehen. Durch schnelle Angriffe, genaue Pässe und eine absolut überzeugende Abwehrarbeit gelang den Spielern Tor um Tor – und so stand es nach 9 Minuten bereits 8:1. Der Gegner hatte zu keiner Zeit eine Chance und musste Malsch davonziehen lassen. Sehr zufrieden ging man mit einem Spielstand von 20:8 in die Pause.

Und auch die zweiten 30 Minuten überzeugten sowohl Trainer als auch Zuschauer. Die Mannschaft zeigte eine geschlossene, gekonnte Abwehr, gelungene Spielzüge und vergrößerte so den Abstand zum Gegner kontinuierlich. Obwohl das Team mit nur einem Auswechselspieler nach Karlsdorf gekommen war, ließ die Leistung auch in der zweiten Spielhälfte zu keinem Zeitpunkt nach. Konzentriert machte die Mannschaft ihr Spiel und siegte schließlich mit einem überragenden 37:11. Die Spieler können mit dieser Leistung stolz auf sich sein.

Bereits drei Tage später wird das Team mit Post Südstadt Karlsruhe auf den nächsten Gegner treffen. Die gezeigte Leistung weckt Vorfreude auf das nächste Spiel.

Es spielten: Alex Auerbach, Bastian Bernhard, Simon Großmann, Linus Hauser, Fabian Hepke, Niklas Riedinger, Mike Scheinmaier, Luca Simon (Tor).

,

Auswärtssieg der Handball C-Jugend in Untergrombach

HSG Bruchsal/Untergrombach – TV Malsch                                                18:32 (7:16)

 

Stark ersatzgeschwächt trat die Mannschaft in Untergrombach an. Lukas, Moritz und Marco mussten krankheitsbedingt absagen. Gegen die HSG spielten wir vor 3 Monaten am Qualifikationsturnier zur Badenliga unentschieden. Uns erwartete also ein Gegner auf Augenhöhe.

 

Von Beginn an agierte die Abwehr sehr aggressiv und entschlossen. Der Spielfluss der HSG konnte somit nahezu unterbunden werden, allerdings konnten wir die Ballgewinne nicht in eine höhere Führung umwandeln, weil unsere 2. Phase nicht gut funktionierte. Allerdings steigerten wir uns kontinuierlich und konnten bis zur Pause auf 16:7 davonziehen. Glänzten wir vor Wochenfrist noch durch sehr gut vorgetragene Abläufe und hohe Laufbereitschaft, so waren es dieses mal eher die Einzelaktionen, die zu Erfolg führten.

 

Malsch erwischte auch den besseren Start in die 2. Spielhälfte. Unsere Abwehrarbeit war nach wie vor gut, die Ballgewinne wurden jetzt besser in Tore umgewandelt als zu Beginn der ersten Halbzeit. Über 22:11 kamen wir zu einem ungefährdeten 32:18 Auswärtssieg, der in der Höhe absolut verdient war. Aus einer guten Mannschaftsleistung stachen Carsten Birli und Kevin Hartmann heraus.

Mit 4:0 Punkten ist der Start in die Landesliga-Saison absolut gelungen.

Am kommenden Samstag, 29.09.2018 gastiert TV Forst um 14.00h in der Bühnsporthalle. TV Forst gewann am ersten Spieltag ebenso deutlich wie wir gegen die HSG Bruchsal/Untergrombach.

Die Mannschaft wird eine gute Trainingswoche und eine überragende Leistung brauchen um zu bestehen. Hoffentlich mit allen Spielern an Bord. Freuen wir uns auf ein spannendes Spiel.

 

Für den TV Malsch spielten:

Daniel Berger (Tor), Sven Kurzeja, Silas Rahner, Adrian Haller, Carsten Birli, Kevin Hartmann, Tobias Bauer, Lennert Bechler und Noah Pohl

 

,

E-Jugend 2. Spiel 2. Sieg

TG Neureut – TV Malsch                                                                  8 : 20 (3 : 8)

 

Die TG Neureut hatte noch ein Hühnchen mit unserer Mannschaft zu rupfen. In der letzten Saison vermasselten wir durch ein Unentschieden in Neureut dem Team die Meisterschaft.

Malsch fast mit dem letzten Aufgebot, nur ein Auswechselspieler, weil Finn, Elias und Timo fehlten.

Der Anfang des Spiels war hart umkämpft. Neureut konnte nach 0:3 auf 3:4 verkürzen und hatte aufgrund vieler unnötiger Ballverluste unserer Kinder große Torchancen, die unserer phantastisch aufgelegte Marlene im Tor zu verhindern wusste. Auf der Gegenseite nutzten unsere Kinder ihre Chancen besser und so ging es mit 3:8 in die Pause.

Nach der Pause unsere beste Phase. Gute Balleroberungen und gelungenes Kombinationsspiel.

Zwischenstand nach 30 Minuten 5:15.

In den letzten Spielminuten war unser Spiel wieder geprägt von vielen technischen Fehlern, allerdings vermochte die TG nach wie vor die daraus resultierende Torchancen nicht zu nutzen. Zu stark war unsere Torhüterin an diesem Spieltag.

Am Schluß stand ein deutlicher 20:8 Erfolg zu Buche, was den Spielverlauf nicht unbedingt widerspiegelt.

 

Fazit: Zu viele technische Fehler, zu viele Ballverluste und eine überragende Malscher Torhüterin.

 

Am Feiertag, 03.10. spielen wir um 12.30h in der Bühnsporthalle gegen TG Eggenstein. Freuen wir uns auf ein spannendes Spiel.

 

Es spielten:

Marlene, Jonathan, Niklas, Jaron, Nils, David, Moritz und Julian