,

Spiel gegen Knittlingen 22.12.2018

 

Am Samstag trat die D-Jugend des TVM zu Hause gegen den TSG Knittlingen an. Würde man das schmucklose 11:10 als reinen Arbeitssieg abtun, so würde man weder den Spielern, noch dem Spielverlauf im entferntesten gerecht werden. Denn dieses Spiel stand unter dem Stern des absoluten Willens der malscher D-Jugend. Der Abwehrriegel der Mälscher stand zu jedem Zeitpunkt sicher. Von Anfang an war das Spiel auf des Messers Schneide. Immer wieder bestach unser Torwart durch ausgezeichnete Paraden und war dadurch den Feldspielern ein wichtiger Rückhalt. Die knittlinger Mannschaft agierte gut und ballsicher. Doch die Angriffe prallten auf den sicher stehenden Abwehrwall des TVM. Unsere Spieler trafen ihrerseits ebenso auf eine gut postierte Abwehr der Knittlinger. Sie taten sich schwer, zum Torerfolg zu kommen. Somit waren sich beide Mannschaften weitgehend ebenbürtig. Dies wird durch das knappe und vergleichsweise niedrige Torergebnis unterstrichen. Das entscheidende Moment waren schließlich die mentale Stärke unserer D-Jugend-Spieler und ein an diesem Tag sehr gut aufgelegter Torwart. Diesen Sieg hat sich der TVM nicht erspielt, sondern erarbeitet und erkämpft und damit auch verdient. Das macht dieses Spiel zu etwas besonderem.

Konrad Duch, Melvin Menzel, Tessen Schünhof, Carlos Kühn, Lasse Schünhof, Vlad Cocos, Leon Kübler, Julian Grein, Deniz Lang

,

Spiel gegen Neureut 15.12.2018

 

Am letzten Sonntag traten unsere D-Jugend-Spieler gegen Neureut an. Nach zerfahrenen ersten Minuten gelang es der Mannschaft, in ihren Spielrhythmus zu finden. Die jetzt gute Abwehrarbeit brachte die nötige Sicherheit für den Angriff. Und so erwies sich unsere Mannschaft als ebenbürtiger Gegner. Neureut gelang es in der ersten Hälfte nicht, sich entscheidend abzusetzen. Erzielten sie ein Tor gegen Malsch, so stellten unsere Spieler ein Tor dagegen. Der erste Saisonsieg schien hier möglich. Unverständlich war dann der Bruch, der in der zweiten Hälfte stattfand. Ohne ersichtlichen Grund schien der Siegeswille gebrochen. Die Abwehr war unaufmerksam. Das führte zu mehr und mehr vermeidbaren Gegentreffern. Die Verunsicherung fand ihren Ausdruck in den zahlreichen vergebenen Siebenmetern, die unseren Jungs zugesprochen wurden. Nicht einer wurde verwertet. Hinzu kam Pech im Abschluß mit Pfostentreffern und knapp neben das gegnerische Tor gesetzten Würfen. Insgesamt ein leichtfertig verschenkter Erfolg, den unsere Mannschaft so dringend nötig gehabt hätte. (13:9), 23:13

Konrad Duch, Berin Kurtic, Melvin Menzel, Tessen Schünhof, Jonas Ruml, Carlos Kühn, Lasse Schünhof, Leo Reinert, Joris Bech, Alexander Ruppel, Vlad Cocos, Leon Kübler

,

Spiel gegen Rhein-Neckar-Löwen 24.11.2018

 

Mit großem Eifer gingen unsere Jungs ins Spiel gegen die favorisierten Rhein-Neckar-Löwen. Diese waren körperlich und spielerisch deutlich überlegen. Dennoch trotzte ihnen Malsch das eine oder andere Tor ab. Mit Engagement gelang es etliche Male, Torwürfe zu unterbinden. Die Mannschaft wirkte im Vergleich zur Vorwoche erheblich verbessert und homogener. Mehr Bewegung und Einsatz füreinander schienen die D-Jugend-Spieler aus Malsch zusammenzuschweißen. Der Kampfgeist war bis zum Ende ungebrochen. Nach Spielende verließen unsere Jungs zwar verdientermaßen als Verlierer aber aufrechten Hauptes den Platz. Durch ihr diszipliniertes Auftreten während und um das Spiel herum hinterließen sie ein angenehmes Bild vom TV Malsch.

 

Konrad Duch, Berin Kurtic, Melvin Menzel, Tessen Schünhof, Jonas Ruml, Carlos Kühn, Lasse Schünhof, Leo Reinert, Joris Bech

,
D-Jugend TV Malsch : SG Pforzheim/Eutingen
Das Spiel gegen Pforzheim am heutigen Nachmittag gestaltete sich für unsere
Jungs als Debakel. Zwar mag als Entschuldigung gelten, daß unser bisheriger
Torhüter Felix heute nicht dabei war, doch auch er hätte gut aufgelegt am
Ausgang nicht viel ändern können. Somit mußte kurzfristig ein Feldspieler das Tor
hüten. Die Fehler, welche man sowohl in der Abwehrarbeit als auch im Angriff
sah, waren insgesamt das Ergebnis von zu harmlosen Agieren. Die Kampfmoral,
welche sonst bei den Spielen zuvor immer wieder zu erkennen war, fehlte heute.
Hier sind sicherlich einzelne Spieler auszunehmen, doch einzelne Spieler sind
gegen einen solchen Gegner zu wenig. Es gelang der Mannschaft nicht, die im
Training erlernten Verhaltensweisen im Spiel umzusetzen. Somit kann es für die
Zukunft nur heißen: konzentriert im Training arbeiten und im Spiel das Erlernte
umsetzen.
Deniz Lang, Alexander Ruppel, Konrad Duch, Berin Kurtic, Melvin Menzel, Karl
Meysenburg, Tessen Schünhof, Vlad Cocos, Jonas Ruml, Carlos Kühn, Lasse
Schünhof, Leon Kübler
20171209_182255
, , , ,

Weihnachtsfeier der Jugend

Am 09.12.17 fand die Weihnachtsfeier für unsere Jugend statt.Zuerst wurden unsere jüngeren Handballer Minis und E-Jugend

mit Spiel Spaß und Quiz unterhalten.Danach durften unsere D- und C-Jugend ihre geistige und körperliche Fitness unter Beweis

stellen.Am Schluss gab es für die Mannschaften und Trainer Pizza „all you can eat“.

Es war für alle ein gelunger Abschluß vor den Weihnachtsferien.20171209_151557

Als Dankeschön für Trainingsfleiß und Engagement der Trainer wurden alle mit einem einheitlichen TShirt des TV Malsch beschenkt.

Ohne fleißige Helfer könnte so eine Feier natürlich nicht stattfinden, deshalb auch hier ein großes Lob an die Herren,

die für die Bewirtung zuständig waren und den Damen, die für die  Animation tätig waren.

Herzlichen Dank dafür und allen ein gesegnetes Weihnachtsfeier und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Unsere kleinsten “ Bambinis“ sind auch nicht zu kurz gekommen und haben eine Tasse mit ihrem Mannschaftsbild erhalten.

Die Abteilungsleitung würde sich auch im neuen Jahr über eure ehrenamtliche Unterstützung freuen.

 

20171209_182255

,

D-Jugend gewinnt in Langensteinbach 13:16

die D-Jugend hat sich mit einem Sieg in Langensteinbach auf den 2.Platz der Tabelle geschoben.

Das vermeintlich leichte Spiel gegen den letzten der Tabelle entpuppte sich als ein schwer erkämpfter Sieg. Man ließ leider die Beweglichkeit vermissen und man verspielte nach der Pause einen 4-Tore-Vorsprung und ließ Langensteinbach sogar in Führung gehen. Man konnte sich heute beim Torwart bedanken, der heute sehr gut hielt. Die Mannschaft erwachte aber rechtzeitig und man schoß 5 Tore in den letzten 5 Minuten und konnte somit den Sieg gegen Langensteinbach mit 13:16 sicherstellen.

Das nächste Spiel ist erst in 3 Wochen am 11.11. in Malsch gegen die HSG EBE.

Bis dahin sollten ein paar Spielzüge einstudiert werden, um dann wieder ein gutes Spiel abzuliefern.

,

Gutes Spiel, aber kein gutes Ende

Leider hat unser D-Jugend ihr erstes Spiel in der neuen Runde mit 9:14 verloren, aber als kleiner Trost, es war ein gutes Spiel. In der ersten Halbzeit spielte man besser und man nutze seine Chancen besser aus. Somit ging man mit einem 6:5 in die Halbzeit.

In der 2 Hälfte ließ die Treffsicherheit und der Torabschluss nach, man verschoss 4 Siebenmeter. Der Gegner nutzte seine Chancen besser und ging dann auch in Führung, die er bis zum Ende auch behielt. Das Spiel endete 9:14, etwas hoch, es war eigentlich ein ausgeglichenes Spiel, aber wenn man seine Tore nicht macht, dann verliert man.

Aber man kann darauf aufbauen und beim nächsten Spiel läuft es wieder besser und der TV Malsch geht dann als Sieger vom Platz.

Vorbericht zum Heimspiel gegen TGS Pforzheim 2016-12-18 D-Jugend

Das Verfolgerduell der Bezirksliga Süd. TV Malsch gegen TGS Pforzheim. Will Malsch wieder weiter nach oben in der Tabelle klettern bedarf es einer ähnlich starken Leistung wie letzte Woche gegen Klassenprimus TSV Rintheim.

Unberechenbar die Mannschaftsleistungen in dieser Runde. Topleistungen bis zu unterirdische Leistungen – Mannschaft, Trainer und Fans haben diese Saison schon alles erlebt.

Wir sind unheimlich gespannt, was uns die Spieler heute präsentieren. Packen wir s an!!!

Danach geht s in die Weihnachtspause.

Die D-Jugend wünscht allen Gönnern und Fans ein frohes besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr.

Wir spielen vermutlich in folgender Aufstellung:

Lukas Salla, Daniel Berger (Tor); Marco Ruml, Adrian Haller, Carsten Birli, Felix Klemm, Sven Kurzeja, Silas Rahner, Leon Baumgärtner, Tobias Bauer, Kevin Hartmann, Noah Pohl

 

männliche D-Jugend TV Malsch – TSV Rintheim 18 : 17 (10 : 10)

TSV Rintheim kam als Tabellenführer in die Bühnsporthalle. Rintheim hatte lediglich einen Minuspunkt und war gegenüber dem Herausforderer HSG Walzbachtal um 2 Punkte besser platziert, weil die HSG gegen einen Underdog bereits patzte.

Der TV Malsch nach der grottenschlechten Leistung in Durlach (Niederlage beim bis dahin sieglosen Tabellenletzten) und den Trainingseindrücken der letzten Wochen ganz demütig um Schadensbegrenzung bemüht……soweit die Vorzeichen vor dem Spiel.

Das Spiel aber von Beginn an ein offener Schlagabtausch…..Rintheim, die körperlich robustere Mannschaft und von der Spielanlage auch weiter wie der TV Malsch auf der einen Seite und der TV Malsch auf der anderen Seite, die „Gallier“ die sich in jeden Zweikampf hauen und durch intelligentes Übergeben/Übernehmen in der Abwehr immer dran bleiben und sogar bis Mitte der ersten Halbzeit mit 2-3 Toren in Führung liegen. Spätestens jetzt wurde auch der TSV bewusst hier voll dagegen halten zu müssen, was sie dann auch taten. Halbzeitstand 10:10.

In der Halbzeitpause nahm man sich vor genauso weiterzumachen und kein bißchen kämpferisch nachzulassen. Einige Dinge, die nicht so gut liefen, wurden angesprochen und versucht zu verbessern.

Malsch präsentierte sich auch die komplette 2. Halbzeit kämpferisch überragend und hatte in den entscheidenden Momenten gegen Ende des Spiel auch das Glück, dass unser Torwart über sich hinauswuchs und überragende Chancen vereitelte. Im Gegenzug hatten wir auch immer die Chance den Sack zu zumachen, leider kam der letzte Paß nicht an um die sich bietenden Chancen konsequenter zu nutzen. Trotzdem war der knappe 18:17 Sieg absolut verdient, weil die Malscher Spieler an diesem Tag viel mehr investierten als die Mannschaft aus Rintheim.

Fazit:

Kämpferisch top gegen einen unglaublich starken Gegner, überragende Mannschaftsleistung – verdienter Sieg gegen den Meisterschaftsfavoriten! Auch wenn das Spiel doch noch knapp verloren gegangen wäre – so sieht Handball aus!

Am nächsten Wochenende steht uns die nächste hohe Hürde in der Bezirksliga bevor. Wir spielen zu Hause gegen TGS Pforzheim. Bei der TGS konnten wir das erste Spiel gewinnen, doch seitdem hat die TGS einen guten Lauf und ist zurecht Tabellendritter hinter dem Führungsduo Rintheim und Walzbachtal. Anpfiff im Malsch um 15.15h.

Es spielten: Lukas, Daniel (Tor); Marco, Adrian, Felix, Noah, Sven, Kevin, Tobias, Carsten und Silas