männliche D-Jugend HSG TB/TG 88 Pforzheim – TV Malsch 9:23 (5:10)

Unsere Jungs waren an diesem Wochenende unter Zugzwang nach zuletzt 3 verlorenen Spielen. Ein Sieg musste her, auch wenn es Auswärts anzutreten galt. Es war das Rückspiel gegen die HSG TB/TG 88 Pforzheim, die man zu Hause noch bezwingen kann.

Man ging angespannt in die Partie, weil man nicht früh in Rückstand geraten wollte. Die Jungs zeigten aber eine gute geschlossene Mannschaftsleistung und man verlor nicht die Konzentration im Spiel. Man stand auch wieder gut in der Abwehr und ließ wenn zu und wenn ein Durchbruch stand fand, waren unser Torleute heute ein gute Rückhalt und wehrten den ein oder anderen Wurf gut ab.

Am heutigen Tag lief aber auch wieder unser Angriffsspiel gewohnt gut und man sammelte Selbstvertrauen, das wichtig ist für die nächsten Spiele. Wir konnten unser Angriffsspiel mit schönen Spielzügen abschließen. Man sollte noch mehr die Außenspieler einsetzen, die wenn sie angespielt wurden, auch immer gefährlich wurden.

Fazit:

Eine gute geschlossene Mannschaftsleistung, die wieder eine positive Entwicklung in die richtige Richtung erkennen lässt. Weiter so – und dann ist man wieder erfolgreich.

Am nächsten Wochenende geht es am Sonntag um 15:15 im Heimspiel gegen HC Neuenbürg 2000.

Hier muss wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt werden, um am Ende als Sieger den Platz zu verlassen. Überzeugen Sie sich und unterstützen sie den Nachwuchs.

Es spielten: Lukas, Daniel (Tor); Marco, Adrian, Silas, Sven, Kevin, Tobias, Carsten, Leon, Noah und Felix.

männliche D-Jugend TV Malsch – SG Pforzheim/Eutingen 17:20 (9:9)

Pforzheim/Eutingen war der erwartete Gegner auf Augenhöhe und hatte gleich den besseren Start.

Die Abwehr, das Prunkstück der zweiten Halbzeit in Walzbachtal, war leider dieses Mal nicht sehr sattelfest, so dass der Gegner durch einfaches Einlaufen, Doppelpässe oder durch 1:1 Situationen zu relativ einfachen Torabschlüssen kam, die auch tadellos verwertet wurden.

Trotzdem konnten unsere Jungs das Spiel ausgeglichen gestalten. Halbzeitstand 9:9.

In der Halbzeitpause richteten die Trainer die Ansage verstärkt auf die Abwehrarbeit. Von unserem Rumpfkader ohne 3 etatmäßige Rückraumspieler konnte man nicht unbedingt tolles Angriffskombinationsspiel erwarten. Leider bekamen wir weiterhin nicht den richtigen Zugriff in der Abwehr und die SG ihrerseits hatte nahezu eine 100%ige Chancenauswertung.

Fazit:

Kämpferisch OK aber nicht clever genug in der Abwehr, vorne oft zu kopflos und mit einer schlechten Chancenauswertung. Um so ein Spiel zu gewinnen, muss JEDER Topleistung bringen, sonst reicht es halt nicht zum Sieg.

Am nächsten Wochenende haben wir spielfrei. Am Samstag, 05.11. spielen wir bei der HSG Pforzheim, ein vorgezogenes Rückrundenspiel. Malsch gewann zuhause deutlich gegen einen damals ersatzgeschwächten Gegner. Wir sollten uns wieder auf ein packendes und spannendes Spiel einstellen!

Es spielten:

Lukas, Daniel (Tor); Marco, Adrian, Silas, Sven, Kevin, Tobias, Carsten, Leonard und Noah

D-Jugend HSG Walzbachtal 1 – TV Malsch 26 : 19 (15 : 8)

 

Die bisher ungeschlagene HSG Walzbachtal war der erwartet starke Gegner.

Malsch musste auf 3 Spieler verzichten. Pascal, Noah, und Dennis konnten nicht auflaufen. Auflaufen.

HSG Walzbachtal begann in Abwehr und Angriff sehr aggressiv und setzte sich immer wieder durch 1:1 Situationen gegen unsere Mannschaft durch. Malsch hielt dagegen und konnte das Spiel offen gestalten. Nach ca. 10 Minuten ein Bruch in unserem Spiel. Überhastete Angriffsversuche, unnötige einfache Ballverluste führten dazu, dass die HSG auf 10 : 4 davonziehen konnte. Auch fruchtete die taktische Maßnahme der HSG einen siebten Feldspieler statt Torwart ins Spiel einzubeziehen, so dass ein deutliches Pausenergebnis von 8 : 15 gegen uns zu Buche stand.

In der Halbzeitpause richteten die Trainer ihre Jungs erstmals wieder auf. Bei besserer Chancenauswertung (6-8 beste Torchancen vergeben und unnötige Ballverluste) würde das Ergebnis nicht so deutlich sein. Der Gegner ist sehr stark, keine Frage, aber nicht unmöglich gegen sie zu bestehen.

Und so fassten die Jungs für die 2. Halbzeit neuen Mut und fighteten in Angriff und Abwehr, so dass die 2. Halbzeit unentschieden ausging. Eine aggressive Abwehr mit gegenseitigem Aushelfen ermöglichte Ballgewinne und Torhüterparaden, die zu Gegenstosstoren umgewandelt wurden. Auch spielte man cleverer gegen den siebten Feldspieler, so dass uns sogar 2 Tore durch Weitwürfe ins leere Tor gelangen.

Fazit:

Kämpferisch top gegen einen unglaublich starken Gegner, starke Mannschaftsleistung gerade in der 2. Halbzeit – trotzdem verdienster HSG-Sieg die eine sehr starke Mannschaft haben, die zusammen mit TSV Rintheim absoluter Meisterschaftskandidat ist.

Am nächsten Wochenende steht uns die nächste hohe Hürde in der Bezirksliga bevor. Wir spielen zu Hause gegen Pforzheim-Eutingen, die in allen bisherigen Spielen mit ihren Gegnern auf Augenhöhe waren. Mannschaft und Fans freuen sich schon drauf!

Es spielten: Lukas, Daniel (Tor); Marco, Adrian, Felix, Sven, Kevin, Tobias, Carsten, und Silas

D-Jugend TV Malsch – Post Südstadt Karlsruhe 18:20 (8:10)

Wie schon im Vorbericht zum Spieltag im Handballkurier berichtet, war Post Südstadt der erwartet starke Gegner.

Malsch konnte zum ersten Mal in dieser Saison mit komplettem Mannschaftskader auflaufen.

Wir begannen im Angriff gut und schafften über gut vorgetragene Übergänge immer wieder Lücken in der guten Post Abwehr zu finden. Leider war auch dieses Mal unsere Chancenauswertung unterirdisch, was sich das ganze Spiel durchziehen sollte.

Die Abwehr, das Prunkstück in den letzten Spielen, war leider dieses Mal nicht sehr sattelfest, so dass der Gegner durch einfaches Einlaufen, Doppelpässe oder durch 1:1 Situationen zu relativ einfachen Torabschlüssen kam, die auch tadellos verwertet wurden.

Funktioniert unsere Abwehrarbeit nicht, dann fehlen uns die Ballgewinne, aus denen wir in den meisten erfolgreichen Spielen immer die meiste Torgefahr generieren.

Nach 10 Minuten stand es 4:7 gegen uns, Malsch kämpfte sich in die Partie und nachdem Tobias ein super Tor nach Einlaufen auf Linksaussen zum 7:7 Ausgleich gelang, dachten viele im Malscher Lager, dass wir das Spiel an uns reißen könnten. Leider verwerteten wir in Folge unsere Torchancen wieder nicht, Post aber ihre Chancen umso besser.

Die Halbzeitansprache der Trainer war zum ersten Mal seit Monaten etwas lauter. Man wollte die Jungs aufwecken und sie auf ihre kämpferischen Tugenden hinweisen um das Spiel rumzureißen.

Leider bekamen wir über die meiste Zeit nicht den richtigen Zugriff in der Abwehr, Post hatte nahezu eine 100%ige Chancenauswertung und Malsch scheiterte immer wieder frei am Post Keeper, der über sich hinauswuchs. Unser Team, seit Monaten nicht gewohnt, solche Gegenwehr in einem Verbandsspiel zu bekommen, verlor leider immer mehr den spielerischen Faden. Gekonnte und eingeübte Abläufe fanden leider gar nicht mehr statt, so dass am Ende eine verdiente 18:20 Heimniederlage stand.

Fazit:

Kämpferisch OK aber nicht aggressiv genug in der Abwehr, vorne oft zu kopflos und mit einer schlechten Chancenauswertung, insgesamt zu wenig das abgerufen was die Mannschaft leisten kann – verdienter Post Sieg.

Am nächsten Wochenende steht uns  die nächste hohe Hürde in der Bezirksliga bevor. Wir spielen auswärts beim noch ungeschlagenen Tabellenführer HSG Walzbachtal. Dort geht das Abenteuer Bezirksliga weiter – Packen wir s schon in den 3 Trainingseinheiten diese Woche an!

Es spielten: Lukas, Daniel (Tor); Marco, Adrian, Silas, Sven, Pascal, Kevin, Dennis, Tobias, Carsten, Noah und Felix

Erfolgreicher Start der D-Jugend in der Bezirksliga

3 Spiele – 3 Siege

Mit dieser erfolgreichen Bilanz startet unsere D-Jugend in die Saison der Bezirksliga. In dieser Leistungsstaffel geht es gegen Mannschaften aus dem Handballkreis Karlsruhe und Pforzheim. Unsere Jungs haben in den ersten Begegnungen wieder ihren Siegeswillen gezeigt und man konnte sich gegen die Gegner durchsetzen und eine gute Abwehrleistung abliefern, ebenso konnten unsere Torhüter eine gute Leistung zeigen.
Im letzten Spiel gegen Stutensee /Weingarten hatte man 5 Spieler zu ersetzen, aber auch hier konnte man den geschlossenen Mannschaftsgeist sehen und man gewann das Spiel.
Am Sonntag den 9.Oktober um 15:15Uhr kommt die Mannschaft der Post Südstadt Karlsruhe in die Bühnsporthalle. Dies wird sicherlich wieder ein spannendes Spiel. In dieser Saison muss jedes Spiel mit voller Konzentration und Einsatz gespielt werden um gewinnen zu können. Wer unsere Jungs unterstützen will kommt am Sonntag in die Halle und feuert die D-Jugend an.

1. Platz der D-Jugend beim Orientierungsturnier zur Bezirksliga

Am Samstag fand in der Bühnsporthalle in Malsch das Orientierungsturnier der männlichen D-Jugend zur Bezirksliga statt. Es nahmen 5 Mannschaften teil, die sich gegeneinander messen wollten um ihren Stand in der Klasse zu wissen. Es waren die Mannschaften von der Post-Südstadt Karlsruhe, der TS Durlach, die HSG Li-Ho-Li, die HSG Walzbachtal und der TV Malsch.

Das Turnier fand auf einem guten und hohen Niveau statt, obwohl es noch so wenig Spielpraxis in der neuen Saison gab. Es gab schöne Spiele zu bestaunen und es gab auch knappe Entscheidungen. Die Leitung der Spiele wurde von 3 neuen Schiedsrichtern geleitet, die Ihre Sache unter den Augen ihrer Betreuer gut gemacht haben. Vielen Dank an die jungen Schiedsrichter.

Für unsere Jungs der D-Jugend aus Malsch fing das Turnier gleich mit einem klaren Sieg 13:4 gegen die HSG Li-Ho-Li an und man merkte ihnen an, das sie sich ganz klar für die Bezirksliga bewerben wollen. Das zweite Spiel gewann man mit 8:5 gegen die TS Durlach. Danach nahm man sich eine Auszeit und man konzentrierte sich nicht oder man hatte nicht die Lust zum Spielen und die Konsequenz war eine Niederlage 8:12 gegen die HSG Walzbachtal. Im letzten Spiel gegen die Mannschaft von der Post-Südstadt ging es um den Turniersieg. Die Mannschaft, die das Spiel gewinnt wird Gesamtsieger. Unsere Jungs waren wieder voll bei der Sache und konnten gegen die starke Mannschaft der PSK mit 9:7 gewinnen. Somit konnten wir den Turniertag mit einem Sieg beenden.

Wir konnten heute einen schönen Handballtag mit schönen Spielen geniessen, weiter so Jungs, das macht Spaß und ihr seid mit eurem Einsatz und Spielweise auch erfolgreich. Auf diese Mannschaft kann man bauen und wir hoffen das wir noch lange Freude an euch haben.

 

Tschft Mühlburg gegen TV Malsch

Nach über einem Jahr verbuchte unsere männliche D-Jugend am letzten Wochenende

gegen die HSG LiHoLi ihre erste Niederlage. Überragend war die Leistung in der 2. Halbzeit, die ein schon verloren geglaubtes Spiel fast noch zum Kippen brachte.

Eine ähnlich harte Nuss ist die Mannschaft der Tschft. Mühlburg. Bringen wir unsere aggressive offensive Abwehrspielweise über die gesamte Spielzeit auf s Parkett und erwischen unsere Torhüter einen guten Tag, dann ist auch in der „Mühlburger Festung“ ein Sieg drin.

Dazu bedarf es aber einer guten Trainingswoche, die jeder Spieler konzentriert und engagiert angehen muss. Wir heißt der leidige Spruch den schon viele Spieler-Generationen zu hören bekamen? „Wie man trainiert, so spielt man!“

Malsch spielt in folgender Aufstellung:

Lukas Salla, Daniel Berger (Tor);

Noah Pohl, Kevin Hartmann, Tobias Bauer, Carsten Birli, Sven Kurzeja, Adrian Haller, Dennis Riedinger, Felix Klemm, Silas Rahner, Marco Ruml und Pascal Babl

TV Malsch – HSG LiHoLi 16:19 (6:12)

Nachdem das Hinspiel schon ein knappes Spiel auf Augenhöhe, war man sich im Malscher Lager schon bewusst, dass eine absolute Topleistung her muß um bestehen zu können. Krankheitsbedingt fehlten Adrian und Dennis..

Beide Mannschaften starteten gut in die Partie. Es gab kein langes Abtasten, beide Mannschaften setzten die Vorgabe der offensiven D-Jugend-Spielweise des Badischen Handballverbandes zielstrebig um. Bis zur 13. Minute wechselte ständig die Führung, wobei sich Malsch mit der robusten Spielweise der körperlich überlegenen Gegnern schwer tat. Mangelnde Laufbereitschaft, zum Beispiel mit einfachen Doppelpässen die Abwehr zu überlaufen, führte zu Abschlüssen aus Halbchancen. Die Ballgewinne wusste die HSG zu nutzen und führte zur Pause deutlich mit 6:12 Toren.

Wer dachte, das Spiel sei schon entschieden, wurde in der 2. Spielhälfte eines besseren belehrt.

Malsch fightete, rührte in der Abwehr richtig Beton an, kam zu etlichen Ballgewinnen, die leider

aufgrund der schlechten Chancenauswertung nicht mehr zum Sieg reichten. Endstand nach einer fulminanten 2. Halbzeit, die alle Zuschauer von den Sitzen riess, 16:19 aus Malscher Sicht.

Fazit: Nur eine gute Halbzeit reicht gegen starke Mannschaften wie Mühlburg oder die HSG LiHoLi nicht. Aber die Malscher Jungs dürfen stolz darauf sein, wie sie in der 2. Halbzeit zurückkamen und beinahe das Unmögliche möglich gemacht hätten. Am kommenden Sonntag spielt die Mannschaft bei der Tschft. Mühlburg, die ihrerseits in ihrer „Mühlburger Festung“ die Punkte behalten möchten.

Es spielten: Lukas, Daniel (Tor); Marco, Silas, Sven, Pascal, Kevin, Noah, Tobias, Felix und Carsten