TV Knielingen – TV Malsch 11 : 17 (7 : 8)

Nach der Auswärtsniederlage in der Woche zuvor in Rüppurr wollte die Mannschaft unbedingt wieder doppelt punkten. Knielingen hatte an den letzten Spieltagen sehr gute Ergebnisse, so dass wir vor der Stärke des heutigen Gegners gewarnt waren.

Von Beginn an waren unsere Kinder die dominierende Mannschaft. Gutes Verteidigen gegen den Ball und Balleroberungen mit schnellem Umschaltspiel führten zu sehr guten Torchancen.

Wenn man überhaupt etwas bemängeln konnte, dann die Chancenauswertung. Reihenweise wurden wieder beste Chancen nicht genutzt. Spielstand Mitte der ersten Halbzeit 5:2 für Knielingen. Erst mit der Einwechslung von Jonas, der seine Torchancen konsequent ausnutzte, wurde unsere Chancenauswertung besser. Auch bei den anderen Malscher Spielern klappte es nun besser.

Ergebnis – erste knappe Führung für uns. Halbzeitstand 8:7.

 

Nach der Halbzeitpause leider wieder das gleiche Spiel wie zu Beginn. Malsch nutzte seine Torchancen nicht, allerdings war man nun in der Abwehr besser auf den Gegner eingestellt und was durch kam, war bei unserer Torhüterin Marlene gut aufgehoben. Über 11:8 konnten wir uns bis zum Ende des Spiels kontinuierlich absetzen und gingen als verdiente Sieger nach Hause.

 

Fazit: Wieder ein gutes Spiel unserer E-Jugend. Wehrmutstropfen bleibt die Chancenauswertung an der wir weiter arbeiten werden. Trotzdem, Weiter so!

 

Am kommenden Samstag spielen wir um 13.40h gegen HSG Walzbachtal. Die HSG hat eine erstklassige Jugendarbeit und dank des Zusammenschluss von 2 Vereinen auch genügend Talente

um Qualität auf den Hallenboden zu bringen. Unsere Mannschaft tat sich schon im Hinspiel schwer und wird alles abrufen müssen um das Spiel zu gewinnen.

 

Es spielten:

Marlene, Jonathan, Jaron, Karl, Felix, Moritz, Lasse, Julian G., Julian R., und Jonas

 

Post Südstadt – TV Malsch 17 : 11 (8 : 3)

Im ersten Spiel nach der Weihnachtspause hatten wir bei Auswärtsspiel in Rüppurr gleich einen schwierigen Brocken gegen uns. Post SV ist Tabellenzweiter mit gerade mal einer Niederlage.

Das Hinspiel in Malsch konnten wir lange ausgeglichen gestalten, verloren aber mit 3 Toren.

Leider fehlten dieses Mal einige Spieler so dass wir nur 2 Auswechsler auf der Bank hatten.

 

Malsch war zu Beginn die bessere Mannschaft konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Der letzte Paß zu unpräzise oder Scheitern am Torhüter aus ausrichtsreicher Position. Statt mit 2-3 Toren zu führen lagen wir 3:1 hinten. Danach immer wieder gute Malscher Chancen aber eine unterirdische Chancenauswertung. Gegen Ende der ersten Halbzeit kamen dann zu viele Abspielfehler dazu, die Post gnadenlos ausnutzte. Halbzeitstand 8:3.

 

Nach der Pause viele gute Torchancen für Malsch, Post nutzte seine konsequent. Nach einer Malscher Auszeit beim Spielstand von 10:3 die beste Phase des TV Malsch. Gute Torhüterparaden schnelles Umschaltspiel. Plötzlich stand s nur noch 12:8. Leider konnten wir den Lauf nicht konservieren, so dass das Spiel letztendlich mit 17:11 verloren ging.

Abgesehen von den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit war es ein gutes Spiel unserer Kinder.

Aber ohne eine einigermaßen normale Chancenauswertung kann man einfach nicht gewinnen.

 

Es spielten:

Marlene, Julian G., Jonathan, Jaron, Vlad, Felix, Lasse, Julian R., Timo

 

TV Malsch – HSG LiHoLi 22 : 12 (13 : 5)

Von Anfang an spielten unsere Kinder aggressiv gegen Ball und Gegner was uns einige Balleroberungen einbrachte die gleich gelungene Angriffsaktionen einbrachte. So konnten die Trainer munter durchwechseln und allen Spielern ungefähr gleiche Einsatzzeiten verschaffen.

Gestützt auf eine gute Torhüterin Marlene konnten wir den Vorsprung auf 13:5 zur Pause ausbauen.

Nach der Pause das gleiche Bild. Malsch dominierte das Spiel, trotzdem kam die HSG zu guten Torchancen, die sie auch konsequent nutzten. Am ungefährdeten Malscher Sieg änderte sich nichts.

 

Fazit:

Gelungener Hinrunden-Abschluss.

 

Mannschaft und Trainer wünschen allen Fans und Gönnern des TV Malsch ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr.

 

Es spielten:

Marlene, Julian G., Deniz, Karl, Moritz, Vlad, Felix, Lasse, Julian R., und Jonas

 

TV Malsch – Post Südstadt 17 : 21 (6 : 12)

Ein echtes Spitzenspiel war das Spiel Dritter gegen Zweiter, das der Gast aus Rüppurr verdient für sich entschied.

Post SV hatte den besseren Start. Gutes Antizipieren unserer Abspiele und eine gnadenlose Chancenauswertung. Ruckzuck lagen wir mit 0:3 hinten. Malsch gelang erst nach 6 Minuten der erste Treffer. Unser Abwehrverband arbeitete nun sehr gut und wir konnten Ballgewinne in schnelle Kontertore wandeln. Leider waren wir gegen Ende der ersten Halbzeit wieder zu unachtsam in der Abwehr, was ein Spieler von Post SV gnadenlos ausnutze und 4 Tore in Folge erzielen konnte. Halbzeitstand dann zu deutlich 6:12 gegen uns.

Anfang der 2. Hälfte waren wir wieder am Drücker. Der Vorsprung von Post SV schmolz dahin, leider schafften wir es aber nie ganz dran zu kommen, weil wir dem Gast zu oft einfache Ballgewinne schenkten. Aus dem Spiel heraus waren wir kaum noch zu überspielen, aber haarstreubende Abspielfehler sorgten letztlich dafür, dass wir das Spiel nicht mehr drehen konnten.

Trotzdem war es ein gutes Spiel unserer Mannschaft und hätten wir immer an uns geglaubt, wäre vielleicht sogar mehr möglich gewesen.

Die Mannschaft hat nun eine Woche spielfrei und trifft dann im Heimspiel auf die HSG LiHoLi.

 

Es spielten:

Marlene, Julian G., Jonathan, Deniz, Jaron, Vlad, Felix, Lasse, Julian R., Moritz und Jonas

 

HSG LiHoLi – TV Malsch 13 : 21 (7 : 14)

Vor dem Spitzenspiel nächste Woche zu Hause gegen Post SV wollte man auswärts unbedingt gewinnen um an Post SV in der Tabelle dran zu bleiben.

Von Anfang an spielten unsere Kinder aggressiv gegen Ball und Gegner was uns einige Balleroberungen einbrachte die endlich auch mal gleich in Tore umgesetzt wurden. So konnten die Trainer munter durchwechseln und allen Spielern ungefähr gleiche Einsatzzeiten verschaffen.

Nach der Pause das gleiche Bild. Malsch dominierte das Spiel, trotzdem kam die HSG zu besseren Torchancen. Am ungefährdeten Malscher Sieg änderte sich nichts.

 

Fazit:

Gelungene Generalprobe für das Spitzenspiel am kommenden Samstag, 25.11. um 13.40h gegen den Tabellenzweiten Post SV.

 

Es spielten:

Marlene, Jonathan, Julian G., Deniz, Timo, Moritz, Karl, Vlad, Felix, Lasse, Julian R., und Jonas

 

 

TV Malsch – SV Langensteinbach 12 : 8 (3 : 6)

Der erwartet schwere Brocken war unser Gast aus Langensteinbach.

Ein hart umkämpftes aber faires Spiel konnten wir zu unseren Gunsten entscheiden.

Langensteinbach hatte den besseren Start. Gutes Antizipieren unserer Abspiele und eine gnadenlose Chancenauswertung. Ruckzuck lagen wir mit 0:3 hinten. Malsch gelang erst nach 10 Minuten der erste Treffer, hatte aber bis dahin schon 6-8 klare Torchancen nicht genutzt. Nach 10 Minuten war unser Deckungsverband besser organisiert. Langensteinbach gelang es nun nicht mehr uns einfach zu überlaufen. Zwar kam Langensteinbach zu keinen Chancen mehr, wir umgekehrt versemmelten unsere weiterhin. Folglich der Rückstand zur Pause mit 3:6.

Anfangs der zweiten Spielhälfte gelangen uns schnelle Balleroberungen, die unser Vorgezogen und Kreisläufer Felix endlich verwertete. So schmolz der Vorsprung Tor um Tor. Nach 8 Minuten führten wir erstmals und sollten die Führung nicht mehr abgeben. Gute Torhüterparaden von der kaum noch zu bezwingenden Marlene und schnell nach vorne getragene Angriffe. Endlich spielten unsere Kinder so wie wir das sehen wollen. Überragend bis zum Schlußpfiff war der unbändige Einsatz jedem Konterversuch des Gegners hinterher zu gehen. Da wir in der 2. Halbzeit nur noch 2 Gegentore zuließen, gingen wir letztlich verdient als Sieger vom Platz.

 

Eine enorme Energieleistung wendete das Blatt. Alle Kinder, auch die, die weniger Spielanteile hatten, waren voll dabei und fieberten mit. Das ist Teamgeist – Weiter so Jungs und Mädel.

 

Es spielten:

Marlene, Julian G., Jonathan, Deniz, Jaron, Vlad, Felix, Lasse, Julian R., Timo, Karl, Moritz und Jonas

 

20171209_182255
, , , ,

Weihnachtsfeier der Jugend

Am 09.12.17 fand die Weihnachtsfeier für unsere Jugend statt.Zuerst wurden unsere jüngeren Handballer Minis und E-Jugend

mit Spiel Spaß und Quiz unterhalten.Danach durften unsere D- und C-Jugend ihre geistige und körperliche Fitness unter Beweis

stellen.Am Schluss gab es für die Mannschaften und Trainer Pizza „all you can eat“.

Es war für alle ein gelunger Abschluß vor den Weihnachtsferien.20171209_151557

Als Dankeschön für Trainingsfleiß und Engagement der Trainer wurden alle mit einem einheitlichen TShirt des TV Malsch beschenkt.

Ohne fleißige Helfer könnte so eine Feier natürlich nicht stattfinden, deshalb auch hier ein großes Lob an die Herren,

die für die Bewirtung zuständig waren und den Damen, die für die  Animation tätig waren.

Herzlichen Dank dafür und allen ein gesegnetes Weihnachtsfeier und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Unsere kleinsten “ Bambinis“ sind auch nicht zu kurz gekommen und haben eine Tasse mit ihrem Mannschaftsbild erhalten.

Die Abteilungsleitung würde sich auch im neuen Jahr über eure ehrenamtliche Unterstützung freuen.

 

20171209_182255

,

TS Durlach – TV Malsch 3 : 15 (2 : 6)

Wiedergutmachung geglückt

 

Viel vorgenommen haben sich unsere E-Jugendlichen bei der TS Durlach. Nach der knappen Niederlage im Heimspiel gegen TSV Rintheim und dem Unentschieden aus dem Spiel Durlach gegen Rintheim war man vor der Spielstärke der Durlacher gewarnt.

Von Anfang an spielten unsere Kinder sehr aggressiv gegen Ball und Gegner was uns einige Balleroberungen einbrachte die leider oft nicht in Tore umgesetzt wurden. Der letzte Ball kam leider nicht immer an und die Chancenauswertung war wieder zum Haare raufen. Aber schnelles Umschaltspiel gutes Verteidigen und Antizipieren von Abspielen. Alles dabei was man vor Wochenfrist nicht auf die Platte brachte. Halbzeitstand 2:6 für uns.

Nach der Pause die beste Phase unserer jungen Handballer. Gute Balleroberungen und schnelles Konterspiel mit besserer aber noch lange nicht konsequenter Chancenauswertung. So konnten wir uns kontinuierlich absetzen. Gegen Ende des Spiels ließen wir etwas nach, was die insgesamt sehr gute Mannschaftsleistung ein bißchen schmälerte.

Fazit:

Auf dieser Leistung können wir aufbauen. Wir haben jetzt im November 3 schwere Spiele vor der Brust, die zeigen ob wir in der Lage sind weiterhin in der Tabelle ganz oben mitzumischen.

Am kommenden Sonntag spielen wir um 13.40h zu Hause gegen den Tabellennachbarn SV Langensteinbach. Spielen wir wieder ähnlich robust so werden wir schwer zu schlagen sein.

Es spielten:

Marlene, Jonathan, Julian G., Jaron, Timo, Karl, Vlad, Felix, Lasse, Julian R., und Jonas

TV Malsch – TSV Rintheim 16 : 18 (9 : 7)

Viel vorgenommen haben sich unsere E-Jugendlichen im Spitzenspiele gegen TSV Rintheim.

Hätte man das Spiel gewonnen, so hätte man sich von Platz 3 auf Platz 2 verbessert und Rintheim weit hinter sich in der Tabelle gelassen.

Leider sollte es anders kommen.

Von Beginn an hatten die Rintheimer die bessere Spielanlage. Alle Kinder beteiligten sich am Spiel, waren super engagiert und immer einen Tick schneller als die Malscher Mannschaft.

Mitte der ersten Halbzeit lag der TV Malsch mit 5:7 hinten, schaffte aber durch gute Ballgewinne zur Pause einen 9:7 Vorsprung zu erspielen, der aber keinesfalls dem Spielverlauf entsprach.

Nach der Pause Rintheim weiter die bessere Mannschaft, und Malsch mit Riesenchancen im Konterspiel die nicht zu Toren umgesetzt wurden. Gefühlte 20mal scheiterte man freistehend am TSV Keeper, der eine super Leistung zeigte. Bekam man in der 2. Spielhälfte die Rintheimer Leistungsträger besser in Griff, so trumpften gegen Ende des Spiels andere Spieler besser auf.

Das war der größte Unterschied beider Mannschaften – die mannschaftliche Geschlossenheit und in kritischen Phasen die nötige Coolness – für eine ganz junge Mannschaft wie Rintheim sehr aussergewöhnlich. Auf Malscher Seite riefen zu wenige Spieler gute Leistungen ab, so dass der Endstand von 16:18 völlig verdient war.

Fazit:

Wiederholt schaffen es einige Kinder nicht ihre guten Trainingsleistungen ins Spiel zu übertragen.

Wiederholt schaffen wir es nicht auf den Punkt konzentriert und fokussiert Handball zu spielen. Zum jetzigen Zeitpunkt das erklärte Saisonziel (ein Platz unter den ersten drei Mannschaften) zu revidieren, sieht das Trainerteam noch nicht. Allerdings müssen wir eine weitere Entwicklungsstufe erreichen um auch mal knappe Spiele zu gewinnen.

Am kommenden Samstag spielen wir um 12.00h bei der TS Durlach. Gemeinsame Abfahrt um 10.30h beim TV Sportplatz.

Es spielten:

Julian G., Jonathan, Deniz, Jaron, Vlad, Felix, Lasse, Julian R., Timo und Jonas

TS Mühlburg – TV Malsch 16 : 21 (9 : 14)

Spannender als erwartet

 

Unsere E-Jugendlichen gingen als klarer Favorit in die Partie beim Tabellenletzten. Wir wollten uns zu den vergangenen Spielen spielerisch steigern und unsere Chancenauswertung deutlich verbessern.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen, keine der Mannschaften konnte sich deutlich absetzen. Nach 13 Spielminuten lag der TV Malsch sogar mit 8:6 in Rückstand. Danach unsere beste Phase. Gute Torhüterleistung, Ballgewinne, schnell vorgetragene Angriffe in Kleingruppen – Halbzeitstand 9:14 für uns – Handball kann so einfach sein-

Den besseren Start in die zweite Halbzeit hatte auch wieder der TV Malsch. Gekonnte Balleroberungen nutzen wir in schnelle Tore. Danach war unsere Chancenauswertung nicht mehr die beste und Mühlburg konnte das Spiel offener gestalten. Jedoch kam der Sieg nicht mehr in Bedrängnis weil man selber gut gegen Ball und Gegner in der Abwehr arbeitete.

Endstand 16 : 21.

Fazit: Keine Mannschaft in dieser Spielklasse darf unterschätzt werden.

Die Mannschaft hat sich insgesamt besser präsentiert wie in den vergangenen Spielen und gezeigt, dass sie auch ohne ihren etatmäßigen Torjäger bestehen kann.

Am kommenden Samstag spielen wir um 15.30h zu Hause gegen TSV Rintheim. Ein Spiel auf Augenhöhe. Malsch ist Dritter mit 8:2 Punkten, Rintheim Zweiter mit 9:1 Punkten. Malsch muß sich deutlich steigern um an der Tabellenspitze dran zu bleiben. Leider sind mehrere Kinder urlaubsbedingt nicht am Start. Wir hoffen trotzdem eine schlagkräftige Truppe auf den Platz zu bekommen.

Es spielten:

Marlene, Jonathan, Deniz, Karl, Vlad, Felix, Bennett, Julian R., Julian G., Moritz, Timo und Jonas