,

TSV Rintheim – TV Malsch 7 : 11 (15 : 16)

Eine ganz große Hürde war das Auswärtsspiel beim Tabellenvierten in Rintheim. Das Hinspiel verloren wir zu Hause knapp mit 16:18. Wir wußten wie stark Rintheim’s E-Jugend ist, aber auch die Rintheimer wussten alles in die Waagschale werfen zu müssen. Auf Malscher Seite fehlten einige Kinder krankheitsbedingt oder waren nach Krankheit noch nicht richtig fit. Aber auch dem Gegner fehlten mindestens 2 wichtige Spieler.

Das Spiel war anfangs sehr ausgeglichen. Malsch setzte den Gegner nicht so konsequenz unter Druck wie wir uns das vorgenommen hatten. So konnte Rintheim unsere Führung immer wieder ausgleichen. Leider war unsere Chancenauswertung wieder nicht überzeugend. Trotzdem konnten wir uns über 4:7 auf 7:11 zur Pause absetzen. Leider ließen wir insgesamt in einer starken Phase zu viele Chancen liegen. Statt mit 6 oder 7 Toren Vorsprung was durchaus möglich gewesen wäre, wechselten wir mit 4 Toren Vorsprung die Seiten.

Nach der Pause, ein nicht mehr wieder zu erkennende Rintheimer Mannschaft. Gutes Verteidigen und damit Balleroberungen, und eine konsequente Chancenauswertung. Beim Spielstand von 12: 12 hatte Rintheim unseren Vorsprung egalisiert. Das Spiel drohte zu kippen. Doch unsere Kinder legten nochmal eine Schippe drauf und konnten ihrerseits wieder mit 16:13 in Führung gehen. Trotzdem kamen die Rintheimer nochmal bedrohlich an uns heran als wir gegen Ende wieder beste Chancen nicht verwerten konnten. Mit dem Schlußpfiff fiel der 16:15 Anschlußtreffer für Rintheim per penalty.

 

Fazit: Eine überragende kämpferische Leistung unserer Kinder gegen eine spielstarke Rintheimer Mannschaft. Die Leistung der Rintheimer Mannschaft ist sehr hoch einzustufen, weil fast nur Kinder des jüngeren Jahrgangs gespielt haben. Chapeau! Wir haben großen Respekt vor der Leistung des teams und dem Trainerteam um Sabine Haupt.

 

Am kommenden Samstag, 17.03.2018 spielen wir um 13.40h gegen Turnerschaft Durlach.

Das wird wieder ein sehr intensives Spiel und spannendes Spiel. Mannschaft, Trainer und Eltern freuen sich schon darauf.

 

Es spielten:

Marlene, Jaron, Melvin, Felix, Moritz, Lasse, Julian G., Julian R., Finn, Jonas und Vlad

 

 

,

TV Malsch – Turnerschaft Mühlburg 21 : 14 (11 : 7)

Im Heimspiel gegen Mühlburg mussten wir krankheitsbedingt auf einige Spieler verzichten.

Malsch dominierte von Beginn an die Partie. Bei Ballbesitz kamen wir leicht durch, ließen umgekehrt aber genauso jegliche Abwehrarbeit vermissen. Das Spiel ging so hin und her, nach 10 Minuten knappe 6:4 Führung für Malsch. Danach unsere beste Phase. Gute Torhüterparaden und schnell vorgetragene Angriffe. Pausenführung 11:7.

Nach der Pause war unser E-Jugend nicht wieder zu erkennen. Schlampiges Verteidigen, haarsträubende Fehlpässe. Mühlburg nutzte das und war bei 14:12 wieder im Spiel.

Nach einer Auszeit gelang uns dann das Heft wieder in die Hand zu nehmen. Nach 40 Minuten stand ein deutlicher 21:14 Sieg zu Buche.

 

Fazit: Insgesamt keine gute Leistung des Malscher Teams, nächste Woche beim Spitzenspiel in Rintheim müssen wir 3 Briketts mehr auflegen um zu bestehen.

 

Am kommenden Sonntag spielen wir um 10.30h in Rintheim.

Mannschaft und Fans freuen sich auf ein spannendes und intensives Spiel.

 

Es spielten:

Marlene, Jonas, Deniz, Vlad, Julian G., Melvin, Jaron, Lasse, Finn, Felix und Jonathan

 

,

E-Jugend gegen TS Mühlburg

Unsere Kinder wollen in der Erfolgsspur bleiben und das Heimspiel gegen Mühlburg unbedingt gewinnen um am nächsten Auswärtsspiel in Rintheim die Chance zu haben, an Rintheim in der Tabelle vorbei zu ziehen. Mühlburg ist immer für ein überraschendes Ergebnis gut. Vermutlich liegt es daran ob der Mühlburger Trainer seine Bestbesetzung aufbieten kann oder ob die Kinder in der D-Jugend gebraucht werden.

Die Trainingsbeteiligung bei der Malscher E-Jugend ist nach wie vor sehr gut und damit auch die Entwicklung des teams. Wir haben uns gesteigert was die Abwehrarbeit und Balleroberung angeht, auch das schnelle Umschalten von Abwehr auf Angriff und umgekehrt hat sich verbessert. Insgesamt sind wir auch nicht mehr allzu leicht auszurechnen. Hatten wir zu Beginn der Saison meistens nur 3 oder 4 Torschützen, so sind es jetzt zumeist 7 oder 8.

Mannschaft, Trainer, Eltern und Fans freuen sich auf ein spannendes und hoffentlich erfolgreiches Spiel.

Mannschaftskader:

Marlene Wagner, Jonathan Hermann, Jaron Cordua, Moritz Graf, Jonas Ruml, Lasse Schünhof, Julian Grein, Julian Rahner, Timo Szilard, Karl Meysenburg, Vlad Cocos, Deniz Lang, Felix Morawa, Finn Laue

Aktueller Tabellenstand

Platz Mannschaft Spiele S U N Tore Punkte
1 TG Neureut 17 15 1 1 418 : 229 31 : 3
2 Post Südstadt Karlsruhe 16 15 0 1 350 : 200 30 : 2
3 TSV Rintheim 16 10 3 3 270 : 222 23 : 9
4 TV Malsch 16 11 1 4 283 : 211 23 : 9
5 Turnerschaft Durlach 16 8 2 6 197 : 225 18 : 14
6 SV Langensteinbach 16 7 1 8 200 : 255 15 : 17
7 HSG Walzbachtal 17 6 0 11 211 : 274 12 : 22
8 TV Knielingen 16 4 1 11 253 : 305 9 : 23
9 SG Stutensee-Weingarten 16 3 0 13 148 : 259 6 : 26
10 HSG Linkenheim-Hochstetten-Liedolsheim 16 3 0 13 204 : 293 6 : 26
11 Turnerschaft Mühlburg 16 2 1 13 230 : 291 5 : 27

TV Malsch – SG Stutensee/Weingarten 16 : 8 (9 : 5)

In den Monaten Dezember und Januar finden mehrere Wochenendveranstaltungen anderer Vereine in der Bühnsporthalle statt. Deshalb müssen Ausweichspieltage gefunden werden, die in die Schulferien fallen.

Im Heimspiel gegen die SG Stutensee mussten wir urlaubsbedingt auf 6 Spieler verzichten. Auch unser Gegner haderte damit nicht vollständig antreten zu können. Zum Glück waren beide Mannschaften aber spielfähig.

Malsch dominierte von Beginn an die Partie. Gute Ballgewinne, schnell vorgetragene Angriffe.

Leider konnte die SG unsere Angriffe immer wieder stoppen, so dass sich ein zähes 6 gegen 6 Angriffsspiel entwickelte. Bis zur Halbzeitpause führten wir mit 9:5, wobei unsere Torhüterin Marlene doch einige Chancen der SG verhinderte.

Den besseren Start in die zweite Halbzeit hatte dann aber die SG. Einige Ballverluste in der Vorwärtsbewegung durch schlampige Abspiele und Fangfehler sorgten zum Zwischenstand von 10:8. Danach fingen sich die Malscher aber wieder. Gute Torhüterparaden, gutes Verteidigen und Antizipieren von Abspielen. Jetzt das Spiel unserer Mannschaft mit dem Mut den Ball schnell nach vorne zu bringen. Tolle vorgetragene Konterangriffe und 2. Phase-Aktionen. Die letzten 10 Minuten des Spiels waren deshalb sehr ansehnlich. Bei besserer Chancenauswertung wäre sogar noch ein höherer Sieg möglich gewesen. Endstand hochverdient 16:8 für den TV Malsch.

 

Fazit: Insgesamt eine sehr gute Mannschaftsleistung, das Fehlen einiger Leistungsträger wurde duch unsere mannschaftliche Geschlossenheit sehr gut kompensiert.

 

Am kommenden Wochenende sind wir spielfrei. Im März spielen wir dann an jedem Wochenende die letzten 4 Spiele der Saison 2017/18. Endspurt mit dem Ziel am Ende des Saison noch Tabellendritter zu werden.

 

Es spielten:

Marlene, Jonas, Deniz, Vlad, Moritz, Julian R., Finn, Timo und Jonathan

 

TG Neureut – TV Malsch 20 : 20 (12: 8)

Eine ganz große Hürde war das Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten TG Neureut. Kaum jemand hat daran geglaubt, dass wir in Neureut was Zählbares mitnehmen können. Die Neureuter Sporthalle war gut besucht, eine würdige Kulisse für ein aussergewöhnliches Handballspiel.

Von Beginn an hielten unsere Kinder gegen starke Gastgeber gut mit. Gutes Verteidigen gegen den Ball und Balleroberungen mit schnellem Umschaltspiel führten zu schnellen Toren, die die Führung der TG stets ausglichen. Nach 10 Minuten kam ein Bruch in unser Spiel. Wir konnten uns nicht mehr zwingend durchsetzen und Chancen ausarbeiten. Außerdem ließen wir der TG im Gegenzug zu viel Raum. Neureut konnte sich auf 10:5 absetzen und unsere Kinder ließen die Köpfe hängen. Bis zur Pause konnten wir das Spiel noch einigermaßen ausgeglichen gestalten. Halbzeitstand 12 : 8 für Neureut.

Nach der Pause, ein nicht mehr wieder zu erkennende Malscher Mannschaft. Überragendes Verteidigen und damit Balleroberungen, und eine konsequente Chancenauswertung. Beim Spielstand von 15 : 15 waren wir erstmals wieder auf Schlagdistanz. Danach wie die ganze zweite Halbzeit ein offener Schlagabtausch. Beim Spielstand von 18:19 sogar die erste Malscher Führung, beim Spielstand von 19:20 sogar wieder Führung für Malsch. Leider konnten wir die knappe Führung nicht über die Zeit retten. TG Neureut hatte den letzten Angriff des Spiels, Malsch ließ keine torgefährliche Aktion mehr zu, leider bekam die TG noch einen letzten direkten Freiwurf zu gesprochen. Trotz einer 6-Mann-Mauer plus Torwart brachte der gegenrische Torjäger den Ball mit dem letzten Schuß im Netz unter. Endstand leistungsgerecht 20 : 20.

 

Fazit: Eine überragende kämpferische Leistung unserer Kinder wurde mit einem Punkt belohnt. Leider waren die meisten nach dem Ausgleich doch etwas enttäuscht. Hätte jemand vor dem Spiel oder in der Halbzeitpause gesagt „wir holen einen Punkt“ wären wir vor Freude ausgeflippt.

Freud und Leid liegen beim Handball oftmals ganz nah beieinander.

Insgesamt war das Spiel eine tolle Werbung für den Handballsport: Spannung, Kampf, Spielwitz –

Emotionen pur!

 

Am kommenden Faschingswochenende sind wir spielfrei. Am Samstag, 17.02.2018 spielen wir um 12.20h gegen SG Stutensee. Dann geht die Jagd um Platz 3 weiter.

 

Es spielten:

Marlene, Jonathan, Jaron, Melvin, Felix, Moritz, Lasse, Julian G., Julian R., Finn, Jonas und Deniz

 

 

TV Malsch – HSG Walzbachtal 16 : 7 (7 : 3)

Im Heimspiel gegen die HSG mussten wir auf 6 Spieler verzichten. Dafür verstärkte der D-Jugendliche Melvin unseren Kader.

Malsch dominierte von Beginn an die Partie. Gute Ballgewinne, schnell vorgetragene Angriffe. Leider ohne Ertrag, der HSG Torhüter schien seine Kiste regelrecht zu zunageln. So entwickelte sich eine interessante und flotte Partie, auch die HSG kam zu Torchancen, die unser Aushilfstorhüter Melvin genauso zu vereiteln wusste. Bis zur Halbzeitpause konnten wir uns dann aber beruhigt auf 7 : 3 absetzen.

Den besseren Start in die zweite Halbzeit hatte wieder der TVM. Gutes Antizipieren und auch robustes Verteidigen, gute Torhüterparaden jetzt durch Felix und endlich gute Torabschlüsse nach schön vorgetragenen Angriffen. Malsch führte Mitte der 2. Halbzeit ganz deutlich mit 14 : 4. Die HSG Spieler ließen keinesfalls die Köpfe hängen und konnten die restliche Begegnung ausgeglichen gestalten. Insgesamt war es ein hochverdienter Sieg unserer Mannschaft.

 

Fazit: Insgesamt eine sehr gute Mannschaftsleistung, wieder bleibt nur die Chancenauswertung zu bemängeln.

 

Am kommenden Sonntag spielen wir bereits um 11.00h in Neureut, beim ungeschlagenen Tabellenführer. Dort hängen die Trauben ganz ganz hoch. Viele Mannschaften kamen in dieser Saison gegen Neureut schwer unter die Räder. Unsere Truppe konnte das Hinspiel ziemlich ausgeglichen gestalten. Freuen wir uns auf ein spannendes und ausgeglichenes Spiel.

 

Es spielten:

Melvin, Felix, Deniz, Vlad, Lasse, Julian R., Finn, Timo und Jonas

 

TV Knielingen – TV Malsch 11 : 17 (7 : 8)

Nach der Auswärtsniederlage in der Woche zuvor in Rüppurr wollte die Mannschaft unbedingt wieder doppelt punkten. Knielingen hatte an den letzten Spieltagen sehr gute Ergebnisse, so dass wir vor der Stärke des heutigen Gegners gewarnt waren.

Von Beginn an waren unsere Kinder die dominierende Mannschaft. Gutes Verteidigen gegen den Ball und Balleroberungen mit schnellem Umschaltspiel führten zu sehr guten Torchancen.

Wenn man überhaupt etwas bemängeln konnte, dann die Chancenauswertung. Reihenweise wurden wieder beste Chancen nicht genutzt. Spielstand Mitte der ersten Halbzeit 5:2 für Knielingen. Erst mit der Einwechslung von Jonas, der seine Torchancen konsequent ausnutzte, wurde unsere Chancenauswertung besser. Auch bei den anderen Malscher Spielern klappte es nun besser.

Ergebnis – erste knappe Führung für uns. Halbzeitstand 8:7.

 

Nach der Halbzeitpause leider wieder das gleiche Spiel wie zu Beginn. Malsch nutzte seine Torchancen nicht, allerdings war man nun in der Abwehr besser auf den Gegner eingestellt und was durch kam, war bei unserer Torhüterin Marlene gut aufgehoben. Über 11:8 konnten wir uns bis zum Ende des Spiels kontinuierlich absetzen und gingen als verdiente Sieger nach Hause.

 

Fazit: Wieder ein gutes Spiel unserer E-Jugend. Wehrmutstropfen bleibt die Chancenauswertung an der wir weiter arbeiten werden. Trotzdem, Weiter so!

 

Am kommenden Samstag spielen wir um 13.40h gegen HSG Walzbachtal. Die HSG hat eine erstklassige Jugendarbeit und dank des Zusammenschluss von 2 Vereinen auch genügend Talente

um Qualität auf den Hallenboden zu bringen. Unsere Mannschaft tat sich schon im Hinspiel schwer und wird alles abrufen müssen um das Spiel zu gewinnen.

 

Es spielten:

Marlene, Jonathan, Jaron, Karl, Felix, Moritz, Lasse, Julian G., Julian R., und Jonas

 

Post Südstadt – TV Malsch 17 : 11 (8 : 3)

Im ersten Spiel nach der Weihnachtspause hatten wir bei Auswärtsspiel in Rüppurr gleich einen schwierigen Brocken gegen uns. Post SV ist Tabellenzweiter mit gerade mal einer Niederlage.

Das Hinspiel in Malsch konnten wir lange ausgeglichen gestalten, verloren aber mit 3 Toren.

Leider fehlten dieses Mal einige Spieler so dass wir nur 2 Auswechsler auf der Bank hatten.

 

Malsch war zu Beginn die bessere Mannschaft konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Der letzte Paß zu unpräzise oder Scheitern am Torhüter aus ausrichtsreicher Position. Statt mit 2-3 Toren zu führen lagen wir 3:1 hinten. Danach immer wieder gute Malscher Chancen aber eine unterirdische Chancenauswertung. Gegen Ende der ersten Halbzeit kamen dann zu viele Abspielfehler dazu, die Post gnadenlos ausnutzte. Halbzeitstand 8:3.

 

Nach der Pause viele gute Torchancen für Malsch, Post nutzte seine konsequent. Nach einer Malscher Auszeit beim Spielstand von 10:3 die beste Phase des TV Malsch. Gute Torhüterparaden schnelles Umschaltspiel. Plötzlich stand s nur noch 12:8. Leider konnten wir den Lauf nicht konservieren, so dass das Spiel letztendlich mit 17:11 verloren ging.

Abgesehen von den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit war es ein gutes Spiel unserer Kinder.

Aber ohne eine einigermaßen normale Chancenauswertung kann man einfach nicht gewinnen.

 

Es spielten:

Marlene, Julian G., Jonathan, Jaron, Vlad, Felix, Lasse, Julian R., Timo

 

TV Malsch – HSG LiHoLi 22 : 12 (13 : 5)

Von Anfang an spielten unsere Kinder aggressiv gegen Ball und Gegner was uns einige Balleroberungen einbrachte die gleich gelungene Angriffsaktionen einbrachte. So konnten die Trainer munter durchwechseln und allen Spielern ungefähr gleiche Einsatzzeiten verschaffen.

Gestützt auf eine gute Torhüterin Marlene konnten wir den Vorsprung auf 13:5 zur Pause ausbauen.

Nach der Pause das gleiche Bild. Malsch dominierte das Spiel, trotzdem kam die HSG zu guten Torchancen, die sie auch konsequent nutzten. Am ungefährdeten Malscher Sieg änderte sich nichts.

 

Fazit:

Gelungener Hinrunden-Abschluss.

 

Mannschaft und Trainer wünschen allen Fans und Gönnern des TV Malsch ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr.

 

Es spielten:

Marlene, Julian G., Deniz, Karl, Moritz, Vlad, Felix, Lasse, Julian R., und Jonas

 

TV Malsch – Post Südstadt 17 : 21 (6 : 12)

Ein echtes Spitzenspiel war das Spiel Dritter gegen Zweiter, das der Gast aus Rüppurr verdient für sich entschied.

Post SV hatte den besseren Start. Gutes Antizipieren unserer Abspiele und eine gnadenlose Chancenauswertung. Ruckzuck lagen wir mit 0:3 hinten. Malsch gelang erst nach 6 Minuten der erste Treffer. Unser Abwehrverband arbeitete nun sehr gut und wir konnten Ballgewinne in schnelle Kontertore wandeln. Leider waren wir gegen Ende der ersten Halbzeit wieder zu unachtsam in der Abwehr, was ein Spieler von Post SV gnadenlos ausnutze und 4 Tore in Folge erzielen konnte. Halbzeitstand dann zu deutlich 6:12 gegen uns.

Anfang der 2. Hälfte waren wir wieder am Drücker. Der Vorsprung von Post SV schmolz dahin, leider schafften wir es aber nie ganz dran zu kommen, weil wir dem Gast zu oft einfache Ballgewinne schenkten. Aus dem Spiel heraus waren wir kaum noch zu überspielen, aber haarstreubende Abspielfehler sorgten letztlich dafür, dass wir das Spiel nicht mehr drehen konnten.

Trotzdem war es ein gutes Spiel unserer Mannschaft und hätten wir immer an uns geglaubt, wäre vielleicht sogar mehr möglich gewesen.

Die Mannschaft hat nun eine Woche spielfrei und trifft dann im Heimspiel auf die HSG LiHoLi.

 

Es spielten:

Marlene, Julian G., Jonathan, Deniz, Jaron, Vlad, Felix, Lasse, Julian R., Moritz und Jonas