SG Stutensee Weingarten – TV Malsch 11:18 (7:8)

Malsch fand überhaupt nicht ins Spiel. Schlechtes Freilaufen, viele technische Fehler, viele Ballverluste. Ganz anders die Kinder der SG, die den Ball schnell durch die eigenen Reihen laufen ließen und unsere Mannschaft ein ums andere Mal überliefen. Lediglich die schlechte Chancenauswertung sorgte dafür, dass wir nach 8 Minuten nur 1:4 hinten lagen.

Danach kämpften sich unsere Mannschaft immer besser ins Spiel zurück. Spielerisch war es nicht schön, auch die Chancenauswertung war schlecht. Aber wir hatten jetzt wenigstens Torchancen. Mit einer knappen Führung ging s in die Pause.

Nach der Pause blieb das Spiel ausgeglichen. Im Minutentakt fielen Tore auf beiden Seiten.

Danach die beste Phase des TV Malsch. Gute Torhüterparaden, Ballgewinne und

schnelles Tempogegenstoss-Spiel nach vorne. Kontinuierlich bauten wir unseren Vorsprung weiter aus und gewannen letztendlich mit 18:11 Toren.

Fazit: Eine gute Torhüterin Marlene und ein Goalgetter Lasse sorgen für ein gutes Ergebnis.

Eine Spitzenmannschaft hätte uns aus der Halle geschossen.

Die Mannschaft muß sich insgesamt steigern und hat nun eine Woche spielfrei. Trainer und Mannschaft sollten die Zeit nutzen um konzentriert und fleißig zu trainieren.

Es spielten:

Marlene, Deniz, Karl, Timo, Julian G., Vlad, Felix, Lasse, Julian R., Jaron und Moritz

TV Malsch –  TG Neureut     46 : 5 (20 : 3)

 

Hoch motiviert, auch das zweite Heimspiel zu gewinnen und weiterhin ungeschlagen zu bleiben, traf man sich am 3.10 zum Heimspiel gegen die TG Neureut. Leider war Daniel wegen Erkrankung nicht dabei, ansonsten waren alle Spieler an Bord.

 

Malsch begann von Beginn an konzentriert, sowohl in der Abwehr wie auch im Angriff. Durch einen aggressiven Abwehrverband gelang es immer wieder Bälle zu erobern und durch schnelles Konterspiel in Tore umzusetzen. Aber auch die Abläufe klappten gut und führten zum Erfolg. Mitte der ersten Halbzeit stand es bereits 10:1 für den TV Malsch und das Spiel war bereits entschieden.

Es war eindeutig, dass die TG Neureut kein Gegner auf Augenhöhe war. Im Gegenteil, die Gäste waren in allen Belangen absolut überfordert. So zogen die Malscher Jungs Tor um Tor davon, so dass es zur Pause 20:3 stand.

 

In der zweiten Halbzeit zeigte sich das gleiche Bild. Die völlig unterlegene HSG verlor ein um das andere Mal den Ball im Angriffsspiel. Der TV Malsch setzte Blitz schnell zum Konter an und kam zum Torerfolg. Vor allem in der Zweiten Halbzeit war die Chancenauswertung überragend. Am Ende gelang mit 46:5 ein Kantersieg und jeder Spieler konnte sich auch in die Torschützenliste eintragen.

 

Fazit:

Ein völlig überforderter Gast aus Neureut war von der ersten Minute an in allen Belangen unterlegen. Somit sollte dieses Spiel kein Maßstab für die kommenden Begegnungen sein.

Es werden deutlich stärkere Gegner folgen.

Schön war, dass alle Spieler des TV Malsch gleiche Spielanteile erhalten konnten und die Chancenauswertung sehr gut war.

Ein Dankeschön an Lukas, der den Krippe kranken Daniel hervorragend im Tor vertrat.

Nächsten Sonntag gastiert der TV Malsch bei der HSG EBE (Ettlingen/Bruchhausen/Ettlingenweier). Auch dort sollte ein Sieg möglich sein, da man die HSG EBE in der Qualifikation und in Feldturnieren mehrfach in der Vorbereitung bezwingen konnte.

 

Für den TV Malsch spielten:

Lukas Salla(Tor), Chris Schöbel, Bastian Bernhard, Carsten Birli, Vincent Hauser, Sven Kurzeja,

Silas Rahner, Adrian Haller, Felix Klemm, Kevin Hartmann und Alexander Auerbach

 

Malscher Damen landeten zweiten Sieg

Deutlicher 18:12 Heimerfolg gegen Leopoldshafen

Am Tag der Deutschen Einheit , empfingen die Malscher Damen das Gästeteam aus Leopoldshafen . Man wußte von vorneherein, dass dies ein Gegner ist , den man zu Hause schlagen kann . So ging man gleich zu Beginn des Spieles schnell mit 2:0 in Führung . Die Gäste zeigten aber nach dem Rückstand , dass Sie den Hausherren Paroli bieten wollten und erzielten den 2:2 Ausgleich . Es gelang Ihnen sogar über ein 4:4 mitte der ersten Hälfte gar mit 6:4 in Front zu gehen . Eine Auszeit von Trainer Erich Pospiech brachte allerdings die Heimmanschaft wieder in die Spur . So lag man zur Pause mit 10:8 in Führung . Nach dem Wechsel legte man gleich von Beginn an ein höheres Tempo vor . Über eine sattelfeste Abwehr , gelang man immer wieder zu Ballgewinnen und nutzte diese mit schön herausgespielten Gegenstoßtoren . Dadurch sprang mitte der zweiten Hälfte eine 16:8 Führung heraus . Auch in der restlichen Zeit war man das spielbestimmende Team . Am Ande schlug sich diese Überlegenheit mit einem 18:12 Heimerfolg, der sogar hätte höher ausfallen müssen , zu Buche . Garant des Erfolges war eine sehr gut funktionierte Abwehr in Hälfte zwei , in der man nur vier Gegentore zuließ . Rundum ein gelungener Auftritt der Malscher Damen . Das nächste Spiel findet am 14.10.17 ebenfalls um 19.30 Uhr zu Hause statt.

Gegner ist die Mannschaft von Walzbachtal 2 . Unsere Damen würden sich über eine gute Unterstützung freuen .

Torschützen : S.Borrmann 7 , A.Lauinger 4 , D.Bechler 3 , N.Birli 2 , L.Klee 1 , H.Schneider 1 ,

TV Malsch – KIT Sport-Club 2010 25:23 (13:8)
Etwas außer der Reihe trat der TV Malsch an einem Dienstag gegen die Studenten des KIT zum Pflichtspiel in der Bezirksliga an. Glücklicherweise konnten die Jungs der Heimmannschaft als Sieger vom Platz gehen – denn gegen Ende war die Leistung schlecht. Doch der Reihe nach.
Zu Beginn der ersten Hälfte war klar, dass mit dem KIT SC ein harter Gegner auf dem Platz stand. Doch der TV Malsch agierte in der Abwehr robust und konstant. So stand es in der 10. Spielminute 4:1 für den TV. Auch eine Auszeit der Gäste in der 15. Minute änderte nichts an der guten Leistung der Heimmannschaft. Dennoch gab es beim Stand von 7:2 innerhalb von 10 Minuten einige 2-Minuten Strafen für die Malscher, die jedoch gut ausgespielt wurden und so zum Stand von 10:5 in der 23. Spielminute führte. Weitere Tore der Gastgeber führten dann zum 13:8 Halbzeitstand.
Trainer Bernhard bemängelte in der Pause das schnelle Spiel nach vorne, dass unter Fehlpässen und Unkonzentriertheit litt. Als gut befunden wurde die Abwehr, die bereits in den vorherigen Spielen ihre Leistung abrief.
Nach der Pause konnte sich der TV Malsch direkt absetzen. Fehler der KITler hatten Konter zur Folge die konsequent verwandelt wurden. So stand es nach 35 Minuten 19:8 für die Malscher Jungs. Doch die Gäste wollten sich nicht aufgeben und zwangen die jetzt überschwänglich agierende Heimmanschaft zu unnötigen Fehlern. Die Folge war eine schlecht stehende Abwehr und unnötige Ballverluste im Angriff. Der Vorsprung wurde geringer weshalb sich Trainer Bernhard zu einer Auszeit in Minute 50 entschied – es der Spielstand zu diesem Zeitpunkt lautete 21:15. Doch auch nach dem Time-Out wurde das Spiel nicht besser. Langsamer Stand-Handball im Angriff, zu einfache Tore und Konter führten dann zum 24:21 in Minute 57. Dank einer Parade von Torwart Burkart eine Minute später konnte sich der TV retten und gewann mit zwei Toren Differenz.
Der Mannschaft ist klar, dass die Zuschauer gegen Ende ein grausames Spiel haben ansehen müssen. Die nächsten Wochen werden daher für ein intensives Training genutzt um gegen den nächsten Gegner Mühlburg am 22.10. besser da zu stehen. Spielbeginn in der Carl-Benz-Halle ist um 18:30. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Zuschauer.

Es spielten:
Grünwald und Burkart im Tor, Jung (4), Kassel (4), Petrovic, Piatka, Krämer, Situm (2), Lorenz (4), Knoch (1), Zeilfelder, Heim, Ebser (6), Ewald (4)

Ein sehenswertes Spiel zeigte die männliche A-Jugend am vergangenen Samstag gegen die SG Neureut-Leopoldshafen. Wiederum musste die Mannschaft auf einige Spieler verzichten, und schien in diesem Match auf keinen leichten Gegner zu treffen. Zunächst startete die Partie ausgeglichen, doch dann gelang des Neureut-Leopoldshafen in Führung zu gehen. Die Malscher wirkten vom Gegner überrascht und innerhalb kurzer Zeit kam man in einen 4:7 Rückstand. Nach einer Auszeit konzentrierten sich die Jungs jedoch wieder, und sie erkämpften sich nicht nur den Ausgleich, sondern es gelang ihnen sogar in Führung zu gehen. Mit einem sehr guten 10:8 ging es in die Pause.

Die Aufholjagd hatte das Team motiviert, und in der zweiten Spielhälfte hatte die Mannschaft deutlich an Biss und Durchsetzungsvermögen gewonnen. Die Malscher Spieler überrannten ihren Gegner förmlich, der ihnen nicht viel entgegen zu setzen hatte. Dank schnellem Angriffsspiel und einer bissigen, konsequenten Abwehr gelang es, Tor um Tor davon zu ziehen. Zuschauer und Trainer konnten sich über eine hervorragende zweite Halbzeit freuen, die schließlich hochverdient mit 28:13 endete. Somit hat die männliche A-Jugend trotz des momentanen kleinen Kaders in drei Spielen drei Siege erzielt!

Es spielten: Niklas Braun, Simon Großmann, Linus Hauser, Levon Manuel, Niklas Riedinger, Mike Scheinmaier, Luca Simon (Tor), Jonas Taller.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, 08.10.17 gegen die HSG EBE statt. Abfahrt ist 13:45 Uhr am TV Treff.

Mit einem Minimalkader von sieben Spielern fuhr die männliche A-Jugend am vergangenen Sonntag zu ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison nach Rüppurr. Nach dem Punktgewinn im ersten Spiel wollte die Mannschaft auch in diesem Match zwei Punkte nach Hause holen. Bereits zu Beginn der ersten Hälfte ging man in Führung und der Gegner hatte Malsch nicht viel entgegen zu setzen. Trotz einiger Schwächen in der Abwehr ging man mit einem verdienten 17:12 in die Pause.

In den zweiten dreißig Minuten erhöhte Malsch den Druck auf den Gegner und vergrößerte dadurch seinen Abstand. Obwohl Niklas Riedinger und Jonas Taller krankheitsbedingt zeitweilig aussetzen mussten und das Team somit immer wieder nur mit fünf Feldspielern auf dem Platz war, zeigten die Malscher eine tolle Leistung. Schließlich fuhr man mit einem deutlichen 34:27 nach Hause.Mit diesem Ergebnis im Rücken, können Trainer und Spieler dem nächsten Spiel gelassen entgegen sehen.

Es spielten: Niklas Braun, Simon Großmann, Linus Hauser, Levon Manuel, Niklas Riedinger, Luca Simon (Tor), Jonas Taller.

Das nächste Spiel findet am Samstag, 30.09.17 gegen die SG Neureut/Leopoldshafen statt. Treffpunkt ist 14:45 Uhr in der Bühnsporthalle.