Die Runde 2018/19 ist für die Malscher E-Jugend schon zu Ende. Als Tabellendritter kamen wir durch die Zielgerade. Gegen Meister HSG Walzbachtal, den Tabellenzweiten MTV und den Vierten HSG Ettlingen sahen wir tolle Spiele, die Werbung für den Kinderhandball waren. Leider sahen wir auch Gurkenspiele gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenregion. In den entscheidenden Spielen um die Meisterschaft im Februar konnten wir verletzungsbedingte Ausfälle nicht kompensieren und verloren 2x denkbar knapp. Nach der Saison 2017/18 hätten wir es nie für möglich gehalten um die Meisterschaft mitzuspielen, weil die scheidenden Jahrgänge 2007 doch deutlich unser Spiel bestimmten und der Schritt der scheidenden Minis in die E-Jugend ein gewaltiger ist. Was sich schon in der Vorbereitungszeit auf den Turnieren andeutete, konnten wir während der gesamten Saison fortsetzen……alle Spieler haben sich weiterentwickelt. Die 2008er sind leistungsmäßig den 2007er auf die Pelle gerückt und werden eine ggf. zwei schlagkräftige D-Jugend-Mannschaften bilden. Die Kinder des Jg.2009 werden echte Verstärkungen zu den talentierten Jahrgängen 2010 und 2011 in der E-Jugend der Saison 2019/20 werden. Hoffen wir, dass alle weiterhin Spaß am Handball haben und dabei bleiben.

Vielen Dank an alle Gönner, Fans und Eltern für die Unterstützung während der gesamten Saison 2018/19. Vielen Dank an unsere Zeitnehmer Stefanie Wagner, Benjamin Hirth und Johannes Hermann für ihre Unterstützung an Uhr und Laptop.

Mannschaftskader E-Jugend Saison 2018/19:

Marlene Wagner, Jonathan Hermann, Niklas Wagenblatt, Timo Szilard, David Kunz, Nils Hirth , Jaron Cordua, Moritz Graf, Finn Laue, Elias Pohl und Julian Rahner

FV Leopoldshafen –  TV Malsch                  9 : 18 (6 : 10)

Stark ersatzgeschwächt fuhren wir zum letzten Rundenspiel nach Leopoldshafen. Moritz, Niklas und Julian fehlten. Trotzdem wollten wir unseren Eltern einen tollen Rundenabschluss liefern.

Wir haben uns vorgenommen, dass sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen .

Leider gelang uns das überhaupt nicht. Zu keinem Zeitpunkt des Spiels konnten wir mannschaftlich überzeugen. Kaum Balleroberungen, langsames Umschaltspiel, viele Ballverluste aufgrund von ungenauen Pässen und vergebene Torchancen….es war zum Haareraufen. Letztendlich kamen wir beim Tabellenletzten zu einem ungefährdeten Sieg, weil wir als haushoher Favorit ins Spiel gingen. Lobenswert waren die Leistungen von Marlene, Nils und Jonathan.

Fazit: Hauptsache gewonnen!

Es spielten:

Marlene, Jonathan, Jaron, Nils, David, Elias, Timo und Finn

TV Malsch –  HSG Walzbachtal                   24 : 26 (10 : 12)

Die Gäste von der HSG konnten in Bestbesetzung antreten, bei Malsch fehlten mit Marlene und Julian zwei Leistungsträger.

Malsch hatte den besseren Start und kam zu tollen Chancen. Leider stand es nach 10 Minuten 3:6 gegen uns, weil der HSG-Keeper sehr gut hielt und die HSG ihrerseits ihre Chancen verwertete.

Danach gute Balleroberungen und schnelles Spiel der Malscher Mannschaft, Zwischenstand nach 15 Minuten 8:9. Spätestens jetzt war die ganze Spannung und Dramatik des Spiels auf die Zuschauer übergegangen. Schlechte Zuordnung in der Abwehr ermöglichte der HSG 3 einfache Tore in Folge, die Malsch kurz vor der Pause nochmal zu beantworten wusste. Halbzeitstand 10:12 in einem packenden Spiel.

Nach der Pause ging es nahtlos so weiter. Auf beiden Seiten gutes Antizipieren und Balleroberungen und daraus resultierend schnelle Tempogegenstöße. Bis zum Spielstand von 20:22 war das Spiel völlig ausgeglichen. Leider hatten wir in der Folge einige Ballverluste, die die HSG zu nutzen wusste und auf 21:26 davon ziehen konnte. Die Malscher Kinder gaben jedoch nicht auf und verkürzten am Schluss noch auf 24:26.

Es war einem Endspiel mehr als würdig, was beide Mannschaften den zahlreichen Zuschauern boten. Das war Werbung für Kinderhandball. Die Malscher Kinder boten ersatzgeschwächt ein Riesenspiel, insgesamt mussten wir anerkennen, dass die HSG an dem Tag einfach ein Quäntchen besser war als wir. Deshalb gratulierten wir nach dem Spiel unseren Gästen auch fairerweise zur Meisterschaft. Bei einer Fanta, gesponsert von Timo s Papa, trockneten dann auch die Tränen.

Fazit: Die Mannschaft hat alles gegeben und sich die anerkennenden Worte von Fans, Eltern und Gegner mehr als verdient.

Es spielten:

Jonathan, Niklas, Timo, David, Nils, Jaron, Moritz, Finn und Elias

MTV Karlsruhe –  TV Malsch                      19 : 18 (7 : 5)

Das Spitzenspiel beim MTV musste die Mannschaft ohne zwei wichtige Spieler bestreiten.

Jonathan musste krankheitsbedingt absagen, Julian ist länger verletzt und wird diese Runde nicht mehr auflaufen.

Das Hinspiel konnte Malsch aufgrund einer überragenden Leistung deutlich für sich entscheiden.

MTV ist die bestbesetzte Mannschaft der Kreisliga 1, hat mit Abstand das beste Torverhältnis und musste nur gegen den Tabellenführer noch eine knappe Niederlage einstecken.

In der ersten Halbzeit überrannte uns der MTV förmlich. Nur der überragenden Leistung unserer Torhüterin Marlene war es zu verdanken, dass wir nach 20 Minuten nur mit 5:7 zurück lagen und das Spiel noch völlig offen war.

Nach der Pause war wieder der MTV die bessere Mannschaft und konnte ihre Führung ausbauen.

Danach kam die beste Phase der Malscher Kinder. Endlich wurden Bälle erobert und die gekonnt dank schnellem Umschaltspiel in Tore verwandelt. Spätestens jetzt tobte die Halle und endlich war es ein Spitzenspiel. Beim Spielstand von 16:16 drohte das Spiel zu unseren Gunsten zu kippen.

Leider nutzten wir einige Chancen nicht und hatten im Spielaufbau Abspielfehler, die der MTV zur eigenen Führung nutzte. Am Ende verloren wir nach einer tollen zweiten Halbzeit knapp mit 18:19.

Niedergeschlagen verließen unsere Kinder die Halle.

Fazit: Kopf hoch, noch ist die Meisterschaft nicht entschieden.

Es spielten:

Marlene, Niklas, Finn, Jaron, Nils, David, Elias, Timo und Moritz