Gleich im ersten Auswärtsspiel gelang unserer noch jungen E-Jugend gegen den TV Knielingen ein Auswärtssieg. Auch das zweite Saisonspiel wurde mit 20:13 gewonnen!
Ersatzgeschwächt fuhren die Kids am Samstag nach Knielingen. Mit Samuel, Noah und Emmi fehlten drei Stammkräfte vom ersten Spiel. So kam die Rückkehr von Laurent Bechler zum Team genau zur richtigen Zeit. Man wollte an die sehr gute Leistung der Vorwoche anknüpfen und gleich hellwach ins Spiel kommen.
Doch Knielingen begann mit einer sehr aggressiven offenen Deckung und erzwang gleich einige Ballverluste des Malscher-Teams. Diese wurden von den ballsicheren Gegnern auch eiskalt ausgenutzt, so dass es nach fünf Minuten 5:2 für Knielingen stand. In einer Auszeit wurden die Fehler besprochen und man konnte in der Folgezeit ein deutlich besseres Abwehrverhalten zeigen. Die Topspieler des Gegners wurden immer wieder mit mehreren Malscher Abwehrspielern gestoppt. Zudem schaffte es Torwart Nils Hirth auch im zweiten Spiel die Gegenspieler mit tollen Paraden zur Verzweiflung zu bringen. So konnte der anfängliche Rückstand zur Pause in eine 7:9 Führung umgewandelt werden.
In der zweiten Halbzeit war das Spiel bis zur 35. Minute ausgeglichen. Das schnelle Angriffsspiel von Julian, Niklas und Laurent sowie die tollen Paraden von Nils hielten die Malscher Kids im Spiel. Durch den großen läuferischen Einsatz ging den Jungs langsam die Luft aus. Beim Stand von 13:13 nahm Malsch die letzte Auszeit, um vor dem Endspurt nochmals durchzuatmen.
In den letzten fünf Minuten zündete das Malscher-Team dann ein Feuerwerk! Malsch erzielte 7 Tore in Folge mit Kontern, schnellem Angriffsspiel und einer Abwehrarbeit, insbesondere von Alexander und Laurin, die den Knielinger Spielern keine Zeit mehr zum Abspielen gab. Die mitgereisten Zuschauer trauten ihren Augen nicht: so eine überzeugende und konsequent gespielte Schlussphase sieht man nicht in jedem Spiel.
Das ganze Team zeigte eine klasse kämpferische Leistung, die letztendlich mit einem tollen Sieg belohnt wurde. Zudem kommen die erst seit kurzer Zeit handballspielenden Tobias und Elias immer besser ins Team.
So kann es weiter gehen!
Am Samstag, 28.08.2019, geht es um 12.20 Uhr in der Bühnsporthalle gegen den MTV Karlsruhe. Wir freuen uns auf eure lautstarke Unterstützung!

Gespielt haben:
Nils Hirth (Tor), Laurin Malauschek (2), David Lang, Laurent Bechler (2), Niklas Wagenblatt (4), Alexander Ott (3), Tobias Knam, Elias Kohm, Julian Kunz (9)

Am vergangenen Sonntag hieß der TV Malsch die HSG Bruchhausen in der Bühn-Sporthalle willkommen. Nach der langen Sommerpause, wollte das Team des TV Malsch vor heimischem Publikum mal wieder zeigen, wozu es in der Lage ist und den ersten Sieg der Saison 2019/20 einfahren. Gleich für das erste Spiel mussten die Malscher gegen ihren „Ortsrivalen“ im Derby gegen die HSG Bruchhausen ran. Im Vorfeld wurde vom Malscher Co-Trainer Timo Weissinger gefordert, dass das Können seiner Jungs im Spiel abgerufen wird. Entschlossen dies auch umzusetzen, ging es in die erste Halbzeit. Zu Beginn war de Partie ausgeglichen, jedoch konnte sich der TV Malsch nach ca. 10 Minuten mit drei Toren in Führung setzen. Diese Führung konnte gehalten werden, auch wenn das Team von Bruchhausen sich immer wieder auf zwei oder drei Tore annähern konnte. Einer guten Abwehr geschuldet, schafften es die Malscher die Führung wieder etwas auszubauen, um mit einem Stand von 15:10 in die Halbzeitpause zu gehen. Für die zweite Halbzeit wurde vom TVM gefordert, die gute  Einstellung und den Kampfgeist aufrecht zu erhalten und nicht, wie in vergangenen Spielen, in der zweiten Halbzeit nachzulassen. Außerdem musste das „Feuer“ entfacht werden, welches in dem ein oder anderen Spiel schon den entscheiden Vorteil bringen konnte. Mit neuer Kraft ging es dann in die zweite Hälfte. Diese gestaltete sich aus vielen Fehlern sowohl vom heimischen Team als auch von den Gästen, worunter die Qualität des Spiels sehr zu leiden hatte. Trotz vieler technischer Fehler und fehlender
Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor schafften es die Malscher dennoch ihre Führung auszubauen. Es zeichnete sich ab, dass der TV Malsch dem HSG Bruchhausen spielerisch überlegen war, sodass das Spiel mit einem sehr deutlichen Sieg (32:23) zu Gunsten der Malscher ausging. Auch wenn es nicht der glanzvollste Sieg war, war es dennoch ein Sieg, der den Start in die neue Saison versüßt.

Das nächste Spiel des TV Malsch findet am 22.09.2019 um 18:30 Uhr in der Carl-Benz-Halle Mühlburg statt. Der TVM freut sich über viele Zuschauer, dass auch das zweite Spiel mit einem Sieg verbucht werden kann.

Am vergangenen Sonntag empfing die Zweite die Gäste aus Ettlingen zum ersten Spiel der neuen Saison. Das Ziel war klar: Malsch wollte den ersten Heimsieg einfahren, um die sehr gute Vorbereitung zu untermauern. Gleich zu Beginn konnte sich die Mannschaft von Trainer Timo Weissinger durch eine gute Abwehrleistung und schnelle Gegenzüge auf 8:4 absetzen. Im Anschluss kam es zu einigen Unsicherheiten und ungenutzten Chancen, wodurch der Vorsprung nicht weiter ausgebaut werden konnte. Trotzdem ging es mit einem vier Tore Vorsprung in die Halbzeit (14:10). Die zweite Hälfte begann mit einigen überhasteten Aktionen und Ettlingen kam näher. Doch die Gastgeber ließen sich davon nicht verunsichern. Sie konnten im weiteren Verlauf die gute Fitness ausspielen und überrannten den Gegner, sodass der Vorsprung nach kurzer Zeit zehn Tore betrug. Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel entschieden und Malsch verwaltete das Match souverän zu einem 32:20 Sieg.

Für den TV Malsch spielten: Niklas Braun, Jannik Schuster, Luca Simon, Fabian Hepke, Mike Scheinmeier, Dominik Bagemihl, Robert Grünwald, Patrick Strauß, Julian Wolpert, Marcel Renz, Sylvan Lenz, Robin Heim, Simon Großmann, Michael Lorenz. Am kommenden Sonntag den 22.09. um 18 Uhr trifft der TV Malsch  2 auswärts auf die SG Stutensee-Weingarten 2.

Einen grandiosen Start legte unsere neu formierte E-Jugend gegen den SV Langensteinbach hin. Im ersten Saisonspiel wurde ein 16:6 Sieg eingefahren!

Nur 2 Spieler hatten in der letztjährigen E-Jugend schon Verbandsspielerfahrung sammeln können. Für alle anderen war es das erste Spiel um Meisterschaftspunkte. Die Kids waren alle sehr gespannt und hoch motiviert, das im Training gelernte, endlich im Spielbetrieb umsetzen zu können. Dies funktionierte von Anfang an hervorragend und man spielte sowohl im Angriff als auch in der Abwehr hochkonzentriert. Der Sieg war von der ersten bis zur letzten Minute nie gefährdet (Halbzeitstand 6:2). Das gesamte Team lieferte eine tolle Leistung ab. Herausragend waren im Tor Nils Hirth, der den Gegner mit tollen Paraden zur Verzweiflung trieb, Alexander Ott als Mittelmann und Julian Kunz, der am Kreis von seinen Mitspielern immer anspielbar war und 8 Tore zum Sieg beitragen konnte. Auch Laurin Malauschek und Niklas Wagenblatt als Linksaußen trugen mit ihrer intelligenten Spielweise maßgeblich zum Erfolg bei.

Weiter so!

Gespielt haben:
Nils Hirth (Tor), Emmi Meysenburg, Laurin Malauschek (2), David Lang, Noah Lüthe (1), Samuel Grein, Alexander Ott (3), Niklas Wagenblatt (2), Elias Kohm, Julian Kunz (8)

Gelungene Vorstellung der Malscher Handballmannschaften

Spannende Spiele bei Hallenvorbereitungsturnier zur neuen Saison

Der TV Malsch führte sein alljährliche Familientage am Wochenende 07./08.09.19

mit Vorbereitungsturniere von der E.- Jugend bis zur B.- Jugend,sowie der Frauen und Männer durch.Die Damen starteten am Samstag das Handballreiche und sehr gut besetzte Turnier mit den Mannschaften von SG Baden-Baden/Sandweier 1 und 2, HR Rastatt/Niederbühl und den Einheimischen Damen.Den Turniersieg errang der Südbaden Oberligist SG Baden-Baden/Sandweier 1 mit 6:0 Punkten.Zweiter wurde das Landeligateam aus Südbaden HR Rastatt/Niederbühl mit 4:2 Punkten.Das Pospiech Team erreichte durch den 15:11 Sieg gegen SG Baden-Baden/Sandweier 2 den dritten Platz mit 2:4 Punkten.Das Bezirksligateam aus der Bezirksliga SG Baden-Baden/Sandweier landete auf dem letzten Platz.Bei allen Begegnungen spürte man das faire umgehen unter den Mannschaften,auch auf Blickrichtung der neuen Saison

gerichtet.Bei den Herren,hatten es die einheimische erste und zweite Mannschaft im Dreierturnier mit der SG Muggensturm/Kuppenheim 2 zu tun,die ab dieser Saison von unserem Ex-Trainer Ralf Bernhard betreut wird.Am Ende,nachdem sich Malsch 1 mit Trainer Walter Keil gegen das Team von Muggensturm/Kuppenh. 2 sich knapp mit 13:12 gewann,und sich auch gegen die zweite Mannschaft des TV Malsch knapp durchsetzte,den ersten Platz errang.Gefolgt von Muggensturm/Kupph.2 und der einheimischen zweiten Mannschaft von Timo Weissinger.Den Sonntags Turniertag begann unsere D.- Jugend.Dieses Turnier war mit fünf starteten Mannschaften das mannschaftliche am besten besetzte Feld.Faire und spannende Spiele sah man hier in jeder Begegnung.Der Spaß und die Freude am Handballspiel stand hier im Vordergrund.Hier setzte sich Walzbachtal mit 8:0 Punkten vor dem TV Malsch 5:3,HSG Hardt, Post Karlsruhe 2:6 und Langensteinbach mit ebenfalls 2:6 Punkten durch.Unser Team mit Ihrem Trainer Thorsten Rahner zeigten sich mit dem erreichten sehr zufrieden.Es folgten die Spiele unsere jüngsten an diesem Tag, die E.-Jugend mit Ihren Trainern Sven Kunz,Thorsten Ott,Alexander Malauscheck und Christian Meysenburg.Hier zeigten sich die Phanters/Gaggenau als überlegenes Team.Malsch und Langensteinbach trennten sich mit einem Unentschieden,wobei Malsch durch das bessere Torverhältnis den zweiten Platz vor Langensteinbach erreichte.Hier zeigte sich von allen Akteuren die reine Spielfreude gepaart mit

Ehrgeiz Tore zu werfen.Den Zuschauern machte das Zuschauen sehr großen Spaß.Jetzt griff unsere C.- Jugend mit Ihren Trainern Patrick Karolus und Willi Duch ins Geschehen ein.HSG Hardt setzte sich mit 6:0 Punkten durch,und war an diesem Tage auch das spielstärkste Team der C.-Jugend Teams.Gefolgt von HSG Bruchsal/Untergrombach mit 4:2 Punkten vor dem Einheimischen Team.Phanters Gaggenau zierte hier das Ende.Den Abschluss des langen Tages setzte unsere B.-Jugend mit Trainer Erich Pospiech.Die Teilnahme von zwei Südbadenoberligisten SG Baden-Baden/Sandweier und SG Muggensturm/Kuppenheim sowie das Malscher Team.Am Ende setzen sich die Muggensturmer vor Malsch jeweils 6:2 Punkte vor Baden-Baden/Sandweier 0:8 Punkten

durch.Malsch überraschte hier mit zwei Siegen gegen Baden-Baden und einem Sieg gegen Muggensturm.Alle drei Teams zeigten einen guten Handballsport.

Fazit dieses gelungenen Handballwochenendes kann man die „ Fairness „ und den harmonischen Ablauf aller Spiel.Hier gilt auch ein ganz großes Dankeschön an alle eingesetzten Schiedsrichter,die alle Spiele gekonnt und souverän über die Bühne brachten.Die Organisatoren Torsten Zeilfelder,Erich Pospiech und Anja Birli haben schon das nächste Jahr wieder im Auge.Man will dieses sehr gut besetzte Turnierwochenende wieder auf die Beine stellen.Für alle Mitwirkenden dieser Familientage gilt der Dank der Handballabteilung.

EP

TV Malsch B.-Jugend unterlag im ersten Saisonspiel

Die Gäste aus Stutensee-Weingarten 2 waren körperlich überlegen

Der TV Malsch hat für die neue Handballsaison 2019/20 wieder eine B.-Jugend am Start.

Da man in dieser Saison keine A.- Jugend mangels Spieler nicht mehr anmelden konnte,entschloss man sich eine B.- Jugend wieder ins Rennen zu werfen,auch mit dem Handicap wohl wissend das man 5 Spieler die normalerweise noch in der C.- Jugend im zweiten Jahr noch spielen könnten,

somit in die B.- Jugend hoch zu ziehen.Man ist sich auch bewusst,dass man hier sicherlich auf die ein oder andere Mannschaft treffen wird,die körperlich überlegen sein wird.Gerade diese Voraussetzungen trafen in der ersten Begegnung auf unser junges Team zu.Die Gäste von Stutensee-Weingarten 2,entpuppten sich nicht nur körperlich stärker,sonder auch in der ersten Hälfte als klar besseres Team.So musste man mit einem klaren 17:7 Rückstand in die Pause gehen.Nach der Pause ging Mannschaft und Trainer mit der Zielsetzung ins Spiel,die Tordifferenz zu verbessern.So sah man einer veränderte Mannschaft auf dem Spielfeld.Kampf,schnellere Spielweise und mehr Entschlossenheit führten dazu,dass man die zweite Hälfte mit 11:9 für sich entscheiden konnte.

Am Ende stand allerdings eine hohe 18:26 Niederlage zu Buche.Die Mannschaft und Trainer werden sicherlich aus diesem Spiel die richtigen Lehren ziehen.Da man sicherlich auch auf etwas körperlich schwächere Gegner treffen,und hier will das Pospiech Team bewiesen,dass Sie trotz Altersunterlegenheit, manchen Teams das Leben sehr schwer zu machen.

Das nächste Spiel findet am 28.08.19 um 16.20 Uhr in der Bühnsporthalle gegen Walzbachtal 2

statt finden.Die Mannschaft würde sich auf eine gute Unterstützung sehr freuen.

Torschützen : C.Birli 5, A.Auerbach 5, S.Kurzeja 3, B.Bernhard 2, K.Hartmann 1, A.Haller 1,

L.Bechler 1,

Die Turnierpläne für die Handballtage des TV Malsch sind nun online.
Unter dem Menüpunkt Turnierplan stehen alle Turnierpläne in direkter Ansicht und auch als PDF Download bereit.

Unter der Rubrik “Turnier Informationen” kann die Turnierordnung als PDF heruntergeladen werden

Am vergangenen Sonntag bestritt der TV Malsch ein Testspiel gegen den KIT.
Da die 1. von Malsch ziemlich dünn besetzt war, halfen einige Spieler der 2. Mannschaft aus. Anfangs schlugen sich die Mälscher gut, sodass sich keiner der beiden Mannschaften absetzten konnte. Nach 15 Minuten schlichen sich aber einige Fehler auf unserer Seite ein und KIT ging mit einem kleinen Vorsprung in die Pause. Die Fehler gingen auch in der 2. Halbzeit nicht weg und so verloren die Malscher letztendlich mit 6 Toren.
Für die Teilweise bunte Spielermischung und dem Hinweis, dass sehr viel probiert wurde, war es dennoch ein akzeptables Spiel, worauf Trainer Walter Keil aufbauen kann und wird.
Am 22.08. wird um 20:00 Uhr das nächste Trainingsspiel gegen Gaggenau-Rotenfels 2 stattfinden.

Am 13.07. fand das 29. Ortspokalschwimmen der DLRG Malsch statt, bei dem Mannschaften, bestehend aus fünf Personen, insgesamt eine Strecke von 250m auf Zeit schwimmen müssen. Für die Handballabteilung des TV Malsch traten Philipp Kassel, Simon Grossmann, Robin Heim, Alex Piatka und Philipp Wolpert an. Da die Temperaturen für einen Juli-Tag relativ niedrig waren, fiel das Aufwärmen doch eher dürftig aus und man ging somit ohne große Vorbereitung an den Start. Trotz allem wurde die bestmögliche Leistung abgerufen, was ein jeder der unter dem Namenszusatz „Flipper“ Angetretenen nach den geschwommenen 50m spürte. So war schnell klar, dass ein zusätzliches Training in der Freizeit von Vorteil gewesen wäre. Am Ende konnte das Team eine Gesamtzeit von 3:16,28 Minuten und somit den vierten Platz erreichen. Knapp verpasste man den dritten Platz, doch gab man sich hinsichtlich der sieben angetretenen Mannschaften in der Herrenwertung zufrieden. Für nächstes Jahr besteht das Ziel allerdings aus einem Platz auf dem Podest!