Erfolgreicher Auftakt nach Saisonunterbrechung

Am Sonntag den 15.01.2022 war die SG Graben-Neudorf zum ersten Spiel im Neuen Jahr nach der Pause zu Gast. Gegen die SG, welche im Mittelfeld angesiedelt ist hieß es wichtige Punkte zu erzielen um den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren. Mit dementsprechender Motivation erwischte die Mannschaft des TV Malsch in der heimischen Bühnsporthalle den besseren Start und ging vorerst mit 4:1 in Führung. Danach schlichen sich kleine Leichtsinnsfehler und zu schnelle Abschlüsse im Angriff ein. Durch gute Paraden konnte die Führung noch kurz gehalten werden, doch nach Kontern konnte die Gastmannschaft in der 10min doch ausgleichen. Im 2/3 der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft richtig absetzten bis zur 22min die Malscher Truppe zum ersten Mal in Rückstand geriet. Leider lies die Leistung in der Folgezeit etwas nach. Das zu lockerer Angriffspiel und zu langsame Umschaltspiel lies die Gäste kurzzeitig mit 5 Toren in Vorsprung gehen, was jedoch bis zur Pause wieder auf 2 Tore Abstand verkürzt werden konnte.
Nach der Pausenansprache war klar, dass an die guten Phasen der ersten Halbzeit angeknüpft werden muss. Nach 2 Minuten konnte so wieder ausgeglichen werden. In der kompletten zweiten Hälfte konnte durch ein gutes Zusammenspiel immer wieder Tore erzielt werden. Nicht zuletzt durch viele gute Paraden und eine starke Abwehrleistung vor allem am Ende der Partie ließ die Malscher Truppe die Gast-SG zu keinem Zeitpunkt wieder zurück ins Spiel kommen und konnte sich am Ende über einen verdienten 29:24 Sieg freuen. An diesem Sonntag konnte trotz einiger verletzungs- und berufsbedingten Ausfällen auf einen großen Kader zurückgegriffen werden, welcher aus teilweise Erfahrenen Spielern und vielen jungen Spielern, welche gut eingebunden wurden, bestand.

An die gute Leistung soll nächste Woche wieder angeknüpft werden, da gastiert der TV Malsch am Samstag 22.01.2022 um 19 Uhr in Mühlacker in der Entalsporthalle.

Es spielten: Patrick Karollus, Luca Simon, Alexander Auerbach, Jonas Knoch(2), Fabian Hepke(1), Levon Manuel(5), Mike Scheinmaier(4), Philipp Ebser(4), Friedrich Diehl(5), Friedrich Reiss(5/4), Patrick Strauß(2), Timo Weissinger, Danijel Situm(1)

An diesem Sonntag war die Mannschaft des TV Forst zu Gast in der Bühnsporthalle. Schon im Vorfeld war klar, dass das Spiel richtungsweisend wird, da man gegen einen direkten Konkurrenten spielt. Dementsprechend war die Malscher Mannschaft hochmotiviert und wollte bessere Leistung wie in den letzten Spielen zeigen.

Man erwischte einen guten Start und konnte direkt mit 2:0 in Führung gehen. Die 5-1 Abwehr des TV Forst lag der Malscher Mannschaft wodurch man sich Stück für Stück weiter absetzen konnte. Doch durch viele kleinere Leichtsinnsfehler und unverwertete Chancen ließ man den TV Forst in der 11. Minute auf ein Tor zum 6:5 wieder herankommen. Dies wurde in den kommenden Minuten durch eine starke Torhüter- und Abwehrleistung geändert, so dass man beim Stand von 9:7 durch die daraus resultierenden schnellen Angriffe, einen 6-Tore-Lauf zum 15:7 herausspielen konnte. Leider ließ man diese Leistung in den letzten 3 Minuten wieder einmal durch leichtsinnige Fehler und unnötige Abschlüsse schleifen, wodurch der Gegner noch zwei Tore bis zur Halbzeit aufholen konnte. So musste man mit einem leicht bitteren Beigeschmack in die Pause gehen.

In der Pause war klar, dass man an der guten Phase der ersten Hälfte wieder anknüpfen wollte umso den Gegner erst gar nicht wieder ins Spiel zu kommen lassen. Dies gelang in den ersten Minuten überhaupt nicht. Der TV Forst schaffte es durch eine Umstellung der Abwehr die Malscher aus den Konzept zu bringen und so den Vorsprung Tor um Tor schmelzen zu lassen. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriffsspiel fanden die Malscher nicht zurück zur Leistung der ersten Hälfte. Daraus resultierend verkürzte der TV Forst in der 46. Minute auf 20:17. Schon oft brach der TV Malsch in den meisten solcher Situationen ein. Doch konnte man durch gute Einzelaktionen im Angriff und weiteren guten Paraden unseres Torhüters den Gegner weiter auf Abstand halten. Man fand phasenweise wieder zur guten Leistung wie zuvor, was für gute Stimmung in der Mannschaft sorgte. Dadurch schaffte man es den Abstand wieder zu vergrößern und die Führung ohne größere Gefahr bis zum Ende des Spiels zum 27:22 zu verwalten.

Die Malscher können absolut stolz auf diese Leistung sein auch wenn noch lang nicht alles passt und einiges zu verbessern ist. Darauf lässt sich aufbauen, um die Aufgabe am 05.12.2021 gegen die TS Durlach 2 in heimischer Halle zu lösen. Auch hier hoffen wir wieder auf die tatkräftige Unterstützung unserer Fans.

Es spielten:

Patrick Karollus und Luca Simon (Tor), Alexander Auerbach (1), Tim Gräßer (5/4), Alexander Piatka, Jonas Knoch (5), Levon Manuel (4), Mike Scheinmaier (4), Philipp Ebser, Friedrich Diel (5), Freidrich Reiss (2), Jan Engel (1), Timo Weissinger

Am Sonntag, den 7. November, war die erste Mannschaft des TV Malsch zu Gast beim Tabellenzweiten, der SG Heidelsheim/Helmsheim 2. Nicht nur deswegen war allen klar, dass dies ein durchaus schweres Spiel werden würde.

Zu Beginn des Spiels konnte man durch gute Kombinationen im Angriff einige Chancen herausspielen, von denen allerdings nicht alle verwandelt wurden. Doch auch die Hausherren zeigten sich spielfreudig und stellten durch ein temporeiches Offensivspiel nach 13 Minuten auf 7:5. In der Folge konnten sich die Gastgeber durch einige technische Fehler der Malscher auf 13:5 absetzen. Auch in diesem Spiel hatte die Malscher Mannschaft wieder große Probleme mit dem Haftmittel der Gastgeber. Leider schaffte man es bis zur Pause nicht, wieder an die überlegene Heimmannschaft heranzukommen und so ging man mit 20:11 in die Halbzeitpause.

Die Malscher Jungs kamen besser aus der Pause und wollten sich noch nicht geschlagen geben. So gelang es mit einem 4:0-Lauf in der 48. Minute nochmal auf 28:22 zu verkürzen. Jedoch gelang es dem Gastgeber sich durch einige Konter aufgrund einer schlechten Chancenverwertung der Malscher erneut abzusetzen. Auch insgesamt fand die Abwehr keine Antwort auf das schnelle Angriffsspiel der Gegner und ließ den Torwart Luca Simon ein ums andere Mal im Stich, weshalb das Spiel schließlich mit 38:24 endete.

Am 13.11.2021 sind die Malscher dann zu Gast beim SSC Karlsruhe. Dort hofft man, die ersten Auswärtspunkte einzufahren.

Es spielten:

Patrick Karollus (Tor), Luca Simon (Tor), Jonas Knoch, Levon Manuel (7), Mike Scheinmaier (4), Friedrich Diehl (2), Jan Engel, Friedrich Reiss (5), Timo Weissinger, Alexander Auerbach (1), Marcel Renz (2), Niklas Riedinger (3)

Am vergangenen Sonntag 24.10 traf die erste Mannschaft aus Malsch auf den Gast Rhein-Neckar-Löwen 3. Für TV Malsch 1 galt es, nach der Niederlage gegen HSG Bruchsal Untergrombach, 2 Punkte in der eigenen Halle zu holen.

Die gute moralische Einstellung und Kampfeslust des TVM 1 zeigte sich von Beginn an, doch ging man durch nicht effiziente Torabschlüsse nach 8 Minuten in ein 0:3 Rückstand. Dank starker Malscher Abwehrleistung gelang es den Gästen nicht die Führung weiter auszubauen , so konnte der TVM durch herausgespielte und verwertete Torchancen nach 19 Minuten an ein 6:6 Ausgleich kommen. In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit hat der Gastgeber aus Malsch einen Rückstand in eine Führung mit einem Tor umgewandelt. Mit einem 9:8 Halbzeitstand ging es in die Kabinen.

Der TVM hat die gute moralische Einstellung und Kampfeslust in der Abwehr aus der ersten Halbzeit nicht verloren, dies führte dazu, dass man in der zweiten Hälfte die Führung weiter ausbauen konnte. Aber die nicht verwandelten Torchancen des TVM nutzten die Gäste durch mehrere Konter aus, nach 41 Minuten einen 12:12 Ausgleich zu erzielen. Eine hektische Schlussphase führte zu einem 2 Tore Rückstand aus Malscher Sicht, den man aber glücklicherweise in ein 19:19 Ausgleich und damit Endergebnis umwandeln konnte.

Im Ganzen zeigte sich eine hochmotivierte und Abwehrstarke Malscher Mannschaft, die das Spiel für sich hätte entscheiden können, wenn die Chancenverwertung besser ausgefallen wäre. Es gilt im nächsten Spiel, am kommenden Sonntag (07.11) um 19:30 TVM gegen SG Heidelsheim/Helmsheim 2, auswärts die Torchancen besser zu nutzen und die gute moralische Einstellung nicht zu verlieren.

Für den TVM spielten: Luca Simon (Tor), Patrick Karollus (Tor), Tim Gräßer (2), Niklas Riedinger (5), Jonas Knoch, Levon Manuel (3), Mike Scheinmaier (1), Philipp Ebser, Friedrich Diehl (4), Friedrich Reiss (2), Jan Engel (1), Timo Weissinger, Alexander Auerbach (1)

 

Nach dem knappen Sieg in der Vorwoche trat der TVM am vergangenen Wochenende beim bisher noch ungeschlagenen Tabellenführer der HSG Bruchsal/Untergrombach an. Dies versprach ein herausforderndes Spiel, dem sich die Malscher Mannschaft stellen wollte.

Dies gelang jedoch nur sehr bedingt. Lediglich bis zum 3:2 in der fünften Minute konnte Schritt gehalten werden, danach gelang es den Gastgebern durch schlechte Malscher Chancenauswahl und -verwertung sowie insgesamt uninspiriertes Spiel bereits früh sich abzusetzen. Auch Time-Outs sowie Anpassungen in der Abwehr brachten keine Besserung, so dass man beim 17:7 mit einem Rückstand von bereits zehn Toren in die Halbzeitpause ging.

Trotz eines Appells an den Kampfgeist und die Moral der Spieler setzte sich das Bild in der zweiten Halbzeit fort. Die schlechte Wurfauswahl in Kombination mit miserabler Chancenverwertung lud den Gegner zu einer Vielzahl von Kontern ein. Auch insgesamt fand die Abwehr keine Antwort auf das schnelle Angriffsspiel der Gegner und zeigte in der zweiten Halbzeit teilweise beunruhigende Auflösungserscheinungen. Auch der Appell an die Moral der Mannschaft war nicht erfolgreich, so dass man in der zweiten Hälfte teilweise vom Gegner überrannt wurde. Dies spiegelte sich auch im Spielstand und Endergebnis wieder. Der Gegner konnte den Halbzeitvorsprung komfortabel ausbauen und gewann letztlich mit 35:18.

Insgesamt zeigte dieses Spiel einige Probleme der Mannschaft sehr klar auf. Mangelnde Trainingsbeteiligung sowie Eingespieltsein waren deutlich zu erkennen. Von dieser Stelle an kann und muss es für die Mannschaft nur noch nach oben gehen. Ein erster Schritt in diese Richtung kann hoffentlich im nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag (24.10) um 17:30 gegen die dritte Mannschaft der Rhein-Neckar-Löwen gemacht werden.

Für den TVM spielten: Luca Simon, Patrick Karollus (im Tor); Tim Gräßer (2), Niklas Riedinger (1), Jonas Knoch (1), Levon Manuel (2), Mike Scheinmaier (3), Philipp Ebser (1), Freddy Diehl (2), Friedrich Reiss, Jan Engel (5), Timo Weissinger (1)

 

Am vergangenen Sonntag traf die Erste Mannschaft des TV Malsch in der heimischen Bühnsporthalle auf den SV Langensteinbach 2.
Nachdem man das erste Saisonspiel in der Vorwoche unnötig verloren hatte, war das Ziel der Mannschaft von Trainer Walter Keil im ersten Heimspiel klar: Ein Sieg und die 2 Punkte in Malsch behalten.

Zu Beginn konnte der TV Malsch durch einige gute Aktionen im Angriff und einer stabilen Abwehr sich einen kleinen Vorsprung herausarbeiten (6:3). Im Anschluss entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem beiden Mannschaften sich Tore herausspielen konnten, dem Gegner durch einfach Fehler aber auch immer wieder den Ballbesitz schenkten. In diesem Zeitraum geriet der TV Malsch zwar nie in Rückstand – müsste jedoch kurz vor der Pause den Ausgleichstreffer hinnehmen. So ging man mit einem 14:14 in die Halbzeitpause.
In dieser nahm sich die Mannschaft des TV Malsch vor, die einfachen Fehler abzustellen und gerade im Angriff geduldig sich Chancen herauszuspielen. Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich wie die Erste. In einem engen Spiel konnte sich bis zur 57 Minute keine der beiden Mannschaften absetzen. In der Schlussphase gelang es dem TV Malsch 3 Minuten vor Schluss durch ein paar einfache Tore mit 27:24 in Führung zu gehen. Doch leider war damit das Spiel noch nicht entschieden. Durch einfache und unnötige Ballveruste konnte der SVL 30 Sek. vor Schluss nochmals den Anschlusstreffer erziehlen. Jedoch konnten die Malscher 7 dieses Tor noch über Ziellinie retten und den ersten Saisonsieg feiern.

Der TV Malsch bedankt sich bei den zahlreichen Zuschauern auf den Rängen und deren Unterstützung.

Es spielten: Patrick Karollus (Tor), Luca Simon (Tor), Tim Gräßer (7/5), Niklas Riedinger (2), Jonas Knoch (5), Levon Manuel (4), Mike Scheinmaier (4), Philipp Ebser (2), Friedrich Diehl (4), Alexander Auerbach, Marcel Renz, Timo Weissinger

Das nächste Spiel findet am Sonntag den 17.10. um 19:00 Uhr in Bruchsal-Untergrombach statt.
Das nächste Heimspiel bestreitet der TV Malsch 1 am 24.10. 17:30 Uhr in der Bühnsporthalle.

TV Malsch Herren 1. gewinnen in letzter Aktion gegen den SV Langensteinbach.

Diesmal war der SV Langensteinbach 2 in der Malscher Bühnsporthalle zu Besuch. Man nahm sich vor, dass eventuell letzte Spiel vor der Corona Pause zu gewinnen, um mit einem ausgeglichenen Punktestand dazustehen. Dementsprechend ging die Mannschaft hochmotiviert in das Spiel. Leider konnte diese Motivation in den ersten Minuten nicht umgesetzt werden. Man leistete sich viele Leichtsinnsfehler und nutzte etliche Chancen nicht aus. Immerhin in der Abwehr zeigte man viel Engagement und konnte so das Spiel recht offen gestalten. So zog sich das Spiel weiter durch die erste Halbzeit. Keine Mannschaft konnte sich deutlich absetzten, sodass es mit einem Unentschieden 9:9 in die Pause ging.

Für die zweite Halbzeit nahm man sich vor weniger Ballverluste zu produzieren und seine Chancen konsequenter auszunutzen. Dies gelang nur bedingt, so dass die Führung im Spiel ständig wechselte ohne, dass sich ein Team deutlich absetzten konnte. Erst in der Schlussphase (54. min) gelang es Malsch durch gute Abwehrleistung und Paraden des Torhüters eine drei-Tore-Führung auszubauen. Diese konnte leider, wie so oft, nicht bis zur Schlussphase gehalten werden, wodurch man die Langensteinbacher wieder ins Spiel kommen ließ. Beim Stand von 19:19 in der 59. min hielt Luca Simon eine hundertprozentige Chance, die den Malschern ermöglichte, 15 Sekunden vor Ende nochmals einen Angriff zu starten. So gelang es, 3 Sekunden vor Spielabpfiff einen 7-Meter-Wurf zu erkämpfen. Dieser wurde mit etwas Dusel und viel Wille durch die Nummer 19 – Philipp Ebser verwandelt. Schlussresultat war somit ein knapper Sieg mit dem Endstand 20:19 zu Gunsten der Gastgeber.Fazit: Hätte man konzentrierter gespielt und seine Chancen effizienter genutzt, wäre ein so knapper
Sieg in letzter Minute nicht notwendig gewesen.
Ob das Spiel nächste Woche für den TVM in Gondelsheim stattfindet, wird sich noch anhand neuer
Corona Verordnungen zeigen. Dort muss sich die Mannschaft definitiv mit einer besseren
Einstellung zeigen, um endlich Punkte mit in die Heimat zu nehmen.

Es spielten:
Luca Simon & Robert Grünwald (Tor), Jannik Schuster, Jonas Krämer 2, Jonas Knoch 2, Levon
Manuel 1, Mike Scheinmaier 3, Philipp Ebser 2, Friedrich Diehl 4, Friedrich Reiss 2, Timo
Weissinger 2, Felix Jung 4

Am kommenden Sonntag, den 25.10., erwartet die erste Herrenmannschaft des TVM die Gäste aus Langensteinbach. Wie üblich wird die Partie in der Bühnsporthalle ausgetragen – Anwurf 17:30 Uhr.

Rückblickend auf die vergangenen Spiele gilt es nun ohnehin für die Malscher wieder ein paar Zähler gut zu machen. Nach einer Reihe von unglücklichen verschenkten Auswärtspunkten liegt es der Heimmannschaft daher umso mehr am Herzen, die kommende Begegnung für sich zu entscheiden.
Bereits an den Familientagen traf der Kader, wenn auch in stark dezimierter Form und unterstützt von den zweiten Herren, auf die Langensteinbacher Mannschaft. Sie zählt also nicht zu den vielen neuen unbekannten Teams der neu aufgestellten Bezirksliga, denen sich die Malscher diese Runde stellen werden.

An dieser Stelle bedankt sich die Herrenmannschaft für die bisher tatkräftige Unterstützung durch das Publikum bei Heimspielen. Gerade in der aktuellen Situation, wo das Weiterführen der Runde pandemiebedingt unklar ist. Die Frage ist nicht ob, sondern wie lange noch weitere Begegnungen stattfinden werden. Der Herrenkader freut sich auch weiterhin über jeden Gast, der unterstützend zur Seite steht und abseits des Spielfeldes motiviert und sich für den Handball begeistert.

Am vergangenen Samstag traf die 1.Mannschaft des TV Malsch auswärts in der Weiherhofhalle auf die Turnerschaft Durlach 2.

Nach dem Sieg im letzten Heimspiel wollte die Mannschaft nun auch die ersten Punkte auswärts einfahren. Mit der Turnerschaft Durlach 2 traf man hierbei auf einen Gegner, der sehr gut in die Saison gestartet war und mit 5:1 Punkten an der Tabellenspitze stand. Somit war den Jungs aus Malsch klar, dass dies ein schweres Spiel werden würde, zumal keine Zuschauer erlaubt waren und mit Harz gespielt wurde. Trotzdem war die Mannschaft gewillt, dieses Spiel zu gewinnen.

Die ersten 5 Minuten des Spiels konnten ausgeglichen gestaltet werden. Man merkte aber schnell, dass man mit dem Harzball und der kompakten Abwehr der Durlacher Probleme hatte und so nur schwer zu freien Torwürfen bzw. es zu vielen leichten Ballverlusten kam. Fast schon folgerichtig stand es nach gut 12 Minuten 8:3 für die Gastgeber und Malsch nahm die erste Auszeit. In der Folge wurde die Abwehrarbeit der Malscher 7 besser, nur im Angriff merkte man weiterhin die Probleme. So ging es mit 13:8 in die Halbzeit.

In der Halbzeit versuchte man, sich ein Beispiel an den letzten Spielen zu nehmen, in welchen man Rückstände in dieser Höhe auch schon aufgeholt hatte. Weiterhin musste das Angriffsspiel besser und technische Fehler bzw. Ballverluste minimiert werden. Leider konnte man dieses Vorhaben nicht umsetzen. Immer wieder verlor man den Ball an den Gegner, sei es dem Harz geschuldet oder dem eigenen Verschulden, und der Gastgeber kam durch eine schnelle zweite Welle zu einfachen Toren. So war das Spiel nach 45 Minuten beim Stand von 22:11 quasi entschieden. Nach einer nochmaligen Auszeit konnte man sich noch einige Torchancen erspielen und in der Abwehr zu ein paar Ballgewinnen kommen, aber am Ausgang des Spiels änderte das leider nichts mehr. Das Spiel endete 27:16 für Durlach.

Fazit: Die Mannschaft konnte an diesem Tag zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel finden und somit war es am Ende eine verdiente Niederlage. Bleibt zu hoffen, dass man dieses Spiel schnell abhakt und am kommenden Sonntag 25.10.2020 um 17:30 Uhr zuhause gegen den SV Langesteinbach 2 an die Leistungen der Spiele davor anknüpft.

Es spielten: Luca Simon (Tor), Robert Grünwald (Tor), Manuel Kunz, Tim Gräßer (1), Jannik Schuster (1), Jonas Krämer (5), Jonas Knoch (1), Levon Manuel (4), Philipp Ebser (2), Friedrich Reiss, Timo Weissinger, Felix Jung (2)

TV Malsch holt zweiten Heimsieg der Saison

Nach der ärgerlichen Heimniederlage gegen die HC BG Mühlacker am letzten Wochenende wollte die Mannschaft auf die dennoch gute Leistung der Vorwoche aufbauen. Gegen die Badenligareserve der SG Heidelsheim/Helmsheim sollte damit der nächste Heimsieg für den TVM gesichert werden.

In der ersten Halbzeit gelang dies jedoch nur bedingt. Eine nicht optimal eingestellte Abwehr sowie fehlende Struktur im Angriff stellten sich als problematisch dar. Der TVM war zwar in der Lage, sich auf 12:9 abzusetzen, bis zur Halbzeit war dieser Vorsprung allerdings durch unnötige Fehler wieder dahin. So ging es mit einem 13:13-Unentschieden in die Pause.

Wie auch schon in der Vorwoche konnte der TVM in der zweiten Halbzeit seine Leistung deutlich steigern. Durch eine sehr stabile Abwehr und eine überragende Torwartleistung von Luca Simon konnten einige einfache Tore erzielt werden. Auch das Angriffsspiel wurde konsequenter, so dass in der 52. Minute eine 27:20-Führung für Malsch zu Buche stand. In der Schlussphase schlich sich noch einmal Fahrigkeit in das Malscher Spiel, aufgrund des zuvor erspielten Vorsprungs konnte aber ein insgesamt verdienter 29:26-Sieg eingefahren werden.