Am vergangenen Sonntag empfing der TV Malsch 2 die Gäste des SG KIT/MTV Karlsruhe 2. Nach der knappen Niederlage im Hinspiel erhoffte sich die Mannschaft diesmal als Sieger vom Platz zu gehen. Die Voraussetzungen hierfür waren jedoch denkbar schlecht da der Kader nur schwach besetzt war. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase stand es nach acht Minuten 4:4. Danach schaffte es die SG jedoch, durch schlechte Abwehrarbeit des TV Malsch, sehr schnell mit mehreren Toren in Führung zu gehen. Beim Spielstand von 5:8 nahm der Trainer die erste Auszeit. Aufgrund mehrer Verletzungen und des kleinen Kaders konnte die Mannschaft diesen Rückstand jedoch nicht mehr aufholen wodurch es zur Pause 11:20 stand.

Nach der Pause startete der TV Malsch, wie in der ersten Halbzeit gut ins Spiel wodurch der Gegner seine Führung nicht weiter ausbauen konnte. Ab der 45. Minute ließen die Kräfte der Spieler jedoch langsam nach was durch die wenigen Auswechselspieler noch verstärkt wurde. Dies führte dazu, das sich die SG wieder weiter absetzen konnte und das Spiel deutlich mit 23:37 für sich entscheiden konnte.
Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag um 17.30 auswärts gegen den TSV Knittlingen 2 statt.
Es spielten:
Alexander Auerbach 2/1, Niklas Braun 3, Fabian Hepke 4, Jan Weßbecher, Robert Grünwald, Patrick Strauß 3, David Peric 1, Danijel Situm 3, Robin Gräßer 2, Danis Kurtic 5

Niederlage nach Spielverlegung

Am vergangenen Sonntag trat die Zweite des TV Malsch um 17 Uhr in Pforzheim zum sechsten Spiel der Saison an. Das Spiel wurde zuvor wegen Coronafällen bei den Gastgebern verlegt. Nach zwei Niederlagen in den letzten beiden Spielen, wollten die Gäste aus Malsch unbedingt wieder zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

Leider kam die Malscher Mannschaft jedoch schlecht ins Spiel und lag nach neun Minuten mit 5:1 zurück. Anschließend wurde das Kombinationsspiel im Angriff jedoch besser und nach zwölf Minuten betrug der Spielstand 8:4. Da der Rückstand jedoch nicht vermindert werden konnte, nahm Spielertrainer Danijel Situm die erste Auszeit. In der Folge sollte eine konsequentere Abwehr gespielt werden. Nach der Auszeit der Heimmannschaft in der 18 Spielminute gelang dies jedoch nicht. Die Gastgeber aus Pforzheim zogen bis zur Halbzeit Tor um Tor davon und zur Spielmitte betrug das Ergebnis 17:9. Zu diesem Zeitpunkt war klar, dass ein Zurückkommen ins Spiel bei einem acht Tore Rückstand sehr schwer werden würde. Auch in der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit spielten die Gastgeber besser und vergrößerten den Vorsprung kontinuierlich. Nach 45 Minuten betrug die Führung 14 Tore beim Spielstand von 27:13 und das Spiel war eindeutig entschieden. Bis zum Schlusspfiff konnte der Vorsprung jedoch wieder etwas verringert werden, sodass das Spiel mit 32:22 endete.

Das nächste Spiel vom TV Malsch 2 findet am 04.12.21 um 18 Uhr auswärts gegen den TV Calmbach statt. Es spielten: Alexander Auerbach 5/1, Niklas Braun 2, Alexander Piatka 1, Fabian Hepke 3, Michael Kastner 1, Robert Grünwald, Patrick Strauß 1, Danijel Situm 3/1, Robin Heim 5/1, Robin Gräßer 1, Danis Kurtic

 

Sonntagnachmittag traf der TV Malsch daheim auf die HSG Walzbachtal 3 und musste sich dem
starken Gegner geschlagen geben.
Direkt am Anfang machte die HSG bereits Druck auf unsere Mälscher und so setzten sie sich schnell
ab sodass bereits in der 8. Minute Spielertainer Danijel Situm eine Auszeit bei 4 Toren Rückstand
(1:5) nahm. Die Worte des Trainers zeigten Wirkung. Allerdings konnte der Rückstand kaum
aufgeholt werden. Bei dem Stand von 7:10 in der 25 Minute nahm dann schließlich die HSG ihre
Auszeit und mit einem Stand von 9:12 ging man in die Halbzeit.
Die 2. Halbzeit startete unglücklicherweise wie die Erste. Bereits nach 3 Minuten konnte die HSG ihre
Führung auf ein 6-Tore-Vorsprung ausbauen bei einem Zwischenstand von (10:16). Der
Torunterschied wurde sogar noch ausgebaut, sodass es in der 41. Minute 11:18 stand. Der TV Malsch
allerdings gab nicht auf und kämpfte sich durch konsequente Abwehr und Chancenverwandlung im
Angriff wieder an ein 17:19 an die HSG in der 53. Minute an. Hier schien nun alles wieder möglich,
was auch der HSG Trainer merkte und eine Auszeit nahm. Von nun an agierte die HSG wieder
konzertierter und der TV Malsch schaffte es nicht das Spiel zu den eigenen Gunsten zu wenden.
Schlussendlich musste man sich mit einem 19:23 in der eigenen Halle zufrieden geben
Es spielten:
Jan Weßbecher und Robert Grünwald im Tor, Niklas Braun (2), Fabian Hepke (3), Patrick Strauß (3),
Vincent Nitzke, Danijel Situm (2), Paul Giller (2), Alexander Auerbach (6), Danis Kurtic (1), Bastian
Bernhard

Am vergangen Sonntagabend, den 17.10., war der TV Malsch 2 zu Gast bei der HSG Ettlingen 2.  Nach dem Heimsieg vergangene Woche wollte man nun die nächsten Auswärtspunkte mit nach Malsch nehmen. Im Derby mit der HSG Ettlingen wollte die Mannschaft keine Punkte liegen lassen und so fuhren sie motiviert zum Spiel.

Doch zu Beginn des Spiels fand die Mannschaft des TV Malsch nicht richtig in das Spiel. Das lag einerseits an dem nicht gewohnten Harzgebrauch der Ettlingern andererseits gab es aber auch zu große Lücken in der Abwehr und so konnten die Gastgeber auf 2:5 davon ziehen. Nach der ersten Auszeit in Minute 7 konnten sich der TV Malsch fangen und auf kurz vor der Pause auf 10:11 verkürzen. In den letzten Minuten der ersten Hälfte kämpften wir, um nicht mit einem größeren Rückstand in die Pause zu gehen. Dies gelang auch und somit gingen die Gastgeber nur mit einem Tor Vorsprung und zwar mit 12 zu 13 in die Kabine.

 

In der Pausenansprache wurden vor allem die technischen Fehler im Angriff und in der Abwehr besprochen. Mit neuem Elan ging es in die zweite Halbzeit. Die ersten zehn Minuten konnte der TV Malsch auch die Verbesserungen aus der Pausenansprache gut umsetzten Doch ab der 40. Minute schlichen sich immer mehr technische und taktische Fehler ein. Die HSG Ettlingen konnte sich somit mit einem 16:22 absetzen und auch danach weiter die Führung ausbauen. Zum Schluss mussten sich der TV Malsch mit einen 30:21 geschlagen geben.

 

Doch nun heißt es das Spiel abhaken und sich in der nächsten Trainingswoche voll und ganz auf den nächsten Gegner zu konzentrieren. Denn mit der HSG Walzbachtal 3 kommt nächste Woche Sonntag, um 15:30 Uhr, der Tabellenführer zu Besuch in die Bühnsporthalle.

 

Es spielten: Niklas Braun (2), Alexander Piatka (1), Fabian Hepke, Jan Weßbecher, Robert Grünwald, Julian Wolpert (9), Vincent Nitzke (3), Robin Heim (5), Paul Giller, Alexander Auerbach (1), Danis Kurtic, Torsten Zeilfelder, Michael Lorenz, Bastian Bernhard.

 

 

 

Am vergangenen Sonntag, den 10.10., traf der TV Malsch 2 im ersten Heimspiel der Saison auf die Gäste aus Knittlingen. Nach der knappen Niederlage im letzten Spiel gegen den KIT/MTV 2 musste ein Sieg her. Die Einstellung der Mannschaft stimmte schon vor dem Spiel beim Warmmachen. So wurde die Grundlage für ein gutes Spiel geschaffen.

Direkt zu Beginn des Spiels zeigten die Malscher Jungs, wie sehr sie die 2 Punkte in der heimischen Bühnsporthalle behalten wollen. Durch eine starke Abwehrleistung und schnelle Angriffe mit erfolgreichen Torabschlüssen konnte nach 19 Minuten eine 13:6 Führung erspielt werden. Die restliche erste Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel, sodass die beiden Mannschaften sich mit einem Spielstand von 18:10 für Malsch in die Halbzeit verabschiedeten.

Die Gäste aus Knittlingen kamen konzentrierter aus der Pause als die Malscher und machten ein paar Tore gut. Durch vereinzelte technische Fehler gelang es den Malschern nicht den Druck der ersten Halbzeit beizubehalten. So kamen die Gäste in der 43. Minute wieder ran und verkürzten auf 23:18. Durch ein Timeout gelang es Trainer Danijel Situm die Konzentration der Malscher wieder auf den Stand der ersten Halbzeit anzuheben. So konnte die Führung weiter ausgebaut werden und das Spiel erfolgreich mit einem Spielstand von 31:21 abgeschlossen werden. Damit konnte der zweite Sieg im dritten Spiel errungen werden. Die Spieler bedanken sich für die kräftige Unterstützung der Zuschauer.

Am kommenden Sonntag, den 17.10. um 18 Uhr, trifft der TV Malsch 2 auswärts auf die HSG Ettlingen.

Es spielten: Niklas Braun (1), Alexander Piatka (5), Fabian Hepke(1), Jan Weßbecher, Robert Grünwald, Julian Wolpert (11), Vincent Nitzke (4), Danijel Situm, Paul Giller (1), Alexander Auerbach (4), Danis Kurtic, Torsten Zeilfelder (2), Bastian Bernhard (2)

Zum Start in die neue Saison war der TV Malsch 2 beim TV Birkenfeld zu Gast. Da man zuvor noch nicht gegeneinander gespielt hatte, war der Gegner schwer einzuschätzen.

Im Kader von Malsch standen erstmals drei Debütanten, die eigentlich noch A-Jugend spielen würden, aufgrund von Spielermangel aber in den Herrenbereich hochgezogen wurden. Somit wurde der ohnehin recht junge Kader der Malscher nochmals verjüngt. Schon vor dem Anpfiff konnte man die Motivation der Spieler erkennen, jeder hatte unglaubliche Vorfreude, nach so langer Zeit mal wieder ein Punktspiel zu bestreiten.

Malsch 2 agierte von Anfang an höchst konzentriert und mit einer bissigen Abwehr und einem starken Offensivspiel konnte man sich bis zur 17. Minute auf 1:11 absetzen. Die 6-0 Abwehr funktionierte einwandfrei und man konnte die Verzweiflung der Birkenfeld Spieler klar erkennen. Birkenfeld kam auch nach einigen Wechseln der Malscher nicht ins Spiel und somit ging es mit 5:17 in die Halbzeit. Man nahm sich vor, im zweiten Durchgang weiterhin konzentriert zu bleiben, gleichzeitig aber auch Dinge auszuprobieren, wie zum Beispiel die Umstellung auf eine 5-1 Abwehr. Birkenfeld kam besser aus der Pause und nutzte die sich durch die Umstellung bietenden Räume recht gut, wobei sich die Malscher in der Defensive im Vergleich zu Halbzeit eins zu wenig absprachen und sich zu wenig bewegten. Da auch nach vorne nicht mehr mit der selben Durchschlagskraft gespielt wurde, konnte man sich nicht weiter absetzen, ließ den Gegner aber auch nicht herankommen. Somit stand es nach knapp 40 Minuten 9:21 für den TV Malsch 2. Durch viele 2min- Zeitstrafen wurde der Spielfluss immer wieder gestört und das Spiel hatte nicht mehr die Attraktivität von Hälfte eins. Dennoch ließ man nichts Großes mehr anbrennen und das Spiel endete schließlich mit 16:28.

Sicherlich gab es in Hälfte zwei Verbesserungsbedarf, allerdings konnte man am Ende auf einen ungefährdeten Auswärtssieg zurückblicken.

Am kommenden Sonntag, dem 03.10.21, ist der TV Malsch 2 zu Gast bei SG KIT/MTV KA 2. Mit einer konzentrierten und kämpferischen Leistung ist auch dann wieder einiges möglich für die zweite Mannschaft des TV Malsch und man könnte sehr gut in die Saison starten.

 

Es spielten:

Robert Gründwald & Jan Weßbecher (Tor), Bastian Bernhard 3, Fabian Hepke 4, Patrick Strauß 2, Vincent Nitzke 4, Ivan Petrovic 1, Robin Heim 4/2, Alexander Auerbach 7, Danis Kurtic, Torsten Zeilfelder 3

TV Birkenfeld – TV Malsch 2  16:28 (5:17)

 

Zum Start in die neue Saison war der TV Malsch 2 beim TV Birkenfeld zu Gast. Da man zuvor noch nicht gegeneinander gespielt hatte, war der Gegner schwer einzuschätzen.

Im Kader von Malsch standen erstmals drei Debütanten, die eigentlich noch A-Jugend spielen würden, aufgrund von Spielermangel aber in den Herrenbereich hochgezogen wurden. Somit wurde der ohnehin recht junge Kader der Malscher nochmals verjüngt. Schon vor dem Anpfiff konnte man die Motivation der Spieler erkennen, jeder hatte unglaubliche Vorfreude, nach so langer Zeit mal wieder ein Punktspiel zu bestreiten.

Malsch 2 agierte von Anfang an höchst konzentriert und mit einer bissigen Abwehr und einem starken Offensivspiel konnte man sich bis zur 17. Minute auf 1:11 absetzen. Die 6-0 Abwehr funktionierte einwandfrei und man konnte die Verzweiflung der Birkenfeld Spieler klar erkennen. Birkenfeld kam auch nach einigen Wechseln der Malscher nicht ins Spiel und somit ging es mit 5:17 in die Halbzeit. Man nahm sich vor, im zweiten Durchgang weiterhin konzentriert zu bleiben, gleichzeitig aber auch Dinge auszuprobieren, wie zum Beispiel die Umstellung auf eine 5-1 Abwehr. Birkenfeld kam besser aus der Pause und nutzte die sich durch die Umstellung bietenden Räume recht gut, wobei sich die Malscher in der Defensive im Vergleich zu Halbzeit eins zu wenig absprachen und sich zu wenig bewegten. Da auch nach vorne nicht mehr mit der selben Durchschlagskraft gespielt wurde, konnte man sich nicht weiter absetzen, ließ den Gegner aber auch nicht herankommen. Somit stand es nach knapp 40 Minuten 9:21 für den TV Malsch 2. Durch viele 2min- Zeitstrafen wurde der Spielfluss immer wieder gestört und das Spiel hatte nicht mehr die Attraktivität von Hälfte eins. Dennoch ließ man nichts Großes mehr anbrennen und das Spiel endete schließlich mit 16:28.

Sicherlich gab es in Hälfte zwei Verbesserungsbedarf, allerdings konnte man am Ende auf einen ungefährdeten Auswärtssieg zurückblicken.

Am kommenden Sonntag, dem 03.10.21, ist der TV Malsch 2 zu Gast bei SG KIT/MTV KA 2. Mit einer konzentrierten und kämpferischen Leistung ist auch dann wieder einiges möglich für die zweite Mannschaft des TV Malsch und man könnte sehr gut in die Saison starten.

 

Es spielten:

Robert Gründwald & Jan Weßbecher (Tor), Bastian Bernhard 3, Fabian Hepke 4, Patrick Strauß 2, Vincent Nitzke 4, Ivan Petrovic 1, Robin Heim 4/2, Alexander Auerbach 7, Danis Kurtic, Torsten Zeilfelder 3

Am heutigen Sonntag gastierte die bis dato ungeschlagene Mannschaft der HSG Walzbachtal 3 in der heimischen Bühnesporthalle.
Die „Zwoide“ des TV Malsch war nach dem Auftaktsieg vergangenes Wochenende gewillt Paroli zu bieten und die zwei Punkte in Malsch zu halten.

Die erste Hälfte gestaltete sich jedoch gegen eine gut aufgelegte HSG äußerst schwer. So zeigte man einige Fehler in der Abwehr, welche der Gegner gekonnt ausnutze, aber auch im Angriff wurde zu unkonzentriert agiert. So ging der TVM zudem mit zwei Mann Unterzahl mit einem 11:14 Rückstand in die Halbzeitpause.
Auch die zweite Hälfte gestaltete sich müßig, so dass der TVM stets im Rückstand lag. Erst mit Beginn der letzten zehn Minuten kämpfte  man sich über ein konsequente Abwehrleistung wieder ran und übernahm sogar in der letzten Minute des Spiels die Führung mit 24:23. Jedoch war es quasi mit Schlusspfiff einem mehr als fragwürdigen 7-Meter zu Gunsten des Gegners zu schulden, dass man am Ende ein 24:24 zu verbuchen hatte. Nichtsdestotrotz ist dies aufgrund des Spielverlaufs als Punktgewinn zu verzeichnen
und das Positive wird mit in das nächste Spiel genommen.

Für den TVM spielten: Luca Simon (Tor), Alexander Piatka, David Peric, Braun Niklas, Paul Giller, Gräßer Robin, Gräßer Tim, Lenz Sylvan, Hepke Fabian, Wolpert Julian, Strauß Patrick, Kunz Manuel

Am vergangenen Sonntag den 04.10. Empfänger der TV Malsch 2 die Gäste aus Pforzheim. Da es das erste Spiel in der neuen Liga war, konnte die Stärke der Gegner noch nicht richtig eingeschätzt werden.

Zu Beginn hatte der TV Malsch Schwierigkeiten in der Abwehr, da die Rückraumspieler der Pforzheimer nicht rechtzeitig gestoppt wurden. Gleichzeitig fehlte es im Angriff an Ideen und Dynamik. Somit konnten die Gäste mit einem klaren 7:2 in Führung gehen. Nachdem einige Wechsel vorgenommen wurden fand der TV Malsch zurück ins Spiel und zeigte was sie sowohl im Angriff als auch in der Abwehr drauf haben. Durch gutes Zusammenspiel kämpften sie sich zurück und gingen schnell mit 9:7 in Führung. Bis zur Halbzeit konnte der TV Malsch die Führung noch um 2 Tore erhöhen und verabschiedete sich mit einem Spieletand von 19:15 in die Pause.

Nach einer kurzen Schwächephase der Heimmannschaft zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde an die Leistung der ersten Halbzeit angeknüpft. So könnte man in der 44. Minute die Führung auf 6 Tore ausbauen. Somit stand es nun 26:20 für den TV Malsch. Nach einem langen hin und her lag der TV Malsch immernoch mit sechs Toren in Führung und die Gäste aus Pforzheim entschlossen sich in der 55. Minute dazu eine offensive Abwehr zu spielen. Allerdings gelang es ihnen dadurch nicht das Spiel auf den letzten Drücker zu drehen. Nach dem Abpfiff stand es 34:28 für den TV Malsch. Somit konnten die ersten Punkte im ersten Spiel in der heimischen Bühnsporthalle gelassen werden. Die Spieler bedanken sich für ein gutes Spiel mit guter Stimmung.

Am kommenden Sonntag den 11.10. um 15:30 Uhr  trifft der TV Malsch daheim auf die HSG Walzbachtal 3.

Der TV Malsch führte am letzten Ferienwochenende Ihr jährliches Handballturnier durch. Allerdings fand aufgrund der Corona Pandemie, in diesem Jahr nur das Herren und Damenturnier statt. Alle Jugendturniere wurden aufgrund der genannten Probleme nicht durchgeführt. Dazu fanden beide Turniere ohne Zuschauer statt. Dem Badischen Handball Verband musste man ein durchgängiges Corona Konzept vorlegen und genehmigen lassen.

Bei den Herren nahmen TS Mühlburg, Langensteinbach2, sowie die heimische 1. und 2. Mannschaft teil. Alle Mannschaften sahen dieses Turnier als letzte Standortbestimmung vor Saisonbeginn. Somit für alle Teams eine gute Vorbereitung für die kommenden Saison. In spannenden und sehr fairen Begegnungen, setzte sich das Team von Trainer Edwin Bayerl der TS Mühlburg ungeschlagen mit 6:0 Punktedurch. Gefolgt von der 1.Mannschaft des TV Malsch die mit Trainer Walter Keil mit 4:2 Punkten Platz 2 erreichte. Das Team aus Langensteinbach belegte Platz 3 mit 2:4 Punkten. Die heimische 2.Mannschaft mit Ihrem Neuen Trainer Daniel Situm zeigte eine gute Leistung, zierte aber am Ende mit 0:6 Punkten das Tabellenende.

Bei den Damen nahmen ebenfals vier Teams teil. Mit der TG Neureut(Verbandsliga) HR Rastatt (Landesliga) HSG Hardt (Bezirksliga) und das heimische Team TV Malsch (Landesliga), war ein erlesenes Feld am Start. Am Ende setzte sich HR Rastatt mit Ihrem Trainer Matthias Reiche mit 4:2 Punkten, vor der TG Neureut mit Trainer Stefan Rudolf aufgrund des besseren Torverhältnisses als Turniersieger durch. Den dritten Platz belegte mit 2:4 Punkten der TV Malsch mit Trainer Erich Pospiech vor dem Team aus HSG Hardt mit Trainer Martin Damm. Durch einen 13:7 Erfolg im letzten Spiel gegen HSG Hardt, erreichte das Malscher Team vor der HSG Hardt den 3.Platz.

Nach den beiden Turnieren konnte man trotz aller Corona Umstände, beim TV Malsch und bei den Organisatoren ein positives Fazit ziehen.