Dezimierter TV Malsch verliert unglücklich gegen SSC Karlsruhe!
Am vergangenen Sonntag empfing die erste Mannschaft des TV Malsch mit dem SSC Karlsruhe eine Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel. Auch wenn sich dadurch und durch eine Vielzahl von verletzungs- und coronabedingten Ausfällen eine schwere Aufgabe ankündigte, wollte sich der TVM gegen die mäßigen Leistungen der letzten Wochen stemmen und dem Gegner das Spiel möglichst schwer machen. Dies gelang in der ersten Halbzeit auch größtenteils. Während in der Abwehr einige Schwierigkeiten erkennbar waren, konnte man im Angriffsspiel gut mit dem Gegner Schritt halten. Als Resultat dieser Leistung gestaltete sich das Spiel insgesamt ausgeglichen und der TV ging lediglich mit einem knappen 18:19-Rückstand in die Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten sich leider wieder die berüchtigten Malscher fünf Minuten. Statt an den knappen Rückstand anzuknüpfen wurde der Beginn der zweiten Halbzeit verschlafen und dem Gegner damit ermöglicht, sich ein Fünf-Tore-Polster aufzubauen. Mit dieser Hypothek hatte man dementsprechend für den Rest der zweiten Halbzeit zu kämpfen. Die Mannschaft kämpfte sich immer wieder an den Gegner heran, durch eine schlechte Chancenverwertung besonders vom 7-Meterpunkt und wohl auch die dünne Personaldecke mit bedingten Wechselmöglichkeiten gelang es dem SSC allerdings, den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Somit ging das Spiel unglücklicherweise für den TVM verloren.
Auch wenn die kämpferische Leistung der Mannschaft letztendlich nicht belohnt wurde, sollte diese trotzdem nicht unerwähnt bleiben. Hier gilt es, am kommenden Sonntag beim Tabellennachbarn aus Forst anzuknüpfen (18:00, Waldseehalle Forst) und hier hoffentlich zwei wichtige Punkte im  Abstiegskampf mitzunehmen.
Für den TVM spielten: Patrick Karollus (Tor); Alexander Auerbach (2), Niklas Braun, Niklas Riedinger (2), Fabian Hepke, Levon Manuel (6), Mike Scheinmaier (4), Philipp Ebser (2/1), Freddy Diehl (8/2), Friedrich Reiss (1), Danijel Situm, Robin Gräßer, Felix Jung (3)

Der TV Malsch gastierte am gestrigen Abend, den 06.03.22, in der durlacher Weiherhofhalle für die
Partie TV Malsch – TS Durlach II.
Leider war die teilweise von Corona geschwächte Mannschaft trotz einer recht stabilen Anfangsphase nicht in der Lage, ihr Spiel zu finden. Viele technische Fehler luden den Gegner zu einfachen Kontertoren ein. Teilweise freie Torchancen wurden nicht verwertet. Der so hochgelobte Teamspirit aus den letzten sehr starken Spielen war nur phasenweise zu erkennen. So zogen die Durlacher Tor um Tor davon und spätestens beim Stand von 20:7 war hier nichts mehr zu holen. Das Spiel endete letztlich mit 25:12 für die Hausherren. Trotz dieser schmerzhaften Niederlage ist die Mannschaft jedoch weit davon entfernt, den Kopf in den Sand zu stecken. Man hat in den vergangenen Spielen, vor allem in der heimischen Bühnsporthalle gezeigt, dass man in der Lage ist, jede Mannschaft zu schlagen, wenn man seine Leistung abruft. Am kommenden Samstag muss diese Leistung gegen die Rhein-Neckar-Löwen wieder gefunden und aufs Parkett gebracht werden.
Es spielten:
TV Malsch: Niklas Riedinger (2), Friedrich Reiss (2), Jan Engel (2), Mike Scheinmaier (1), Levon Manuel (1), Michael Kastner (1), Phillip Kassel (1), Felix Jung (1), Friedrich Diehl (1), Timo Weissinger, Danijel Situm, Luca Simon, Robert Grünwald. Offizielle: Walter Keil, Manuel Kunz, Fabian Hepke, Jonas Krämer

Am vergangenen Sonntag trat die 1. Herrenmannschaft zum direkten Mittelfeld Duell gegen den TSV Rintheim 2 in der heimischen Bühnsporthalle an. Die Mannschaft war gewollt, die anhaltende Serie von 3 Siegen in Folge fortzuführen und gleichzeitig in der Bühnsporthalle unbesiegt zu bleiben.
Das Spiel startete sehr konzentriert sowohl im Angriff als auch in der Abwehr, welche nach längerer Pause durch die Rückkehr von Max Rastetter wieder zu alter Stärke zurückgefunden hat und den Grundstein für eine gelungene Mannschaftsleistung legte. Dem TSV Rintheim 2 gelangen lediglich 8 Tore in der 1. Halbzeit, während man von Anfang an sehr konzentriert im Angriff agierte und klar herausgespielte Torchancen erfolgreich ihren Weg ins gegnerische Tor fanden. Somit konnte man sich im Verlauf der 1. Halbzeit nach und nach vom Gegner absetzen. Mit einem 7 Tore Vorsprung ging es beim Spielstand von 15:8 für den TV Malsch in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit wurde den Zuschauern ein ähnliches Spiel geboten und man konnte seinen Vorsprung auf bis zu 13 Tore in der 40. Minute ausbauen (22:9). Durch den verdienten doppelten Punktgewinn konnte man den 5. Tabellenplatz übernehmen und sich im Mittelfeld der Tabelle festsetzen.
Ausblick: Schon am kommenden Sonntag den 13.02 empfängt der TV Malsch die noch ungeschlagene HSG Bruchsal/Untergrombach. Anpfiff ist um 17:30 Uhr in der Bühnsporthalle.

Es spielten: Luca Simon und Robert Grünwald im Tor, Felix Jung (4), Jan Engel (3), Friedrich Reiss (6), Max Rastetter, Levon Manuel (5), Tim Gräßer (4), Fabian Hepke (5), Mike Scheinmaier (2), Timo Weissinger (1)

TV Malsch holt ersten Auswärtssieg der Saison

Nachdem in der Vorwoche gegen die SG Graben/Neudorf der erste Heimsieg des Jahres verbucht werden konnte, sollte auch auswärts bei der BG Mühlacker gegen einen Gegner aus dem unteren Tabellendrittel ein weiterer Punktgewinn erzielt und ein Platz im Tabellenmittelfeld gesichert werden.
Trotz der bisher ausbaufähigen Auswärtsbilanz und einem reduzierten Kader startete der TVM gut ins Spiel. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit zeigten sich jedoch in der Abwehr einige Abstimmungsschwierigkeiten, außerdem ließ sowohl die Chancenauswahl als auch – verwertung im Angriff zu wünschen übrig. Hierdurch fand der Gegner besser ins Spiel, nach einer relativ ausgeglichenen ersten Hälfte ging der TVM lediglich mit einem Tor Vorsprung in die Pause. Nach der Pause wandelte sich dieses Bild allerdings deutlich. Das Angriffsspiel wurde wesentlich dynamischer gestaltet, was sich auch positiv auf die Chancenverwertung auswirkte. Die größte Steigerung war allerdings in der Abwehr erkennbar. Diese zeigte sich in der zweiten Halbzeit von Ihrer besten Seite, in Kombination mit einer starken Torwartleistung tat sich der Gegner schwer, Tore zu erzielen. Somit konnte sich der TVM bis zur Mitte der zweiten Halbzeit auf sieben Tore Vorsprung absetzen. Der Angriff konnte in den letzten zehn Minuten des Spiels keine großen Akzente mehr setzen, durch den bereits erspielten Vorsprung und die weiterhin konstant starke Abwehrleistung war der erste Auswärtssieg der Saison zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht mehr gefährdet. Mit diesem wichtigen Erfolg und einem gesicherten Platz im Tabellenmittelfeld kann der TVM zufrieden auf das kommende spielfreie Wochenende blicken. In der darauffolgenden Woche steht dann der Rückrundenauftakt am 06.02. um 17:30 gegen den TSV Rintheim in der heimischen Bühnsporthalle an.
Für den TVM spielten: Robert Grünwald (im Tor); Tim Gräßer, Fabian Hepke, Jonas Knoch (5), Mike Scheinmaier (1), Levon Manuel (6), Freddy Diehl (6), Friedrich Reiss (4/2), Timo Weissinger (1), Felix Jung (2)