Am vergangenen Sonntag hieß es es für die Jungs vom TV Malsch “Auf zum Derby nach Ettlingen”.

Um die Rückrunde gleich richtig zu starten, musste natürlich ein Sieg her. Der Anfang der Partie begann eher mäßig mit einigen technischen Fehlern und daraus resultierenden Ballverlusten. So ging es bis zur 23. Minute immer hin und her bis zu einem 13:13. Durch die gut aufgelegten Malscher Torhüter konnte man sich dann bis zur Halbzeit ein 17:13 erarbeiten. Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit begann auch wieder mit vielen leichten Fehlern, sodass die Ettlinger nach 15 Minuten wieder auf 20:22 herankamen. In der Schlussphase konnten sich die Malscher trotz einiger Verletzungen dann endgültig absetzen. Auch eine komplett offene Abwehr der Gegner konnte die Malscher nicht aufhalten, sodass man sich immer weiter bis zum Endstand von 35:24 für Malsch behauptete. Die Malscher Handballer bedanken sich bei allen mit angereisten Fans und wünschen allen Angeschlagenen eine gute und schnelle Genesung.

Das nächste Spiel findet am am Sonntag den 26.01.20 gegen SG Kit/MTV 2 wie gewohnt um 17 Uhr in Malsch statt.

Es spielten: Jan Weßbecher (Tor), Robert Grünwald (Tor); Maximilian Rastetter (2), Tim Gräßer (2), Alexander Piatka (2),
Jonas Krämer, Niklas Riedinger, Philipp Wolpert (3), Phillip Kassel (3), Levon Manuel (7), Philipp Ebser (5),
Friedrich Reiss (1), Jan Engel (4), Felix Jung (6)

Am vergangenen Sonntag trat die erste Mannschaft des TV Malsch gegen den TSV Rintheim 2 an. Nachdem die ersten drei Spiele der Saison gewonnen wurden, wollte die Mannschaft ihre Siegesserie ausbauen. Aufgrund fehlender Kommunikation musste sich die Mannschaft notgedrungen ohne Handbälle aufwärmen, was allerdings kaum zu einer Beeinträchtigung des Spiels führte. Des weiteren trat das Team mit einem Ersatz geschwächten Kader an.

Nach dem Anpfiff geriet der TVM mit zwei Toren in Rückstand, doch konnte dies bereits in der sechsten Spielminute korrigieren. In der folgenden Spielzeit konnte sich der TV Malsch durch ein gutes Kombinationsspiel absetzten. Beide Mannschaften verabschiedeten sich mit einem 10:12, für den TV Malsch, in die Halbzeit. In der Halbzeitpause forderte Trainer Walter Keil in seiner Kabinen-Ansprache eine noch härtere Abwehr, da wir das Spiel nur in der Abwehr gewinnen konnten. Zurück auf der Platte konnte das Team aus Malsch die Ansagen des Trainers in der Abwehr umsetzen. Nach einem starken Anfang in der zweiten Hälfte konnte sich der TV Malsch schnell mit einer fünf Tore- Führung absetzen. Doch nun häuften sich plötzlich die technischen Fehler und das Team wurde immer öfters durch den TSV ausgekontert. Kurz vor Ende stand es somit nur noch 24:25 für den TV Malsch. In einer nervenstrapazierenden Schlussphase behielt die Mannschaft jedoch die Nerven und siegte somit 25:26 gegen den TSV Rintheim 2 und steht nun weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz. Anschließend führte es die Spieler noch nach Karlsruhe zu einer Teambuilding-Maßnahme.

Nach einer zweiwöchigen Spielpause trifft der TV Malch 1  am 20 .10. auswärts auf die HSG Li-Ho-Li 2.

Es spielten:

Patrick Karollus (Tor), Robert Grünwald (Tor), Maximilian Rastetter (6), Tim Gräßer (3), Alexander Piatka (1), Jonas Krämer (1), Philipp Wolpert (5), Jonas Knoch (2), Levon Manuel (2), Philipp Ebser (4), Friedrich Reiss (2) und Timo Weissinger

Am vergangenen Sonntag hieß der TV Malsch die HSG Bruchhausen in der Bühn-Sporthalle willkommen. Nach der langen Sommerpause, wollte das Team des TV Malsch vor heimischem Publikum mal wieder zeigen, wozu es in der Lage ist und den ersten Sieg der Saison 2019/20 einfahren. Gleich für das erste Spiel mussten die Malscher gegen ihren „Ortsrivalen“ im Derby gegen die HSG Bruchhausen ran. Im Vorfeld wurde vom Malscher Co-Trainer Timo Weissinger gefordert, dass das Können seiner Jungs im Spiel abgerufen wird. Entschlossen dies auch umzusetzen, ging es in die erste Halbzeit. Zu Beginn war de Partie ausgeglichen, jedoch konnte sich der TV Malsch nach ca. 10 Minuten mit drei Toren in Führung setzen. Diese Führung konnte gehalten werden, auch wenn das Team von Bruchhausen sich immer wieder auf zwei oder drei Tore annähern konnte. Einer guten Abwehr geschuldet, schafften es die Malscher die Führung wieder etwas auszubauen, um mit einem Stand von 15:10 in die Halbzeitpause zu gehen. Für die zweite Halbzeit wurde vom TVM gefordert, die gute  Einstellung und den Kampfgeist aufrecht zu erhalten und nicht, wie in vergangenen Spielen, in der zweiten Halbzeit nachzulassen. Außerdem musste das „Feuer“ entfacht werden, welches in dem ein oder anderen Spiel schon den entscheiden Vorteil bringen konnte. Mit neuer Kraft ging es dann in die zweite Hälfte. Diese gestaltete sich aus vielen Fehlern sowohl vom heimischen Team als auch von den Gästen, worunter die Qualität des Spiels sehr zu leiden hatte. Trotz vieler technischer Fehler und fehlender
Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor schafften es die Malscher dennoch ihre Führung auszubauen. Es zeichnete sich ab, dass der TV Malsch dem HSG Bruchhausen spielerisch überlegen war, sodass das Spiel mit einem sehr deutlichen Sieg (32:23) zu Gunsten der Malscher ausging. Auch wenn es nicht der glanzvollste Sieg war, war es dennoch ein Sieg, der den Start in die neue Saison versüßt.

Das nächste Spiel des TV Malsch findet am 22.09.2019 um 18:30 Uhr in der Carl-Benz-Halle Mühlburg statt. Der TVM freut sich über viele Zuschauer, dass auch das zweite Spiel mit einem Sieg verbucht werden kann.

Am vergangenen Sonntag bestritt der TV Malsch ein Testspiel gegen den KIT.
Da die 1. von Malsch ziemlich dünn besetzt war, halfen einige Spieler der 2. Mannschaft aus. Anfangs schlugen sich die Mälscher gut, sodass sich keiner der beiden Mannschaften absetzten konnte. Nach 15 Minuten schlichen sich aber einige Fehler auf unserer Seite ein und KIT ging mit einem kleinen Vorsprung in die Pause. Die Fehler gingen auch in der 2. Halbzeit nicht weg und so verloren die Malscher letztendlich mit 6 Toren.
Für die Teilweise bunte Spielermischung und dem Hinweis, dass sehr viel probiert wurde, war es dennoch ein akzeptables Spiel, worauf Trainer Walter Keil aufbauen kann und wird.
Am 22.08. wird um 20:00 Uhr das nächste Trainingsspiel gegen Gaggenau-Rotenfels 2 stattfinden.