Debakel im Spiel Zweiter gegen Erster
Spitzenspiel?? Nur für eine Mannschaft!! Malsch zum wiederholten Mal ersatzgeschwächt. Irgendwas ist immer. Dieses Mal fehlten Leo und Deniz. Das dritte Spiel gegen die körperlich robusten und dynamischen Pforzheimer, die wir bisher zweimal zu Hause schlagen konnten, war zu keiner Zeit ausgeglichen. Der Tabellenzweite war uns in allen Belangen überlegen. Der Abstand zur Pause mit 4 Toren mehr als schmeichelhaft, irgendein Gewurschdel oder eine Einzelleistung brachten uns Torerfolge. Zu Beginn der zweiten Hälfte war es etwas besser. Wir hatten einige Chancen den Abstand zu verkürzen, die wir nicht genutzt haben. Pforzheim fing sich wieder, bekam aber auch keine Gegenwehr. Ohne gewonnene Zweikämpfe ist nichts zu holen. Endergebnis absolut gerecht und verdient 39:29. Jetzt ist es an der Tabellenspitze ganz eng geworden. Unser Vorsprung schmolz auf einen Punkt. Die letzten zwei Auswärtsspiele werden zeigen ob die Mannschaft gewillt ist Meister zu werden. Mit dem Engagement vom Wochenende gewinnt man jedenfalls keinen Blumentopf. Das nächste Spiel ist am Sonntag,19.03.2023 um 15.45h in Bad Schönborn. Das erste Spiel gewannen wir zuhause deutlich, in der unbeliebten Schönborner Sporthalle konnten wir knapp gewinnen, aber mit einem ganz anderen Kampf- und Siegeswillen!
Es spielten:
Daniel Auerbach, Julian Grein, Berin Kurtic, Felix Weindt, Konrad Duch, Joris Beck, Lennert Bechler, Tessen Schünhof , Carlos Kühn, Jonas Ruml und Melvin Menzel

Umkämpfte Party mit empfindlichem Ende
Bei Malsch fehlten Julian, Jonas und Tessen krankheitsbedingt. Dafür rückten aus der C-Jugend Jonathan, Jaron und Julian nach. Die JSG kam mit voller Kapelle, alle Leistungsträger waren am Start, was einen heißen Kampf versprach. Und so kam es auch! Keine Mannschaft konnte sich absetzen. Führten die Gäste zwischendurch mit 2-Toren fanden wir umgehend eine Antwort. Ein überragender Torhüter Daniel on top brachte uns zur Pause eine 1-Tore-Führung.
Nach der Pause ein ähnlich ausgeglichenes und umkämpftes Spiel. Der JSG gelang in der 35. Minute zum ersten Mal mit 3 Toren in Führung zu gehen. In der 42. Minute sogar mit 4 Toren. Eine Vorentscheidung schien beim 29:33 gefallen zu sein. In einer turbulenten Schlussphase drehten wir beim Spielstand von 35:34 in der 46. Minute die Begegnung. Danach hatten wir viele Balleroberungen und machten einfach nichts draus. Unglaublich, wie viele eroberte Bälle wir postwendend wieder verloren. Lässt man solche Gelegenheiten liegen, dann kommt s wie es kommen muß. Eine umstrittene 2-Minuten-Strafe gegen uns, der Ausgleich in der 49. Minute, danach wieder Ballbesitz. Nochmal ein unnötiger Ballverlust um im Gegenzug 6 Sekunden vor Schluss das alles entscheidende Tor zu kassieren. Extrem bitter nach dieser kämpferischen Topleistung ohne Zählbares da zu stehen. Andererseits, wer in Malsch so dagegen hält, hat sich auch verdient was mitzunehmen.
Fazit:
Die Ausfälle konnten wir kompensieren. Die Mannschaft hat sich nichts vorzuwerfen, außer in der entscheidenden Phase zu viele technische Fehler gemacht zu haben. Gegen eine starke und vor allem körperlich überlegene JSG kann man auch mal verlieren. Jetzt kommt Fasching, Wunden lecken, um am Samstag, 04.03.2023 um 15.30h bei der TB Pforzheim das nächste schwere Auswärtsspiel zu bestreiten. Gegen die TB konnten wir 1x gewinnen und verloren das 2. Spiel.
Es spielten:
Daniel Auerbach, Julian Rahner, Konrad Duch, Berin Kurtic, Jaron Cordua, Felix Weindt, Lennert Bechler, Jonathan Hermann, Melvin Menzel, Deniz Lang, Joris Beck, Leo Reinert und Carlos Kühn

Tabellenführung verteidigt.
Der Start wie in jedem Spiel. Die Gäste besser, schneller, zielstrebiger. Erst in der 9. Spielminute gelang uns zum ersten Mal ein Vorsprung zu erzielen. Gestützt auf einen starken Torhüter Daniel und einer beweglichen offensiven Abwehr konnten wir die Führung stetig ausbauen. Halbzeitstand völlig verdient 16:12 für uns.
Und endlich mal keine 10 verschlafene Minuten in der 2. Spielhälfte. Die Mälscher voll im Spiel. Aggressive Abwehr, gute Torhüterparaden und schnelles Spiel hinten raus. Langensteinbach schaffte es nur einmal auf 3 Tore heranzukommen. Beim 27:22 in der 45. Minute schien die Messe gelesen. Leider waren unsere Torabschlüsse nicht mehr erfolgreich und Langensteinbach konnte im Gegenzug verkürzen. Unseren Sieg brachte das nicht mehr in Gefahr. Das nächste Spiel der B-Jugend ist am Samstag, 11.02.2023 um 15.15h in der Bühnsporthalle gegen JSG Enztal.
Es spielten:
Daniel Auerbach, Julian Grein, Felix Weindt, Konrad Duch, Berin Kurtic, Melvin Menzel, Joris Beck, Lennert Bechler, Tessen Schünhof, Jaron Cordua, Jonas Ruml, Deniz Lang und Carlos Kühn

Malsch wieder Mal aufgrund von Krankheiten ersatzgeschwächt. Dieses Mal fehlten Jonas und Deniz.
Das dritte Spiel gegen die körperlich robusten und dynamische Mühlburger gingen wir nicht so schläfrig an wie die letzten Spiele. Der Anfang sehr ausgeglichen, wobei die Gastgeber immer wieder mit 2 Toren in Führung gehen konnten. Ab dem Spielstand von 7:5 in der 8. Spielminute änderte sich einiges. Malsch plötzlich sehr zweikampfstark in Abwehr und Angriff. Ein gut aufgelegter Daniel im Tor und konsequente Chancenauswertung. Malsch zog Tor um Tor davon. Spielstand zur Pause 15:23. Ein unglaubliches Ergebnis, weil beide Mannschaften eigentlich auf Augenhöhe agierten.
Nach der Pause starteten die Mühlburger wieder deutlich besser und konsequenter. Nach 10 Minuten war unser Vorsprung auf 4 Tore geschmolzen. Das Spiel schien zu kippen. Aber viele gelungene Einzelaktionen v.a der Mälscher Rückraum Hünen Lennert und Tessen hielten den Gegner auf Distanz. Endergebnis 36 : 40. Mit diesem Sieg konnten wir erneut die Tabellenführung verteidigen. Am kommenden Sonntag um 13.15h kommt es zum Showdown gegen den Tabellenzweiten SV Langensteinbach. Eine körperlich sehr robuste Mannschaft, die hart verteidigt und im Angriff durch ein Abläufe geprägtes
Spielsystem ihre Rückraum Shooter einzusetzen weiß. In Malsch konnten wir das erste Spiel gewinnen, in Langensteinbach verloren wir knapp. 15 Sekunden klatschte ein Torschuss von uns vom Innenpfosten raus zum Torhüter, den Gegenzug nutzten die Langensteinbacher zum viel umjubelten Heimsieg.
Es spielten:
Daniel Auerbach, Julian Grein, Berin Kurtic, Felix Weindt, Konrad Duch, Joris Beck, Lennert Bechler, Leo Reinert, Tessen Schünhof , Carlos Kühn und Melvin Menzel

Im Auswärtsspiel in Neuenbürg am späten Samstag Abend mussten wir auf die Kranken Daniel, Joris, Deniz, Jonas und Melvin verzichten. Dafür wurden die C-Jugendliche Nils, David, Elias, Julian und Jaron hochgezogen. Der Trainer der Gastgeber hatte aus seinem 18er-Kader!! alle Mann an Bord und hatte die Qual der Wahl. Schon beim Warmmachen konnten wir beobachten, dass die Gastgeber körperlich überlegen wären und auch 4-5 sehr gute Spieler in ihren Reihen haben.
Der Beginn der Partie war ausgeglichen. Die Führungstreffer der JSG beantworteten wir umgehend nach schnellem Anspiel. Ab der 5. Spielminute war unsere Abwehr sattelfest. Gutes Verschieben, Aushelfen, Zweikampfstärke und Antizipieren von Anspielen. Das junge Mälscher Team spielte sich in einen Rausch und zog über 3:8 und 6:17 zur Pause auf ein sensationelles 11:22 davon. Die Gastgeber kamen in der zweiten Halbzeit besser in die Partie, aber unsere gut aufgelegten Torhüter Nils und Konrad, sowie tolles teamwork der Feldspieler hielten das Ergebnis immer auf Abstand. Am Ende sprang ein deutlicher, aber auch in der Höhe, hochverdienter Auswärtserfolg zu Buche.
Fazit:
Natürlich halfen der Mannschaft die vielen Tore der „alten Rückraum-Recken“ Lennert und Tessen enorm. Aber ohne die gesamte Teamleistung, vor allem der tollen Abwehr, die Berin super organisierte, wäre der Sieg nicht möglich gewesen. Wie sich alle von Beginn an unterstützten und puschten war toll anzuschauen. JSG Enztal war keine Laufkundschaft. An einem guten Tag ist die Mannschaft in der Lage jeden Gegner der Bezirksliga 1 zu schlagen. Vielleicht haben sie unsere Mannschaft auch ein wenig unterschätzt, aufgrund unserer „Zwerge“ aus der C-Jugend. Unsere Mannschaftsleistung, die Bereitschaft und der unbedingte Siegeswille, raubte den Gastgebern die Lust am Spiel. Als Tabellenzweiter gehen wir nun ins nächste Spiel, das am Sonntag, 23.10.2022 um 12:30h in Bad Schönborn-Mingolsheim gegen HV Bad Schönborn stattfindet. Aufgrund der Tabellenkonstellation gehen wir zum ersten Mal in dieser Saison als Favorit ins Spiel.
Es spielten:
Nils Hirth, Julian Grein, Konrad Duch, Berin Kurtic, Jaron Cordua, David Kunz, Lennert Bechler, Julian Rahner, Elias Pohl, Tessen Schünhof und Carlos Kühn

Da der Termin des diesjährigen TV Fest mit einigen Handballfesten in der Region kollidiert und es dadurch nicht einfach wird, Mannschaften nach Malsch zum Sportfest zu holen, sind die Jugendtrainer darauf angewiesen, ihre Kontakte mit benachbarten Mannschaften zu nutzen, um sich gegenseitig zu besuchen und zu unterstützen. So tingeln wir in den Wochen vor den Sommerferien von Fest zu Fest um Akquise für das kommende TV Fest zu betreiben. Am Sonntag, 26.06. waren beide Mannschaften zu Gast bei der HSG Hardt zum Sommerfest von
FA Bietigheim. Die B-Jugend der HSG musste ersatzgeschwächt antreten, der komplette Rückraum stand leider nicht zur Verfügung. So entwickelte sich ein einseitiges Spiel, das unsere B-Jugend deutlich für sich entschied.

Auch die Malscher C-Jugend war dem Gastgeber deutlich überlegen, so dass auch hier ein deutlicher Sieg heraussprang. Am Samstag, 02.07. spielte die B-Jugend beim Turnier der SG Muggensturm/Kuppenheim. Da einige Spieler fehlten, verstärkten einige A-Jugendliche den Kader, die allerdings alle noch B-Jugend spielberechtigt sind. Im ersten Spiel trafen wir auf die HV Bad Schönborn. Nach ausgeglichenem Spiel mussten wir uns leider mit 7:8 geschlagen geben, weil wir den wurfstarken Halblinks des Gegners nicht in den Griff bekamen und unsere Chancenauswertung nicht gut war. Wir scheiterten zu oft völlig frei am starken Torwart. Das zweite Spiel gegen JSG Dielheim/Malschenberg 2 war unser schwächstes Spiel, das wir unnötig 4:6 verloren. Im dritten Spiel trafen wir auf die ungeschlagene Mannschaft der JSG Heidelberg. Anfangs lagen wir deutlich 0:3 und 2:5 zurück. Danach immer bessere Abwehrarbeit unseres teams mit vielen Ballgewinnen und Kontertoren. Am Schluss ging das Spiel wild hin und her. Jeder Schuss ein Treffer. Endstand 13:10, beachtlich bei 13 Minuten Spielzeit. Leider blieb uns nach der Vorrunde nur der 4. Platz. Im anschließenden Platzierungsspiel um Platz 7 gegen den Tabellenvierten der anderen Gruppe, TSV Knittlingen, mussten wir uns leider auch mit einem Tor geschlagen geben.
Insgesamt konnten wir mit unserer Leistung zufrieden sein und hoffen, dass wir daran am TV Fest anknüpfen können.

Am Sonntag, 03.07. spielte die C-Jugend in Kuppenheim. Auch hier fehlte der eine oder andere Spieler. Aber wir waren trotzdem zu zehnt und in der Lage durch zu wechseln, um die Belastung
bei den sommerlichen Temperaturen zu steuern. Im ersten Spiel trafen wir auf TSV Rintheim. Bei besserer Chancenauswertung hätten wir den Sack bei 7:5 Führung zu machen müssen. Leider gelang uns kein Treffer mehr und Rintheim konnte noch zum 7:7 ausgleichen. Im zweiten Spiel trafen wir auf HV Bad Schönborn. Gestützt auf einen gut aufgelegten Torhüter Nils Hirth konnten wir einen deutlichen 10:7 Sieg verbuchen. Im letzten Gruppenspiel trafen wir auf die ungeschlagene Mannschaft TuS Ringsheim. Ein echtes Endspiel. Nur der Gruppensieger konnte sich für die  Finalrunde qualifizieren. Malsch brauchte unbedingt einen Sieg. Ein enges und hart umkämpftes Spiel ging leider 8:9 verloren, so dass wir ohne Zählbares die Heimreise antreten mussten.
Insgesamt haben sich beide Mannschaften sehr gut präsentiert. Wir scheinen für unser Sportfest gerüstet!

Kader mC 2022/23:

Nils Hirth, Tobias Knam, Timo Szilard, David Kunz, Jaron Cordua, Moritz Graf, Julian Rahner, Finn Laue, Bennett Bechler, Jonathan Hermann und Elias Pohl

Kader mB 2022/23:
Daniel Auerbach, Julian Grein, Melvin Menzel, Jonas Ruml, Navid Seif, Bela Keppler, Deniz Lang, Konrad Duch, Carlos Kühn und Leo Reinert

A-Jugendliche, die noch B-Jugend spielberechtigt sind:

Berin Kurtic, Tessen Schünhof, Joris Bech und Lennert Bechler

Der Malscher B.-Jugend mit Ihrem Trainer Erich Pospiech gelang es die Bezirksliga – Meisterschaft für sich zu entscheiden. Im entscheidenden Spiel gelang es Ihnen beim Mitfavorit Knielingen verdient mit 27:23 die Oberhand zu behalten. Ein verdienter Sieg, denn das Team lag über das ganze Spiel hinweg immer in Führung. Die Betreuung der Mannschaft lag in diesem Spiel bei Andreas Haller. Erich Pospiech musste parallel die Damen in Knieligen betreuen, und konnte nur die letzten 10 Minuten des Spieles Verfolgen . Die Mannschaft bereitete sich im Training die Woche zuvor sehr intensiv und gut auf das Spiel vor. Man musste im taktischen Bereich einiges ändern, da man das letzte Spiel in Knielingen verlor. Das Pospiech Team setzte von Anpfiff bis zum Abpfiff alles im Training erarbeitete, und war in dieser Begegnung das bessere Team und am Ende auch verdienter Sieger. Begegnung über die gesamte Spielzeit um, und Andreas Haller leitete mit seiner Erfahrung das Team zum Erfolg. Das Pospiech Team hat sich diese Meisterschaft redlich verdient. In dieser Saison wurde eine Dreierrunde gespielt. Gegen den Tabellenzweiten Knielingen gewann man zweimal bei einer Niederlage, und gegen den Tabellendritten Mühlburg das gleiche Bild zwei Siege und eine Niederlage. Da das letzte Spiel gegen Neureut auf deren Wunsch ausfällt, schlossen die Malscher mit einem Punktekonto von 22:4 und 276:203 Toren die Saison ab. Trainer Erich Pospiech bescheinigte seinem Team Trainingsfleiß sowie eine weitere Entwicklung im sportlichen Bereich.

Das Meisterteam : Lukas Salla , Adrian Haller , Sven Kurzeja , Noah Pohl , Tobias Bauer, Marco Ruml , Tessen Schünhof , Carlos Kühn , Konrad Duch , Leo Reinert , Berin Kurtic , Joris Beck , Lennert Bechler , Alexander Ruppl , Leon Kübler

Trainer : Erich Pospiech und Co. Trainer – Willi Duch

Die B.- Jugend musste am vergangenen Wochenende die schwere Aufgabe bei der Mühlburger Sieben bestreiten. Hatte man doch das erste Spiel in der Saison gewonnen, aber acht Tage später verlor man zu Hause das zweite Spiel. Der Stachel dieser Niederlage saß noch tief.

So wollte man von Anfang an zeigen, dass man gewillt war das Spielfeld als Sieger zu verlassen. Schnell lag man mit 3:0 in Front. Aber die Gastgeber kamen besser ins Spiel , und lagen plötzlich mit 4:3 in Front. Unverständlicher – weise war ein kleiner Bruch im Malscher Spiel. Aber es gelang dem Pospiech Team wieder die Wende , und so lag man bis zur Pause mit 10:7 in Front. Eine Standpauke zur Pause von Trainer Pospiech, zeigte gleich zu Beginn der zweiten Hälfte seine Wirkung. So konnte man die Führung auf fünf Tore ausbauen. Man behielt jetzt das Heft bis zur Schlussminute in der Hand. Es war auch in der zweiten Hälfte nicht alles Gold was glänzt, aber man dominierte das Spiel. Am Ende schlug ein deutlicher 23:15 Auswärtssieg zu Buche.

Leider wird nach aktuellem Stand , die kompletten Jugendspiele ab sofort bis zum 15.01.22 gestoppt werden. Die Jungs wollen natürlich alle spielen, aber man wird sich leider Corona beugen müssen.

 

Es spielten : Tor : L. Salla Feld : B. Kurtic 2, A. Haller 5, T. Bauer 4 , K. Duch 1, Kühn 1 , S. Kurzeja 1 , T. Schünhof 9/2 , L. Reinert , N. Pohl 1,

 

 

 

Bisher ungeschlagene Knielinger Mannschaft erstmals geschlagen

 

Die Malscher B.- Jugend brachte den Knielinger Gästen mit 19:17

die erste Saisonniederlage bei. Die  Gastgeber bestimmten die erste

Halbzeit, was auch zu der 9:5 Führung führte. Malsch war über die

ersten 25. Minute das spielbestimmende Team. Aber nach dem Wechsel

tat sich das Malscher Team unerklärlicher weise, das Leben selber schwer.

Die Gäste kamen durch die nachlassende Durchschlagskraft im Angriff

der Malscher, in der 35 Minute auf 11:10 heran. Malsch konnte sich dann

wieder auf 15:12 und 18:15 absetzen. In den letzten Minuten wurde die Partie

dann noch recht Spannend. Aber die Hausherren ließ sich nicht mehr die

Butter vom Brot nehmen, und brachten mit einem 19:17 Sieg, den Knielingern

die erste Saisonniederlage bei. Der Sieg war über die gesamten Spielzeit

gesehen, verdient. Mit diesem Erfolg führt man wieder die Tabelle an.

 

Es spielten :  L. Salla , T. Braun 1 , B. Kurtic 3,  A. Haller 2 , S. Kurzeja 2 ,

  1. Schünhoff 2 , M. Ruml 4 , N. Pohl 5 ,

 

Die Malscher B.- Jugend musste bei der HSG Bruchsal-Untergrombach antreten.Gleich zu Beginn des Spieles nahm man das Heft in die Hand. So konnte man bis zur 7.Spielminute eine 7:2 Führung herausspielen. Die Gastgeber kamen jetzt etwas besser ins Spiel. Sie verkürzten in der Minute auf 13:10. Zur Pause wechselte man die Seiten mit einer 17:15 Führung für Malsch. Nach dem Wechsel drückten die Malscher jetzt mehr aufs Tempo,und so konnte man den Vorsprung ausbauen. In der 40 Minute war beim Stand von 27:19 für Malsch die Vorendscheidung gefallen. Obwohl man jetzt permanent durchwechselte, stand am Ende ein verdienter 34:28 Erfolg auf Malscher Seite.

 

Es spielten: L.Salla, T.Bauer 7, B. Kurtic 2, A. Haller 1, S. Kurzeja 1, Schünhof 16, M. Ruml 1, C. Kühn 1, J. Beck, N. Pohl 3