Das Spiel unserer C-Jugend am Sonntag stand unter keinem guten Stern. Beide Trainer nicht da und von 6 Spielern absagen und dann noch nach Pforzheim zum ungeschlagenen Tabellenführer fahren. Das Trainerteam stellte die Jungs schon im letzten Training auf das Spiel ein und übte Spielvarianten ein um die sehr offensiven Mannschaft von Pforzheim/Eutingen auszuspielen.

Nach den ganzen Absagen wurde noch Verstärkung von Carsten Birli aus der B-Jugend und von Jonas Ruml und Lasse Schünhof aus der D-Jugend eingeholt. Nochmal vielen Dank für diese Unterstützung. Den Beginn machte die Stammformation der C-Jugend mit dem Ergänzungsspieler Carsten. Da in der Berta-Benz-Halle Harz erlaubt ist mussten sich unsere Spieler erstmal an das neue Erlebnis „Harz“ gewöhnen, dies bereitet den Spieler am Anfang große Probleme und somit ging man schnell mit 5:1 in Rückstand, aber man gewöhnte sich dann doch recht schnell an die neue Situation und konnte durch sehr gute Abwehrarbeit einen größeren Rückstand verhindern. Heute waren ausnahmslos alle Spieler hochmotiviert und man konnte sich den Ball erobern und dadurch den Rückstand aufholen und nicht nur das, man ging mit einer 2-Tore-Führung in die Pause. Dies war die beste Leistung in dieser Saison, eine super Mannschaftsleistung von allen Spielern, alle gaben ihr Bestes. Wir stellten uns darauf ein das die SG Pforzheim/Eutingen nach der Pause aggressiver aus der Kabine kommen würde um das Spiel wieder zu drehen. In der 2.Halbzeit stellte der Gegner die Abwehr zeitweise um auf Manndeckung, was unsere Jungs super durch Einzelleistungen auszunutzen wussten und wir konnten unseren Vorsprung sogar noch ausbauen und das beim Spitzenreiter. Durch unsere konsequente Abwehrarbeit und den Willen zu Gewinnen haben wir das unmöglich möglich gemacht. Dies zeigt mal wieder, das man durch eine geschlossene gute Mannschaftsleistung von Torwart über Abwehr und Angriff eine gute Mannschaft schlagen kann. Wir haben am Ende verdient mit 31:24 gewonnen. Super Jungs-macht weiter so- das hat Spaß gemacht.

 

Es spielten: Lukas (Tor), Marco, Tobias, Tessen, Noah, Konrad, Carlos, Carsten, Jonas und Lasse

 

 Am Sonntag trat unsere C-Jugend auswärts in Niefern an. Bis auf einen Spieler des Gegners waren beide Mannschaften körperlich in etwa gleich stark. Bereits zu Beginn wiesen allerdings die Zuspiele unserer Spieler einige Ungenauigkeiten auf, die den Gegner rasch mit drei Toren in Führung gehen ließen. Dies war die Grundlage einer Verunsicherung, die unsere Jungs mit in die Abwehr nahmen und ihnen hierdurch einige gravierende Fehler unterliefen. Man kämpfte und versuchte, das Spiel offen zu halten, doch trotz dessen verkrampften unsere Spieler in ihren Aktionen zusehends. Zur Pause war es Niefern noch nicht gelungen, sich entscheidend abzusetzen. Und so begann die zweite Halbzeit. Weiterhin zeigte unsere Mannschaft ein ehrliches Bemühen um eine Wende herbeizu-führen. Doch schien es, als kämpften sie mehr mit sich selbst als gegen den Gegner. Nachdem man sich dennoch an Niefern herangearbeitet hatte und die Ansätze vielversprechend wurden, unterliefen unseren Jungs bedauerlicherweise in drei Angriffen hintereinander leichte Ballverluste. Diese führten zu leichten Toren für Niefern. Der jetzt erneute erheblich vergrößerte Torunterschied drückte unsere Mannschaft wieder zu Boden. Das hierauf erfolgte Aufbäumen konnte den Verlauf leider nicht mehr wesentlich verändern. 

Es spielten für Malsch:Lukas Salla (Tor), Konrad Duch (1), Tobias Bauer (1), Berin Kurtic, Tessen Schünhof (3), Joris Beck (3), Marco Ruml (7), Carlos Kühn, Leo Reinert, Noah Pohl (11), Leon Kübler 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

C-Jugend TV Malsch : TB Pforzheim
Das Spiel gegen Pforzheim am Sonntag verlief reibungsloser, als zunächst erwartet. Von Beginn an legte unsere Mannschaft vor. Über weite Strecken dominierte sie in der ersten Hälfte das Spiel durch ihr konzentriertes Agieren. In der Abwehr konsequent und leichtfüßig nahmen unsere Jungs die Sicherheit mit in den Angriff. Hier zeigten sie einige Male gute Übersicht und den Blick für den freien Mitspieler. Dementsprechend ging es mit einer komfortablen Führung (13:5) in die Pause. Selbstbewußt startete man in der zweiten Hälfte. Allerdings war diese im Verlauf über längere Strecken von einer unnötigen Hektik geprägt, die häufig in übereilten Torwurfversuchen endeten. Durch unkonzentriertes Paßspiel wurden einige Male Bälle unnötig verloren. Dennoch schien der Sieg nie in Gefahr zu geraten, auch weil die Pforzheimer Mannschaft diese Schwäche nicht für sich nutzen konnte. Sie wirkte selbst verunsichert und häufig überfordert. Wenn es den Pforzheimern tatsächlich einmal gelang, durch die mälscher Deckung zu stoßen, so trafen sie auf einen erneut sehr gut aufgelegten Torhüter. Dieser konnte sich wiederholt durch sehr gute Reflexe und ein sicheres Stellungsspiel auszeichnen und war eine sehr wichtige Stütze für seine Mannschaft. Die C-Jugend hatte keine Mühe, die Punkte in Malsch zu behalten und der Sieg in Höhe von 24:13 war verdient. Sicherlich kann gesagt werden, daß jeder einzelne Spieler seinen Teil zum Erfolg beigetragen hat.
Es spielten für Malsch: Lukas Salla (Tor), Alexander Ruppel, Tobias Bauer (4), Konrad Duch (4), Berin Kurtic (1), Joris Bech (3), Tessen Schünhof (2), Marco Ruml (4), Carlos Kühn, Noah Pohl (6), Leon Kübler

C-Jugend TV Malsch : JSG Enztal
Das Spiel am Sonntag gegen den JSG Enztal, der weit unten in der Tabelle steht, wartete mit einer Überraschung auf. Die Mannschaft des JSG Enztal präsentierte sich kampfstark und optimistisch. Sie bot unseren Jungs Paroli und zumindest zu Anfang wog das Spiel hin und her. Das offensive Abwehrverhalten der Gastmannschaft ließ den TV Malsch über längere Phasen etwas hilflos wirken. Körperlich starke Gegenspieler ließen unser Angriffsspiel kaum zur Entfaltung kommen. Mit Einzelaktionen hielt man das Spiel offen. Hektik schlich sich ein und damit mehr und mehr unnötige Fehlpässe. Der Halbzeitstand von 18:12 wird dem Verlauf daher nicht gerecht. In der zweiten Halbzeit änderte der Gegner seine Taktik und erwartete unseren Angriff bereits kurz hinter der Mittellinie. Das zaghafte Aggieren unserer Spieler erleichterte es Enztal, uns ihre Spielweise aufzuzwingen. Dennoch bekam der TV Malsch das Spiel langsam unter Kontrolle, auch wenn weiterhin Hektik und ärgerliche Fehlpässe das Spiel prägten . Schließlich wurden die zwei Punkte mit 34:26 erobert, wobei zwar der Sieg in Ordnung geht, allerdings nicht in dieser Höhe.
Es spielten für Malsch: Lukas Salla (Tor), Moritz Pfister (4), Alexander Ruppel, Tobias Bauer (8), Konrad Duch (3), Berin Kurtic, Tessen Schünhof (11), Marco Ruml (4), Carlos Kühn, Leo Reinert (3), Leon Kübler (1)

C-Jugend TGS Pforzheim 2 : TV Malsch 28:31 (14:15)
Am Wochenende war unsere Handball-C-Jugend bei der TGS Pforzheim zu Gast. Leider mußte die Mannschaft auf die Nummer eins im Tor krankheitsbedingt verzichten. Kurzfristig wurde für die Aufgabe des Torhüters ein Feldspielder eingesetzt. Zwar wirkten unsere Jungs von Anfang an dominierend, aber sie mußten dafür mehr kämpfen, als frei aufspielen. Die ausgeprägten Abstimmungsprobleme und daraus folgenden Stellungsfehler in der Abwehr bei den letzten Spielen waren an diesem Tag in nur deutlich geringerem Ausmaß zu sehen. Die Abwehr arbeitete und jeder kämpfte für den anderen. Unser „Ersatz-Torhüter“ zeichnete sich das eine und andere Mal durch gute Aktionen aus und ihm gelang es auch in der zweiten Halbzeit zwei Siebenmeter zu entschärfen. Hervorzuheben ist das gekonnte Umschalten von der Abwehr zum schnellen Gegenstoß. Dies führte immer wieder zu leichten Toren. Der Halbzeitstand von nur einem Tor unterschied gab den Spielverlauf nicht wieder. Unsere Mannschaft erweckte zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, als würde sie das Spiel aus den Händen geben. Jeder einzelne Spieler war konzentriert und trug somit zum Erfolg bei. Die zweite Halbzeit stand über weite Strecken eher im Zeichen des miteinander spielens. Sichere Pässe und konsequent nach vorne getragene Angriffe setzten der phasenweise überforderten Pforzheimer Mannschaft schwer zu. Als Fazit könnte man sagen, daß ein höherer Sieg nicht unverdient gewesen wäre.
Es spielten für Malsch: Konrad Duch (Tor), Moritz Pfister (3), Tobias Bauer (7), Berin Kurtic (2), Tessen Schünhof (3), Marco Ruml (2), Carlos Kühn (1), Leo Reinert (1), Noah Pohl (9), Leon Kübler (3)

C-Jugend TV Malsch : JSG Niefern/Mühlacker 24:28 (15:14)
Am Samstag, 21.12. hatte unsere C-Jugend Niefern/Mühlacker zu Gast. Zwar vermittelte unsere Mannschaft nicht den Eindruck, nervös zu sein, dennoch verlief der Anfang sehr verkrampft. Hierdurch gelang es dem erwartet starken Gegner eine 3 bis 4 Tore Differenz herauszuspielen und fast die gesamte erste Halbzeit zu halten. Gegen Mitte der ersten Halbzeit konnten unsere Jungs allmählich die Abwehr, gestützt auf einen erneut gut aufgelegten Torhüter, stabilisieren. Die Sicherheit, welche hieraus erwuchs, konnte durch Kampf im Angriff genutzt werden. Somit kam der TV Malsch Tor um Tor näher. In dieser Phase bewies jeder Spieler eine gute Kampfmoral. In die Pause konnte man sich dann mit einem Tor Vorsprung begeben. Auch in der zweiten Halbzeit kämpften unsere Spieler gegen einen weiterhin starken Gegner. Leider prägten zunehmend Flüchtigkeitsfehler das Agieren unserer Mannschaft. Nach gut eroberten Bällen in der Abwehr gingen diese häufig wegen unkonzentrierten Passspieles erneut an den Gegner verloren. Auch vielversprechende Conter konnten nicht genutzt werden. Würfe auf das gegnerische Tor waren ungenau und oft überhastet. Somit bekam Niefern/Mühlacker wieder die Kontrolle über den Spielverlauf in die Hände. Gegen Ende gelang es dann nicht mehr, trotz taktischer Umstellung, das Spiel zu drehen.
Es spielten für Malsch: Lukas Salla (Tor), Alexander Ruppel, Konrad Duch (3), Tobias Bauer (4), Berin Kurtic (1), Joris Bech (1), Tessen Schünhof (6), Marco Ruml (5), Carlos Kühn, Leo Reinert, Noah Pohl (4), Leon Kübler

C-Jugend TV Malsch : SG Stutensee-Weingarten 2
Am Samstag trafen die C-Jugendmannschaften des TV Malsch und SG Stutensee-Weingarten 2 aufeinander. Der Gegner zeigte zu Beginn der ersten Hälfte einige gute Ansätze und konnte auch immer wieder einen Spieler für den Torwurf in Position bringen. Doch wurde diese Situation wohl durch mangelnde Übersicht nie ausgenutzt. In dieser Anfangsphase agierte unsere Feldmannschaft etwas überhastet. Dennoch war die Überlegenheit unserer Jungs auch hier unübersehbar. Nach kurzer Zeit drängte sich der Eindruck auf, als bräche der Widerstand der Gastmannschaft zusammen und unsere Spieler konnten durch schnelles Spiel und gut eingeleitete Konter eine komfortable Führung herausspielen. Entspannt ging es zum Halbzeittee. Die zweite Hälfte verlief etwas fahrig. Hektik bestimmte über einige Phasen das Spiel mit unnötigen Ballverlusten. Dennoch war der Sieg – trotz häufiger Fehlwürfe frei vor dem gegnerischen Tor – zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Der Spielstand am Ende 27:7 (16:3) spiegelt somit den Verlauf des Spieles korrekt wider.
Es spielten für Malsch: Lukas Salla (Tor), Moritz Pfister (2), Alexander Ruppel, Tobias Bauer (3), Berin Kurtic (1), Joris Bech (7), Tessen Schünhof (6), Marco Ruml (1), Carlos Kühn, Noah Pohl (7), Leon Kübler

C-Jugend TV Malsch : SG Pforzheim/Eutingen 3 24:29 (12:14)
Am 3. November spielte unsere C-Jugend zu Hause gegen die SG Pforzheim/Eutingen 3. Jedem Spieler war bereits vorher klar, daß es sich hierbei um ein sehr wichtiges Spiel gegen einen direkten Rivalen handelte. Entsprechend gingen unsere Jungs auch die Aufgabe an. Allerdings erwies sich die SG erwartungsgemäß als ein sehr harter Gegner. Von Anfang an übernahmen sie die Führung. Diese gaben sie nur einmal kurzzeitig aus der Hand. Dennoch gelang es Pforzheim nicht, sich entscheidend abzusetzen. Der spielerischen Reife setzten unsere 7 Willenskraft entgegen. Damit gelang es, das Spiel lange offen zu gestalten. Mit Spielzügen aus dem Rückraum wurde immer wieder ein Spieler der SG am Kreis der Mälscher freigespielt. Die zweite Halbzeit wurde von der SG Pforzheim fast erwartet mit einer aggresiv-offensiven Abwehr begonnen. Wie bereits in der Vorwoche gegen Enztal taten sich unsere Spieler schwer. Durch die eine oder andere Einzelaktion blieb man weiterhin am Gegner dran. An einen geordneten mannschaftlichen Angriff war in dieser Phase allerdings nicht zu denken. Gegen Ende setzte Malsch den Pforzheimern eine ebenso aggresive Abwehr entgegen. Hierdurch konnten zwar häufig Bälle erobert werden, doch in der Hektik des Umschaltens von Abwehr zu Angriff kam es zu unnötigen Fehlpässen von denen Pforzheim dann profitierte. Am Ende siegte Pforzheim/Eutigen verdient durch die reifere Spielanlage und kompromißlosere Vorgehensweise, auch wenn die Höhe zu hoch ausfiel.
Es spielten für Malsch: Lukas Salla (Tor), Alexander Ruppel, Tobias Bauer (2), Konrad Duch (2), Berin Kurtic (2), Joris Bech (6), Tessen Schünhof (3), Marco Ruml (1), Carlos Kühn, Noah Pohl (8), Leon Kübler

 

 

Die Malscher C.- Jugend empfängt am Samstag, den 21.12.2019 um 13.30 Uhr die Gäste aus JSG Niefern/Mühlacker. Diese rangiert im Moment mit 14:4 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz. Gerade mal 1 Punkt dahinter liegen unsere Jungs, mit 13:5 Punkten. Aus dieser Sicht wird unsere C.- Jugend gewillt und motiviert sein, die 2 Punkte in Malsch zu behalten. Mit diesem Sieg würde man die Gäste auf den 4. Platz verweisen und sich selbst auf einen guten 3.Platz vorschieben und somit über die Winterpause den Anschluss an die Spitzengruppe halten.

Spielbericht:
TV Malsch C.- Jugend verpasst die Chance in Karlsruhe beim MTV einen Punkt mit nach Hause zu nehmen (21:21).
Die C.- Jugend des TV Malsch konnte am vergangenen Wochenende (14.12.2019) beim MTV in Karlsruhe nur ein Unentschieden erreichen. Somit vergab man leider einen wertvollen Punkt. Dieser hätte aktuell dazu geführt, dass man sich auf dem 3. Platz befinden würde und wer weiß, ob man diesen einen Punkt am Ende der Saison gebrauchen könnte. Dem Trainerduo ist seit dem ersten verlorenen Spiel gegen den aktuellen, ungeschlagenen Spitzenreiter SG PF/Eutingen 3 ein „Einbruch“ im Malscher Spiel aufgefallen, den es so schnell wie möglich durch gute Trainingseinheiten und Engagement der Jungs abzustellen gilt. In der ersten Halbzeit konnte sich der TV Malsch in den ersten 10 Minuten mit einem Punktestand von 2:5 absetzen. So verlief das Spiel erstmal, bis sich dann beim Stand von 6:10 der MTV seine Auszeit nahm. Danach holte zwar der MTV etwas auf, jedoch konnte man den Abstand bis zur Halbzeitpause etwas ausbauen und ging somit bei einem Spielstand von 8:13 in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel verlief das Spiel wie zuvor. Es fielen auf beiden Seiten abwechselnd Tore und so blieb es bis zur 30. Minute (11:16). Ab da an gab es auf Malscher Seite einen Tiefpunkt im Spiel und man vergab gute Torchancen. Man merkte klar, dass entweder die Konzentration fehlte oder jeder mit sich und seinen vergebenen Torchancen haderte. Zeitgleich stand die zuvor gut agierende, sich aushelfende Abwehr nicht mehr und man verhalf dem MTV zu leichten Torabschlüssen. So gelang es dem MTV binnen sechs Minuten zum 16:16 Ausgleich. Drei weitere Minuten später gelang es dem MTV erstmals in dieser Begegnung mit zwei Toren in Führung zu gehen (19:17). Dies veranlasste das Trainerduo in der 39. Minute zu einer Auszeit, in der man an die Mannschaft appellierte, dass es nun auf den Willen ankäme, ob man das zuvor souverän gespielte Spiel wieder an sich reißen und damit das Spiel für sich gewinnen möchte! Dies schien bei den Jungs angekommen zu sein, denn gerade mal drei Minuten und drei Tore später war man bereits wieder mit 19:20 in Führung. Daraufhin nahm der MTV nochmals eine Auszeit. Das Spiel entwickelte sich zu einem Krimi, in dem es nun auf die Cleverness der einzelnen Spieler ankam. Der TV Malsch machte daraufhin in der 44. Minute ein weiteres Tor zum 19:21 Spielstand. Nun musste man das Spiel eigentlich nur noch über die Zeit bringen. Dies gelang den Jungs in den letzten sechs Spielminuten leider nicht und so ließ man den MTV zwei weitere Tore werfen und traf selbst kein einziges Mal mehr. Somit stand es leider am Ende aus seitens der C.- Jugend des TV Malsch 21:21.
Es spielten: Lukas Salla (Tor), Moritz Pfister (1), Alexander Ruppel, Tobias Bauer (2/1), Konrad Duch, Berin Kurtic (1), Joris Beck, Tessen Schünhof (5), Marco Ruml (5), Carlos Kühn, Noah Pohl (6)

Aktueller Tabellenstand