Auswärtsniederlage der Mälscher C-Jugend
Nachdem wir bisher die einzige Mannschaft waren, die den Löwen bei der 24:25 Niederlage im Hinspiel ordentlich die Stirn boten, war die Erwartungshaltung bei den zahlreichen Zuschauern sehr hoch wieder ein Spitzenspiel zu sehen. Bei Malsch fehlten krankheitsbedingt David und Bennett. Die ungeschlagenen Löwen in Bestbesetzung.
Gleich in den ersten Spielminuten wurde klar, wer Malsch s schlimmster Gegner an diesem Tag ist. DER VERHARZTE BALL!! Kaum ein Anspiel kam zum Mitspieler, die Gastgeber nutzten das, um mit 8:0 in Führung zu gehen. Nachdem der viel zu verharzte Ball gegen einen weniger verharzten ausgetauscht wurde, wurde das Spiel ausgeglichener. Die Mälscher gallig in der Abwehr und ein Torhüter Nils in Hochform. Zur Pause ein erträgliches 16:8. Man witterte, dass noch was gehen könnte.
Und so gingen die Mälscher die 2. Spielhälfte an. Offensive Abwehrarbeit, ein unüberwindbarer Torhüter und nach vorne endlich geradlinig Richtung Tor. Beim Spielstand von 17:10 schoss Malsch 4 Tore in Folge und beim Spielstand von 17:14 keimte kurz die Hoffnung auf, hier noch was Zählbares mitzunehmen. Eine 2-Minuten-Strafe nutzten die Löwen zu 2 Toren aus, danach Mälscher Pech beim Abschluß und 3 Konter Gegentore in Folge besiegelten die Mälscher Niederlage. Das Endergebnis von 29:18 fiel dann etwas zu hoch aus, war aber völlig verdient. Unsere Jungs konnten sich nichts vorwerfen. Wer ohne Harz trainiert hat klare Nachteile, wenn Harz erlaubt ist.
Das nächsten Spitzenspiel steigt am kommenden Sonntag, 29.01.2023 um 11.45h gegen TS Durlach in der heimischen Bühnsporthalle. Durlach steht mit 14:6 Punkten auf Rang 3, Malsch bei einem Spiel mehr und 14:8 Punkten auf Rang 4. Das Hinspiel gewannen die körperlich überlegenen Durlacher. Unser Ziel ist den Gästen ein Spiel auf Augenhöhe zu bieten.
Es spielten:
Nils Hirth, Jonathan Hermann, Timo Szilard, Tobias Knam, Jaron Cordua, Moritz Graf, Elias Pohl, Julian Rahner und Finn Laue

TS Durlach gilt als Mitfavorit um die Meisterschaft in der Landesliga. Die Mannschaft ist sehr ausgeglichen besetzt und hat 3-4 Spieler von unglaublicher Qualität, die Woche für Woche auch ihre Leistung abrufen. Malsch musste urlaubsbedingt auf Moritz verzichten, der ein wichtiger Spieler für uns ist, Durlach
konnte aus dem Vollen schöpfen.
Den besseren Start ins Spiel hatte Durlach, die schnell mit 3 Toren in Führung gehen konnten. Malsch hielt super dagegen und konnte beim 8:8 zum ersten Mal ausgleichen. Wir stellten uns immer besser auf den Gegner ein, kamen zu Ballgewinnen und damit zu schnellen Abschlüssen. Auch aus dem Positionsspiel im Angriff kamen wir immer wieder zu Chancen und Toren. Nach einer tollen Leistung in den ersten 25 Minuten konnten wir mit einem Unentschieden in die Pause gehen. Leider ließen wir hochkarätige Torchancen ungenutzt, so dass sogar eine Pausenführung möglich gewesen wäre.
Der Beginn der zweiten Spielzeit gehörte wieder Durlach, die sich nun auf Malsch besser einstellten. Leider mussten wir, teils disziplinarisch selbst verschuldet, 10 Minuten in Unterzahl spielen, die der Gastgeber für sich nutzte, um auf 21:16 davon zu ziehen. Den Mälscher Rückraumspielern ging dann irgendwann die Kraft aus um sich gegen die starken Durlacher nochmal zu behaupten. Am Ende mussten wir uns vollkommen verdient mit 23:29 geschlagen
geben.
Fazit:
Ein verdienter Sieg der Durlacher, die ihrer Favoritenrolle gerecht wurden. Nur wenn jeder, wie in der ersten Halbzeit weiter über sich hinaus gewachsen wäre, wäre mehr drin gewesen. Kämpferisch war es trotzdem eine super Mannschaftsleistung. Am nächsten Wochenende kommt es zum Lokalderby gegen HSG Ettlingen. Spielbeginn ist am Samstag, 22.10.2022 um 16:30h in der heimischen Bühnsporthalle. Freuen wir uns auf ein spannendes Spiel. Gelingt es der Mannschaft, wieder den Funken auf die Zuschauer überspringen zu lassen wie im letzten Heimspiel gegen die Rhein Neckar Löwen?
Es spielten:
Nils Hirth, Tobias Knam, David Kunz, Jonathan Hermann, Timo Szilard, Jaron Cordua, Bennett Bechler, Elias Pohl, Julian Rahner und Finn Laue

Da der Termin des diesjährigen TV Fest mit einigen Handballfesten in der Region kollidiert und es dadurch nicht einfach wird, Mannschaften nach Malsch zum Sportfest zu holen, sind die Jugendtrainer darauf angewiesen, ihre Kontakte mit benachbarten Mannschaften zu nutzen, um sich gegenseitig zu besuchen und zu unterstützen. So tingeln wir in den Wochen vor den Sommerferien von Fest zu Fest um Akquise für das kommende TV Fest zu betreiben. Am Sonntag, 26.06. waren beide Mannschaften zu Gast bei der HSG Hardt zum Sommerfest von
FA Bietigheim. Die B-Jugend der HSG musste ersatzgeschwächt antreten, der komplette Rückraum stand leider nicht zur Verfügung. So entwickelte sich ein einseitiges Spiel, das unsere B-Jugend deutlich für sich entschied.

Auch die Malscher C-Jugend war dem Gastgeber deutlich überlegen, so dass auch hier ein deutlicher Sieg heraussprang. Am Samstag, 02.07. spielte die B-Jugend beim Turnier der SG Muggensturm/Kuppenheim. Da einige Spieler fehlten, verstärkten einige A-Jugendliche den Kader, die allerdings alle noch B-Jugend spielberechtigt sind. Im ersten Spiel trafen wir auf die HV Bad Schönborn. Nach ausgeglichenem Spiel mussten wir uns leider mit 7:8 geschlagen geben, weil wir den wurfstarken Halblinks des Gegners nicht in den Griff bekamen und unsere Chancenauswertung nicht gut war. Wir scheiterten zu oft völlig frei am starken Torwart. Das zweite Spiel gegen JSG Dielheim/Malschenberg 2 war unser schwächstes Spiel, das wir unnötig 4:6 verloren. Im dritten Spiel trafen wir auf die ungeschlagene Mannschaft der JSG Heidelberg. Anfangs lagen wir deutlich 0:3 und 2:5 zurück. Danach immer bessere Abwehrarbeit unseres teams mit vielen Ballgewinnen und Kontertoren. Am Schluss ging das Spiel wild hin und her. Jeder Schuss ein Treffer. Endstand 13:10, beachtlich bei 13 Minuten Spielzeit. Leider blieb uns nach der Vorrunde nur der 4. Platz. Im anschließenden Platzierungsspiel um Platz 7 gegen den Tabellenvierten der anderen Gruppe, TSV Knittlingen, mussten wir uns leider auch mit einem Tor geschlagen geben.
Insgesamt konnten wir mit unserer Leistung zufrieden sein und hoffen, dass wir daran am TV Fest anknüpfen können.

Am Sonntag, 03.07. spielte die C-Jugend in Kuppenheim. Auch hier fehlte der eine oder andere Spieler. Aber wir waren trotzdem zu zehnt und in der Lage durch zu wechseln, um die Belastung
bei den sommerlichen Temperaturen zu steuern. Im ersten Spiel trafen wir auf TSV Rintheim. Bei besserer Chancenauswertung hätten wir den Sack bei 7:5 Führung zu machen müssen. Leider gelang uns kein Treffer mehr und Rintheim konnte noch zum 7:7 ausgleichen. Im zweiten Spiel trafen wir auf HV Bad Schönborn. Gestützt auf einen gut aufgelegten Torhüter Nils Hirth konnten wir einen deutlichen 10:7 Sieg verbuchen. Im letzten Gruppenspiel trafen wir auf die ungeschlagene Mannschaft TuS Ringsheim. Ein echtes Endspiel. Nur der Gruppensieger konnte sich für die  Finalrunde qualifizieren. Malsch brauchte unbedingt einen Sieg. Ein enges und hart umkämpftes Spiel ging leider 8:9 verloren, so dass wir ohne Zählbares die Heimreise antreten mussten.
Insgesamt haben sich beide Mannschaften sehr gut präsentiert. Wir scheinen für unser Sportfest gerüstet!

Kader mC 2022/23:

Nils Hirth, Tobias Knam, Timo Szilard, David Kunz, Jaron Cordua, Moritz Graf, Julian Rahner, Finn Laue, Bennett Bechler, Jonathan Hermann und Elias Pohl

Kader mB 2022/23:
Daniel Auerbach, Julian Grein, Melvin Menzel, Jonas Ruml, Navid Seif, Bela Keppler, Deniz Lang, Konrad Duch, Carlos Kühn und Leo Reinert

A-Jugendliche, die noch B-Jugend spielberechtigt sind:

Berin Kurtic, Tessen Schünhof, Joris Bech und Lennert Bechler

Nach 3 durchwachsenen Spielen mit 2 Auswärtsniederlagen traten wir ersatzgeschwächt gegen TV Bretten an, die uns im Hinspiel alles abverlangten. Die meisten Spieler spielten vorher in der C2 nahezu 50 Minuten durch. Nicht die besten Voraussetzungen. Es kam somit auch gar nicht darauf an, schön zu spielen, sondern zu versuchen, mit allem Willen und Kampfgeist die Tabellenspitze zu verteidigen!
Der TV Malsch mit einem sehr intensiven, beweglichen und robusten Abwehrverhalten. Gestützt auf einen gut haltenden Torhüter Daniel kamen wir immer wieder zu schnellen Ballgewinnen und Tempogegenstoßtoren. Die Gier der Mälscher, das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen, war deutlich zu spüren. Emotional und leidenschaftlich feuerten sie sich an. Zur Pause eine deutliche 25:8-Führung.
Nach der Pause konnten die Gäste das Spiel etwas ausgeglichener bestreiten, bis sie ab Mitte der zweiten Halbzeit dann endgültig untergingen. Der Schluß war von der Gier geprägt unbedingt die 50 voll machen zu wollen. Endstand 52:19.

Fazit:
Ein klares Zeichen an die Konkurrenz! Sportlich verdrängt uns keiner mehr von Platz 1! Aufgrund einer Corona-Quotientenregel können wir vielleicht noch abrutschen. Die erreichten Punkte werden durch die Anzahl der Spiele geteilt, mit 100 multipliziert und auf eine Nachkommastelle gerundet. Und das obwohl wir im direkten Vergleich zum Tabellenzweiten deutlich besser sind!

Am kommenden Samstag, 26.03.2022 spielen wir um 15.15h in der Bühnsporthalle gegen JSG
Niefern/Mühlacker. Unser letztes Saisonspiel, wir werden nochmal alles geben.

Es spielten:
Daniel Auerbach, Julian Grein, Timo Szilard, David Kunz, Jaron Cordua, Melvin Menzel, Julian Rahner, Finn Laue, Lasse Schünhof, Elias Pohl und Deniz Lang

Stark ersatzgeschwächt, aufgrund von Verletzungen und Krankheit, trat die C2 das letzte Saisonspiel gegen SV Langensteinbach 2 an. Aus der D-Jugend halfen Nils und Alexander aus, die bereits schon ein Spiel in den Beinen hatten. Trotzdem legte Malsch los wie die Feuerwehr. Hinten aggressiv und nach vorne gierig! Und im Tor ein überragend haltender Nils, der nahezu alles hielt, was durchkam. Über 7:2 und 13:5 gingen wir mit 17:9 in die Halbzeitpause. Alle waren sich einig mit dem gleichen Engagement und Power weiter zu spielen. So hielten wir Langensteinbach ständig auf Abstand. Am Schluss gingen uns ein wenig die Körner aus, so dass die Gäste noch Ergebniskosmetik betreiben konnten.
Fazit: Ein überragendes Spiel der Mannschaft. Eindrucksvoll, wie sich einige Spieler präsentierten, die sonst vielleicht die Verantwortung eher auf andere Schultern packen. Weiter so! Mit diesem Erfolg konnten wir den zweiten Tabellenplatz festigen, was ein tolles Endergebnis ist. Mit einem 18er-Kader C-Jugend-Kader 2 Spielrunden zu bestreiten (C1 und C2) und das sehr erfolgreich, war nur durch ein gutes Miteinander und vor allem großer Lust auf Handball zu schaffen. Jungs, Danke dafür!
Es spielten:
Nils Hirth, Timo Szilard, David Kunz, Alexander Ott, Navid Seif, Elias Pohl, Jaron Cordua, Bennett Bechler und Deniz Lang

Der Beginn des Spiels gehörte den Gastgebern. Malsch konnte seine Torchancen nicht nutzen, weil sie am guten PSV Torhüter scheiterten oder machten sich mit einfachen Ballverlusten das Leben selber schwer. 4:0 und 8:2 waren das Ergebnis nach 6 und 11 Minuten. Dann rappelte sich Malsch auf. In der Abwehr wurde jetzt konsequent zugepackt und auch Bälle antizipiert. Tor um Tor holten wir auf. Pausenstand 14:12 für PSV.

Nach der Pause das gleiche Bild wie zu Beginn. 5 Minuten warfen wir trotz bester Chancen kein Tor. Allerdings waren wir hinten nun nicht mehr anfällig und unser Torhüter Kai steigerte sich zu Hochform. So blieb das Spiel spannend bis zum Schluss. Erst beim Spielstand  von 23:24 führten wir das erste Mal. Beim Endstand von 23:25 freuten sich alle wie bolle, das Spiel doch noch rumgerissen zu haben.

Fazit: Starke, kämpferische Leistung, weiter so!!!

Leider wurden die nächsten Spiele coronabedingt abgesagt. Ob die Spielrunde noch eine Fortsetzung findet, steht in den Sternen.

Es spielten:

Kai Landhäußer, Timo Szilard, David Kunz, Julian Rahner, Bennett Bechler, Navid Seif, Elias Pohl, Leonard Bischel und Jonathan Hermann

Hauptsache gewonnen

Ein absolutes Katastrophenspiel spielten unsere Jungs in Bretten. Als klarer Favorit ins Spiel gegangen, zeigten wir große Schwächen im Spielaufbau, Torabschluss und in der Abwehr beim 1:1.

Erst gegen Ende der ersten Halbzeit konnten wir einen halbwegs beruhigenden 4-Tore-Vorsprung herausschießen.

Für die zweite Spielhälfte nahmen wir uns einiges vor. Aber wirklich besser wurde unser Spiel nicht. Gefährdet war der Sieg aber zu keiner Zeit!

Im coronabedingt letzten Spiel 2021 wollten wir eigentlich nochmal viel Spaß haben und uns gut präsentieren. Leider gelang uns das nicht. Trotzdem stehen wir ungeschlagen mit zu Null Punkten auf Platz 1 der Bezirksliga 1. Hoffen wir darauf, dass die Spielrunde „nur pausiert“.

 

Es spielten:

Daniel Auerbach, Julian Grein, Jaron Cordua, Melvin Menzel, Finn Laue, Lasse Schünhof, Julian Rahner, Elias Pohl, Jonas Ruml, Bela Keppler und Leonard Bischel

 

 

TR

C1 gewinnt das Spitzenspiel und setzt sich an der Tabellenspitze fest

Der TV Malsch zu Beginn mit einem sehr intensiven, beweglichen und robusten Abwehrverhalten.

Aber auch die Gäste hielten dagegen, so dass die Anfangsphase sehr ausgeglichen war.. Trotzdem konnten sich die Mälscher nach und nach absetzen und mit einer komfortablen 6-Tore-Führung in die Pause gehen.

Die 2. Spielhälfte verlief ähnlich. Bis zum Spielstand von 28:20 in der 39. Minute. Danach kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Tor um Tor holten sie auf, Spielstand in in 45. Minute 30:28. Gut für uns, dass uns im Gegenzug das 31:28 gelang. Prompt verkürzten die Gäste (46:03) und wieder im unmittelbaren Gegenzug (46:17) nach schnellen Anspiel konnten wir den 3-Tore Vorsprung wieder herstellen. Das Endergebnis von 33:29 war trotz der schwachen 10 Minuten aber verdient.

Fazit:

Im Glaube an den sicheren Sieg wären wir beinahe gestolpert.

Das nächste Spiel bestreitet die Mannschaft am So, 28.11.2021 um 14.30h in Bretten. Hoffen wir, dass das Spiel stattfindet. Bretten hat bislang erst ein Spiel bestritten, die anderen wurden immer kurzfristig abgesagt.

Es spielten:

Daniel Auerbach, Julian Grein, Jaron Cordua, Melvin Menzel, Moritz Graf, Finn Laue, Jonas Ruml, Lasse Schünhof und Bela Keppler

 

Der Beginn des Spiels war sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften erspielten sich Chancen und verwerteten diese auch. Spielstand nach 9 Minuten 4:5, nach 15 Minuten 8:9. Danach ging auf Malscher Seite nichts mehr. Unsere Chancenauswertung mit Luft nach oben, was vielleicht noch zu verschmerzen gewesen wäre. Aber in der Abwehr ließen wir so stark nach, dass dem Gast 7 Tore in Folge gelangen. Pausenstand 10:17.

Für die zweite Spielhälfte nahm sich die Mannschaft einiges vor. Das Ziel war, die 2. Halbzeit zumindest ausgeglichen zu gestalten. Und das schaffte die Mannschaft eindrucksvoll. Endlich stimmte der Zugriff in der Abwehr. So konnten wir Tor um Tor aufholen. Spielstand in der 41. Minute 21:23. Wir waren dran und haben dann in der entscheidenden Phase zu einfache Fehler gemacht, die der Gast für sich nutzen konnte. Endstand 24:31.

Fazit: Deutliche Steigerung zum ersten Spiel. Mit etwas mehr Cleverness wäre mehr drin gewesen.

Am kommenden Samstag, 27.11.2021 spielt die C2 in Rüppurr gegen Post Südstadt 2. Ein weiteres starkes Team der Bezirksliga 2. Spielbeginn ist um 12:20h.

Es spielten:

Kai Landhäußer, Timo Szilard, David Kunz, Julian Rahner, Bennett Bechler, Navid Seif, Elias Pohl, Leonard Bischel und Jonathan Hermann

 

Ein schwieriges Spiel hatten die Malscher Jungs in Linkenheim zu bestreiten. Die HSG benutzte das uns ungewohnte Harz und spielte eine sehr defensive Abwehr, die uns zusammen mit der Ballbehandlung ungewohnte Schwierigkeiten machte.

So entwickelte sich ein sehr zerhacktes Spiel. Ständig wurde das Spiel durch Fouls und Freiwürfe unterbrochen, so dass Malsch weder seine Sicherheit im Angriff fand, noch in der Abwehr zu den gewohnten Ballgewinnen kam. Zur Pause ein gerechtes 12 : 12 Unentschieden. Auch in der 2. Spielhälfte konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Erst ab der 38. Minuten beim Stand von 19 : 20 bekamen wir das Spiel immer besser in Griff. Bis zum Schlusspfiff konnten wir uns dann doch einen deutlichen Vorsprung erarbeiten, weil sich das ganze Team dann doch sehr kämpferisch zeigte und das Spiel unbedingt für sich entscheiden wollte.

Fazit:

Kein schönes Spiel, aber auch solche Spiele muss man erst mal gewinnen. Kämpferisch war s top, spielerisch nicht, was garantiert der defensiven Deckung und dem ungewohnten Harz geschuldet war.

Am kommenden Samstag, 23.10.2021 spielt die mC2 um 13.45h zuhause gegen Tabellenführer und Meisteschaftsfavorit HSG Walzbachtal 2.

Das Spiel der mC1 wurde auf Sonntag, 24.10. 11.45h verlegt. Gegner ist die Tschft Mühlburg, die wie unsere Mannschaft auch, mit 4 : 0 Punkten in die Saison gestartet ist. Ein echtes Spitzenspiel!!

Es spielten:

Daniel Auerbach, Julian Grein, Jaron Cordua, Melvin Menzel, Finn Laue, Lasse Schünhof, Julian Rahner, Elias Pohl, Jonathan Hermann und Deniz Lang