Deutliche 23:17 Niederlage
Die B.-Jugend des TV Malsch fand in Eggenstein von beginn nicht ins Spiels. Schnell lag man in Rückstand. Nach zehn Minuten stand auf der Spieltafel ein 8:2 Rückstand. An der Überlegenheit der Eggensteiner änderte sich auch nichts bis zur Pause.Ein deutlicher 17:8 Rückstand stand hier zu Buche. Nach dem Wechsel kam man zwar besser ins Spiel, aber an der 23:17 Niederlage war nichts mehr zu ändern. Das nächste Spiel bestreitet man am 08.11.20 um 17.45 Uhr in Hambrücken- Weiher. Hier erhofft man sich die ersten beide Punkte in der Landesliga für sich verbuchen zu können.
Torschützen: L.Bechler 9, K.Hartmann 3, A.Haller 2, T.Schünhof 2, N.Pohl 1

Deutliche 32:18 Heimniederlage
Die Malscher B.-Jugend musste gegen den Tabellenführer Heidelsheim/ Helmsheim/Gondelsheim eine deutliche Heimniederlage hinnehmen, In der ersten Hälfte konnte man die Begegnung noch recht offen gestalten, was das Halbzeitergebnis von 7:11 ausdrückte.Aber nach der Pause nutzen die Gäste konsequent die technischen Fehler der Einheimischen zu Torerfolgen gnadenlos aus. Am Ende stand eine deutliche 18:32 Niederlage zu Buche. Das nächste Spiel findet am 17.10.20 um 16.00 Uhr in Eggenstein statt.

Torschützen: L.Bechler 6, N.Pohl 5, K.Hartmann 3, T.Bauer 1, A.Haller 1, M.Ruml 1, T.Schünhof 1

Tabellenführer SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondeslheim zu Gast

 Die B.-Jugend des TV Malsch steht am Samstag, den 10.10.20 um 15.15 Uhr vor einer sehr scheren Heimaufgabe. Die Gäste aus SG Hei/Hel/Gon kommen als Tabellenführer  mit 6:0 Punkten nach Malsch. Sie gelten als ein sehr spielstarkes Team und werden die Aufgabe unserer Jungs beide Punkte in Malsch zu behalten, sicherlich recht schwer machen .Das Malscher Team geht in diese Partie als Außenseiter. Will aber den Gästen das leben so schwer wie möglich zu machen.

Die B.-Jugend des TV Malsch schrammte knapp an einer Überraschung bei der ersten Partie der neuen Saison, gegen Post Südstadt Karlsruhe vorbei. Die neu formierte und nach zwei Jahren erstmals wieder gemeldete B.-Jugend, war natürlich gespannt wo man Leistungsmäßig steht. Allerdings sah man von Beginn an, dass man gegen das favorisierte und eingespielte Team der Post einen sehr schweren Stand haben wird. Sie legten gleich Ihre körperlichen und spielerischen Vorteile in die Waagschale. Schnell führten Sie mit 4:1 Toren. Das heimische Team kam dann etwas besser ins Spiel und konnte in der 12. Minute auf 4:5 Tore verkürzen. Durch einige technische Fehler und teilweise nicht richtig zupackende Abwehr, wurden die Seite mit einem 10:14 Rückstand gewechselt.
Die Halbzeitansprache von Trainer Erich Pospiech schien einiges im Spiel zu verändern, brachte die Mannschaft aber erst nach einem Rückstand von 11:18 in eine bessere Spur. So gelang es durch gute Aktionen das Spiel in der 37. Minute auf 17:18 zu verkürzen. Zwei Minuten vor Spielende fiel gar der 24:24 Ausgleich und man schnupperte kurz an einer Überraschung. Aber leider vergab man zwei drei gute Chancen in den letzten beiden Minuten, die bei etwas mehr Glück noch zu einem Unentschieden hätte führen können. So musste man am Ende eine 25:27 Niederlage hinnehmen. Trotz der Niederlage konnte das Team mit erhoben Hauptes das Spielfeld verlassen. Man hatte fast 6 Monate kein Handballspiel mehr bestreiten können, dadurch konnte man mit der gezeigten Leistung zufrieden sein.

Das nächste Spiel findet am 10.10.20 um 15.15 Uhr in Malsch statt.

Es spielten: L. Saller, D. Berger, K. Hartmann 5, N. Pohl 2, C. Birli 8/3, L. Bechler 5, A. Haller 2, T. Bauer 3, S. Rahner, M. Ruml