Am vergangenen Sonntag empfing der TV Malsch 2 die Gäste des SG KIT/MTV Karlsruhe 2. Nach der knappen Niederlage im Hinspiel erhoffte sich die Mannschaft diesmal als Sieger vom Platz zu gehen. Die Voraussetzungen hierfür waren jedoch denkbar schlecht da der Kader nur schwach besetzt war. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase stand es nach acht Minuten 4:4. Danach schaffte es die SG jedoch, durch schlechte Abwehrarbeit des TV Malsch, sehr schnell mit mehreren Toren in Führung zu gehen. Beim Spielstand von 5:8 nahm der Trainer die erste Auszeit. Aufgrund mehrer Verletzungen und des kleinen Kaders konnte die Mannschaft diesen Rückstand jedoch nicht mehr aufholen wodurch es zur Pause 11:20 stand.

Nach der Pause startete der TV Malsch, wie in der ersten Halbzeit gut ins Spiel wodurch der Gegner seine Führung nicht weiter ausbauen konnte. Ab der 45. Minute ließen die Kräfte der Spieler jedoch langsam nach was durch die wenigen Auswechselspieler noch verstärkt wurde. Dies führte dazu, das sich die SG wieder weiter absetzen konnte und das Spiel deutlich mit 23:37 für sich entscheiden konnte.
Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag um 17.30 auswärts gegen den TSV Knittlingen 2 statt.
Es spielten:
Alexander Auerbach 2/1, Niklas Braun 3, Fabian Hepke 4, Jan Weßbecher, Robert Grünwald, Patrick Strauß 3, David Peric 1, Danijel Situm 3, Robin Gräßer 2, Danis Kurtic 5

Niederlage nach Spielverlegung

Am vergangenen Sonntag trat die Zweite des TV Malsch um 17 Uhr in Pforzheim zum sechsten Spiel der Saison an. Das Spiel wurde zuvor wegen Coronafällen bei den Gastgebern verlegt. Nach zwei Niederlagen in den letzten beiden Spielen, wollten die Gäste aus Malsch unbedingt wieder zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

Leider kam die Malscher Mannschaft jedoch schlecht ins Spiel und lag nach neun Minuten mit 5:1 zurück. Anschließend wurde das Kombinationsspiel im Angriff jedoch besser und nach zwölf Minuten betrug der Spielstand 8:4. Da der Rückstand jedoch nicht vermindert werden konnte, nahm Spielertrainer Danijel Situm die erste Auszeit. In der Folge sollte eine konsequentere Abwehr gespielt werden. Nach der Auszeit der Heimmannschaft in der 18 Spielminute gelang dies jedoch nicht. Die Gastgeber aus Pforzheim zogen bis zur Halbzeit Tor um Tor davon und zur Spielmitte betrug das Ergebnis 17:9. Zu diesem Zeitpunkt war klar, dass ein Zurückkommen ins Spiel bei einem acht Tore Rückstand sehr schwer werden würde. Auch in der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit spielten die Gastgeber besser und vergrößerten den Vorsprung kontinuierlich. Nach 45 Minuten betrug die Führung 14 Tore beim Spielstand von 27:13 und das Spiel war eindeutig entschieden. Bis zum Schlusspfiff konnte der Vorsprung jedoch wieder etwas verringert werden, sodass das Spiel mit 32:22 endete.

Das nächste Spiel vom TV Malsch 2 findet am 04.12.21 um 18 Uhr auswärts gegen den TV Calmbach statt. Es spielten: Alexander Auerbach 5/1, Niklas Braun 2, Alexander Piatka 1, Fabian Hepke 3, Michael Kastner 1, Robert Grünwald, Patrick Strauß 1, Danijel Situm 3/1, Robin Heim 5/1, Robin Gräßer 1, Danis Kurtic

Sonntagnachmittag traf der TV Malsch daheim auf die HSG Walzbachtal 3 und musste sich dem
starken Gegner geschlagen geben.
Direkt am Anfang machte die HSG bereits Druck auf unsere Mälscher und so setzten sie sich schnell
ab sodass bereits in der 8. Minute Spielertainer Danijel Situm eine Auszeit bei 4 Toren Rückstand
(1:5) nahm. Die Worte des Trainers zeigten Wirkung. Allerdings konnte der Rückstand kaum
aufgeholt werden. Bei dem Stand von 7:10 in der 25 Minute nahm dann schließlich die HSG ihre
Auszeit und mit einem Stand von 9:12 ging man in die Halbzeit.
Die 2. Halbzeit startete unglücklicherweise wie die Erste. Bereits nach 3 Minuten konnte die HSG ihre
Führung auf ein 6-Tore-Vorsprung ausbauen bei einem Zwischenstand von (10:16). Der
Torunterschied wurde sogar noch ausgebaut, sodass es in der 41. Minute 11:18 stand. Der TV Malsch
allerdings gab nicht auf und kämpfte sich durch konsequente Abwehr und Chancenverwandlung im
Angriff wieder an ein 17:19 an die HSG in der 53. Minute an. Hier schien nun alles wieder möglich,
was auch der HSG Trainer merkte und eine Auszeit nahm. Von nun an agierte die HSG wieder
konzertierter und der TV Malsch schaffte es nicht das Spiel zu den eigenen Gunsten zu wenden.
Schlussendlich musste man sich mit einem 19:23 in der eigenen Halle zufrieden geben
Es spielten:
Jan Weßbecher und Robert Grünwald im Tor, Niklas Braun (2), Fabian Hepke (3), Patrick Strauß (3),
Vincent Nitzke, Danijel Situm (2), Paul Giller (2), Alexander Auerbach (6), Danis Kurtic (1), Bastian
Bernhard

Am vergangen Sonntagabend, den 17.10., war der TV Malsch 2 zu Gast bei der HSG Ettlingen 2.  Nach dem Heimsieg vergangene Woche wollte man nun die nächsten Auswärtspunkte mit nach Malsch nehmen. Im Derby mit der HSG Ettlingen wollte die Mannschaft keine Punkte liegen lassen und so fuhren sie motiviert zum Spiel.

Doch zu Beginn des Spiels fand die Mannschaft des TV Malsch nicht richtig in das Spiel. Das lag einerseits an dem nicht gewohnten Harzgebrauch der Ettlingern andererseits gab es aber auch zu große Lücken in der Abwehr und so konnten die Gastgeber auf 2:5 davon ziehen. Nach der ersten Auszeit in Minute 7 konnten sich der TV Malsch fangen und auf kurz vor der Pause auf 10:11 verkürzen. In den letzten Minuten der ersten Hälfte kämpften wir, um nicht mit einem größeren Rückstand in die Pause zu gehen. Dies gelang auch und somit gingen die Gastgeber nur mit einem Tor Vorsprung und zwar mit 12 zu 13 in die Kabine.

In der Pausenansprache wurden vor allem die technischen Fehler im Angriff und in der Abwehr besprochen. Mit neuem Elan ging es in die zweite Halbzeit. Die ersten zehn Minuten konnte der TV Malsch auch die Verbesserungen aus der Pausenansprache gut umsetzten Doch ab der 40. Minute schlichen sich immer mehr technische und taktische Fehler ein. Die HSG Ettlingen konnte sich somit mit einem 16:22 absetzen und auch danach weiter die Führung ausbauen. Zum Schluss mussten sich der TV Malsch mit einen 30:21 geschlagen geben.

Doch nun heißt es das Spiel abhaken und sich in der nächsten Trainingswoche voll und ganz auf den nächsten Gegner zu konzentrieren. Denn mit der HSG Walzbachtal 3 kommt nächste Woche Sonntag, um 15:30 Uhr, der Tabellenführer zu Besuch in die Bühnsporthalle.

Es spielten: Niklas Braun (2), Alexander Piatka (1), Fabian Hepke, Jan Weßbecher, Robert Grünwald, Julian Wolpert (9), Vincent Nitzke (3), Robin Heim (5), Paul Giller, Alexander Auerbach (1), Danis Kurtic, Torsten Zeilfelder, Michael Lorenz, Bastian Bernhard.