Malscher B.-Jugend weiterhin erfolgreich

Deutlicher 32:17 Auswärtserfolg in JSG Enztal

Die B.-Jugend des TV Malsch musste am vergangenen Wochenende beim

Tabellenvorletzten JSG Enztal antreten.Im Vorspiel konnte man mit 51:24

Heimerfolg den höchsten Sieg der bisherigen Saison feiern.Das Spiel fing

mit einer 8:2 Führung bis zur 10. Minuten recht verheißungsvoll an.Aber

dann schlichen sich im Malscher Angriffs und Abwehrspiel einige

leichte Fehler ein.So konnte Enztal in der 18.Minuten auf 9:7 verkürzen.

Aber bis zur Pause stand wieder eine 15:8 Führung zum Buche.Auch nach

dem Wechsel blieb die Überlegenheit auf Malscher Seite.So konnte man bis

Ende des Spieles einen deutlichen 32:17 Erfolg feiern.In dieser Begegnung

gelang es wie schon so oft,das sich bis auf die Torhüter in die Torschützenliste

eintragen.Dies drückt die Ausgeglichenheit der Mannschaft aus.Das nächste

Spiel findet am 08.03.20 um 15.45 Uhr in Knittlingen statt.Auch hier will man

versuchen beide Punkte zu ergattern.

Es spielten: D.Berger TW, L.Salla TW, D.Kurtic 1, K.Hartmann 6, C.Birli 8,

S.Kurzeja 3, A.Auerbach 6, L.Bechler 2, S.Rahner 1, B.Bernhard 5,

TV Malsch B.-Jugend war gegen Post Südstadt Karlsruhe

Malsch deutlich überlegen beim 47:11 Erfolg

Die B.-Jugend des TV Malsch empfing am vergangenen Wochenende

die noch punktlose und am Tabellenende stehende Mannschaft von

Post Südstadt Karlsruhe.Von Beginn an entwickelte sich eine Überlegenheit

der Heimmannschaft.Die Gäste waren das ganze Spiel über gegen das

schnelle und Variantenreiche Angriffsspiel der Malscher total unterlegen .

So stand es nach 12.Spielminuten 12:1 und zur Pause 20:4.Die Überlegenheit

hielt auch in der zweiten Spielhälfte weiterhin an.Am Ende stand ein deutlicher

47:11 Erfolg der Pospiech Schützlinge zu Buche.Das nächste Spiel findet am

Samstag,den 15.02.20 um 15.30 Uhr bei derJSG Enztal statt.Auch in dieser

Begegnung sollten beide Punkte erreicht werden.

Es spielten: L.Salla, D.Berger, K.Hartmann 4, C.Birli 12, S.Kurzeja 6, L.Bechler 11,

S.Rahner 4, A.Haller, B.Bernhard 8, T.Bauer 2,

TV Malsch B.-Jugend landete Auswärtssieg

Deutlicher 22:13 Sieg in Walzbachtal 2

Die B.-Jugend des TV Malsch nahm auch die Auswärtshürde bei

Walzbachtal 2 mit einem deutlichen und ungefährdeten 22:13 Erfolg.

Der Spielstand von 3:3 drückte in den ersten 10 Minuten die Ausgeglichenheit

beider Teams aus.Doch dann nahmen die Malscher immer mehr das Heft in die

Hand.Zur Pause hatte man sich einen 11:7 Vorsprung heraus gespielt.Auch nach

dem Wechsel waren die Malscher das spielbestimmende Team.So konnte man sich

beim Schlusspfiff einen verdienten 22:13 auf die Habenseite verbuchen.

Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag,den 08.02.20 um 12.20 Uhr

gegen die Post Südstadt Karlsruhe statt.In dieser Begegnung muss man leider auf

einige Spieler verzichten die mit der Schule unterwegs sind.Man will aber trotzdem

versuchen beide Punkte in Malsch zu behalten.

Es spielten: D.Berger,L.Salla, D.Kurtic 2, K.Hartmann 2, C.Birli 6/2, A.Auerbach 6,

A.Haller 2, S.Kurzeja 1, B.Bernhard 3,

Malscher B.-Jugend gewann beim Tabellenführer Stutensee-Weingarten

Verdienter 24:22 Auswärtserfolg

Der B.-Jugend des TV Malsch brachten am vergangenen Wochenende mit

einem verdienten Auswärtserfolg beim bisher mit 19:1 Punkten ungeschlagenen

Tabellenführer SG Stutensee-Weingarten 2,mit dem 24:22 Auswärtserfolg die

erste Niederlage der laufenden Saison bei.In einem hochklassigen Spiel,das die ersten 10.Spielminuten ausgeglichen verlief,übernahmen die Malscher Jungs ab diesem

Zeitpunkt das Spielgeschehen.Gestützt auf eine gute Abwehrarbeit und einem variablen Angriffsspiel,konnte man mit einer 13:7 Führung in die Pause gehen.Die zweite Hälfte

lief zu Beginn weiterhin mit Vorteilen für Malsch,was zu einer 18:11 Führung führte.

Aber jetzt wurden die Hausherren stärker,und der Vorsprung schmilzt bis zur 45.Minute

auf noch eine 22:20 Führung der Malscher.Allerdings bewahrten die Pospiech Schützlingen

in den letzten 5 Minuten klaren Kopf,und brachten verdient mit dem 24:22 Auswärtserfolg

beide Punkte unter Dach und Fach.Der Mannschaft hat durch eine tolle Teamleistung beim Tabellenführer das beste Spiel der Saison abgeliefert.

Das nächste Spiel findet am 02.02.20 um 14.40 Uhr in Walzbachtal statt.

Es spielten:L.Salla, D.Berger, K.Hartmann4, C.Birli 5/3, A.Auerbach 5, S.Rahner, A.Haller 1,

S.Kurzeja, D.Kurtic, B.Bernhard 8,

TV Malsch Damen empfangen Tabellenletzten TS Mühlburg 2

Malsch will sich weiterhin schadlos halten

Die Damen des TV Malsch empfangen am Sonntag,den 01.03.20

um 15.15 Uhr im Vorspiel vor der ersten Mannschaft,den momentanen

Tabellenletzten TS Mühlburg 2.Vom Papier her,sieht es nach einem

weiteren Sieg aus.Man soll aber im Malscher Lager nicht den Fehler

begehen,und den Gegner nach Tabellenposition einzuschätzen,und

dadurch den Gegner gar zu unterschätzen.Das Team muss von Beginn

an seine Stärken einbringen,und die Gäste permanent unter Druck setzen.

Dann sollten auch beide Punkte in Malsch bleiben.Das wäre eine gute

Voraussetzung für das am 08.03.20 um 18.00 Uhr in der Franz Kühn Halle,

statt findende Spitzenspiel beim mit 2 Spielen mehr ausgetragenen aktuellen

Tabellenführer HSG Ettlingen 2 ( 24:2 Punkte ) .Malsch rangiert noch

ungeschlagen auf dem 2.Tabellenplatz.Also Spannung pur,kann hier erwartet

werden.

tz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

HSG Ettlingen 2

13

12

0

1

316:241

24:2

2

TV Malsch

11

11

0

0

283:200

22:0

3

HSG Walzbachtal 2

14

8

1

5

348:287

17:11

4

FV Leopoldshafen

12

7

0

5

269:235

14:10

5

MTV Karlsruhe 2

13

5

2

6

267:262

12:14

6

SV Langensteinbach

12

5

1

6

209:216

11:13

7

SG Stutensee-Weingarten 2

12

5

0

7

253:241

10:14

8

SSC Karlsruhe

12

3

0

9

191:279

6:18

9

TG Eggenstein 2

12

2

0

10

215:303

4:20

10

Turnerschaft Mühlburg 2

13

2

0

11

214:301

4:22

Diese Tabelle wurde nach dem direkten Vergleich berechnet.

Damen des TV Malsch empfangen spielstarke Walzbachtaler

Mit einem Heimsieg will man weiterhin Platz eins verteidigen

Die Damen des TV Malsch empfangen am Sonntag,den 09.02.20 um 15.15 Uhr,

im Vorspiel vor der ersten Mannschaft,das Spielstarke Team von Walzbachtal 2.

Die Gäste stehen im Moment mit 15:9 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz.

Die Walzbachtaler spielen einen guten und schnellen Handball.Das Malscher

Team muss in dieser Begegnung mit Sicherheit an Ihre Leistungsgrenze gehen.

Man muss gegen diese Gäste die besten Tugenden,eine gute und konsequente

Abwehrarbeit in die Waagschale werfen,sowie den Willen zum Sieg

60.Spielminuten auf die Platte bringen,um am Ende beide Punkte in Malsch

zu behalten.Mit einem doppelten Punktgewinn,kann man weiterhin den Platz

an der Sonne verteidigen.Das Team würde sich über eine zahlreiche Unterstützung

freuen.

Aktueller Tabellenstand

Platz

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1

TV Malsch

10

10

0

0

255:174

20:0

2

HSG Ettlingen 2

11

10

0

1

265:204

20:2

3

HSG Walzbachtal 2

12

7

1

4

297:240

15:9

4

FV Leopoldshafen

11

6

0

5

247:225

12:10

5

SV Langensteinbach

11

5

1

5

199:201

11:11

6

MTV Karlsruhe 2

12

4

2

6

252:252

10:14

7

SG Stutensee-Weingarten 2

10

4

0

6

207:203

8:12

8

SSC Karlsruhe

11

3

0

8

172:254

6:16

9

Turnerschaft Mühlburg 2

11

2

0

9

187:253

4:18

10

TG Eggenstein 2

11

2

0

9

198:273

4:18

Diese Tabelle wurde nach dem direkten Vergleich berechnet.

TV Malsch Damen weiterhin erfolgreich

MTV Karslruhe 2 wurde mit 26:21 besiegt

Mit dem 26:21 Heimsieg über MTV Karlsruhe 2,behalten die Damen

des TV Malsch weiterhin Ihre weise Weste mit jetzt 20:0 Punkten.

Der Beginn der Partie war von beiden Mannschaften sehr zäh geführt.

So gelang den Gästen der erste Treffer in der 4.Spielminute,und bei den

Malscher gar der erste Treffer zum 1:1 Ausgleich in der 6 Minute.Durch

eine gut gestaffelte Abwehr,gelang man zu Ballgewinne, die zwischen der

10 und 15 Minute in eine 7:3 Führung münzte.Aber die Gäste konnten bis

zur Pause auf 10:8 verkürzen.In der zweiten Spielhälfte konnten sich die

Malscher weiterhin immer mit einer 2 bis 4 Tore Führung behaupten.

Zwar kamen die Gäste in der 52.Minute auf 20:18 heran,aber in Gefahr

kamen die Hausherrinnen nicht mehr.In den Schlussminuten konnte man

letztendlich einen verdienten 26:21 Heimerfolg verbuchen.

Es spielten: S.Toth, X.Klee, H.Schneider 2, A.Birli 2, A.Lauinger 2, S.Kurzeja 5,

S.Borrmann 6/1, N.Birli 9/3

Am vergangenen Sonntag hieß der TV Malsch den TSV Rintheim 2 in der Bühn-Sporthalle willkommen. Nach dem Unentschieden des letzten Spiels gegen Walzbachtal, wollte das Team des TV Malsch vor heimischem Publikum mal wieder zeigen, wozu es in der Lage ist und seine Heimstärke unter Beweis stellen. Die Gäste aus Rintheim sind aus ihren letzten vier Spielen als Sieger vom Platz gegangen und entsprechend motiviert gewesen, diese Siegesserie in Malsch fortzuführen. Im Vorfeld wurde vom Malscher Coach Walter Keil gefordert, dass das Können der Mannschaft im Spiel abgerufen wird. Entschlossen dies auch umzusetzen, ging es in die erste Halbzeit.

Zu Beginn war die Partie ausgeglichen, jedoch konnte sich der TSV Rintheim, aus schlechter Chancenverwertung des Malscher Angriffs resultierend, nach ca. 20 Minuten mit drei Toren in Führung setzen. Jedoch konnte sich der TV Malsch wieder herankämpfen sodass es zur Halbzeitpause mit 11:11 in die Kabine ging. Für die zweite Halbzeit wurde vom TVM gefordert, die gute Einstellung und den Kampfgeist aufrecht zu erhalten und nicht, wie in vergangenen Spielen, in der zweiten Halbzeit nachzulassen. Außerdem musste das „Feuer“ entfacht werden, welches in dem ein oder anderen Spiel schon den entscheiden Vorteil bringen konnte. Mit neuer Kraft ging es dann in die zweite Hälfte. Diese gestaltete sich aus vielen Fehlern sowohl vom heimischen Team als auch von den Gästen, worunter die Qualität des Spiels sehr zu leiden hatte. Auf Grund vieler technischer Fehler und fehlender Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor schafften es die Malscher nicht sich gegen die Gäste durchzusetzen. Stattdessen ging der TSV Rintheim acht Minuten vor Schlusspfiff mit zwei Toren in Führung. Trotz hohem Einsatz des TV Malsch konnte dieser Vorsprung nicht aufgeholt werden, weshalb das Spiel am Ende 21:23 zu Gunsten der Rintheimer ausging.

Das nächste Spiel des TV Malsch findet am 15.02.2019 in der Halle der PSK statt. Der TVM freut sich über viele Zuschauer.

Es spielten: Jonas Krämer (4), Felix Jung (4), Phillip Kassel (3), Levon Manuel (3), Philipp Ebser (3/3), Danijel Situm (2), Tim Gräßer (2), Timo Weissinger, Mike Scheinmaier, Alexander Piatka, Luca Simon (Tor), Jan Weßbecher (Tor), Luca Knapp (Tor)

Unnötiges Unentschieden!
Am vergangenen Samstag war zu später Stunde die 1. Mannschaft des TV Malsch zu Gast bei der HSG
Walzbachtal 3. Nachdem der TV Malsch mit 2 Siegen in die Rückrunde starten konnte, sollten auch in diesem Spiel – trotz einiger Ausfälle und eines ungeliebten Harzballes – 2 Punkte mit nach Hause genommen werden. Doch schon kurz nach Spielbeginn zeigte sich, dass dies am heutigen Tag gegen den Tabellen 9. schwerer werden würde als gedacht: Zwar arbeitete die Mannschaft in der Abwehr zunächst eigentlich gut, musste aber durch Unaufmerksamkeiten immer wieder Gegentore hinnehmen. Da man gleichzeitig im Angriff zu leichtfertig mit den herausgespielten Chancen umging und sich zu viele technische Fehler / Ballverluste leistete, lief der TV Malsch über 4:1 (7.Min), 5:2(10min) nach 22 gespielten Minuten einem 3 Tore Rückstand hinterher. Durch eine Leistungssteigerung konnte dieser Rückstand bis zur Pause aufgeholt werden und man hätte mit einem Unentschieden in die Halbzeit gehen können: Doch wiederum eine Unaufmerksamkeit und ein inkonsequentes Verhalten in der Abwehr ließ das 12:11 für Walzbachtal mit dem Pausenpfiff zu. Die Vorgaben für die Zweite Halbzeit wurden in der  Pausenansprache von Trainer Walter Keil klar gesetzt: In der Abwehr konsequent hinlangen und den Ball zumachen und vorne die eigenen Chancen endlich verwerten. Direkt nach der Pause konnte der TV Malsch mit 12:13 zum ersten mal in diesem Spiel in Führung gehen. In der Folge entwickelte sich zwar ein spannendes Spiel, aufgrund von Zeitstrafen auf beiden Seiten ( zwischen der 30. und 50. Spielminute jeweils 4 Zeitstrafen für beide Mannschaften) ging jedoch jeglicher Spielfluss verloren. Die Führung wechselte hin und her, aber zunächst konnte sich keine Mannschaft mit mehr als einem Tor absetzen. Dies gelang schließlich dem TV Malsch: durch eine gute Abwehr und einen Tempogegenstoß konnte man mit 21:24 in Führung gehen – nur um durch zwei Zeitstrafen kurze Zeit später den 24:24 Ausgleich hinnehmen zu müssen. Das Ende war schließlich sinnbildlich für das ganze Spiel: Zu viele vergebene Chancen und keine 100% konsequente Abwehr führten dazu, dass man zwar genug Chancen für den Siegtreffer hatte, man aber am Ende auch froh sein kann, mit dem 27:27 Endergebnis zumindest einen Punkt mit nach Hause zu nehmen.

Es spielten: Luca Simon (Tor), Jan Weßbecher(Tor), Tim Gräßer(2), Philipp Wolpert(2), Phillip Kassel(2), Levon Manuel(5) Mike Scheinmaier, Philipp Ebser(5/4), Friedrich Reiss(3), Jan Engel(2), Timo Weissinger, Felix Jung(6)
Am nächsten Sonntag – 09.02.2020 – trifft die 1. Mannschaft des TV Malsch zur gewohnten Uhrzeit um 17:00 in der heimischen Bühnsporthalle auf den TSV Rintheim 2. Gegen den Tabellen 5. soll die weiße Weste zu Hause ( 7 Siege, 1 Unentschieden) gewahrt und zwei Punkte eingefahren werden. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Zuschauer und Unterstützung von der Tribüne.

Nach einem harten aber erfolgreichen Auftakt in die Rückrunde gegen die HSG Ettlingen wollten die
Männer des TVM im Heimspiel gegen die SG KIT/MTV eine Leistungssteigerung zeigen und einen
ungefährdeten Heimsieg einfahren.
Dieses Vorhaben gestaltete sich jedoch als schwierig. In einer von Abwehrarbeit und schwacher Offensive geprägten ersten Halbzeit schenkten sich die Mannschaften nichts. Der TVM konnte sich lediglich einen Zwei-Tore-Vorsprung erspielen, dieser wurde jedoch egalisiert und das Spiel ging mit einem Unentschieden in die Pause. Der Start in die zweite Hälfte misslang danach, besonders die Rückraumspieler der SG waren nicht unter Kontrolle zu bringen. So konnte sie sich auf 14:17 absetzen. Als Reaktion darauf zeigte der TVM seine stärkste Phase des Spiels und konnte durch einen von guter Abwehrarbeit und einfachen Toren geprägten 5:0-Lauf das Spiel wieder offen gestalten. Nach diesem Lauf verflachte das Spiel allerdings wieder, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. So blieb das Spiel bis zum Schluss offen, dank einer guten Torhüterleistung und einigen Fehlern der SG blieb der TVM aber siegreich. Insgesamt ein Arbeitssieg, für das nächste Spiel auswärts gegen die HSG Walzbachtal wird wieder eine Leistungssteigerung erforderlich sein.
Für den TVM spielten: Jan Weßbecher. Robert Grünwald (Tor); Alexander Piatka (5), Jonas Krämer, Philipp Wolpert (2), Phillip Kassel (5), Levon Manuel, Philipp Ebser (5/3), Friedrich Reiss, Jan Engel (3), Felix Jung (9), Timo Weissinger (1)