C-Jugend feiert Auswärtssieg

Männliche C-Jugend

SG Stutensee-Weingarten 2 : TV Malsch 22:35
Am Ende deutlicher Auswärtssieg

Vergangenen Sonntag musste die männliche C-Jugend des TV Malsch ihr Auswärtsspiel gegen die Spielgemeinschaft Stufensee-Weingarten 2 bestreiten.
Mit voller Mannschaftsstärke reiste das junge Team motiviert nach Blankenloch. Als Torhüter konnte das Team auf Lukas Salla, der eigentlich zwischen den Pfosten der D-Jugend steht, zurückgreifen und er machte seine Sache sehr gut.
Das Spiel war in den ersten Minuten recht ausgeglichen. Nach 5 Minuten Spielzeit gelang es den Malschern allerdings durch schöne Spielzüge einen Vorsprung herauszuarbeiten, der bis auf 5 Tore anwuchs. Doch die Heimmannschaft hielt dagegen und hatte einen quirligen Halbspieler, den unsere Jungs nur schwer in den Griff bekamen. Dieser hielt seine Mannschaft im Spiel und so schmolz der Malscher Vorsprung bis zur Pause auf nur noch 2 Tore.
In den 2.Durchgang starteten die Gäste aus Malsch deutlich besser und schneller. Trainingsinhalte wurden teilweise sehr schön umgesetzt und mit Toren belohnt. So zog man ein ums andere Tor davon und ließ sich den Sieg nun nicht mehr nehmen. Alle Spieler kamen zu ihrem Einsatz und konnten zum verdienten Auswärtssieg beitragen.
Einzig das Umschalten von Abwehr auf Angriff war heute zu bemängeln und kann in den nächsten Spielen noch verbessert werden. Am kommenden Wochenende besteht dazu Gelegenheit, denn die C-Jugend bestreitet ihr Heimspiel gegen die TS Mühlburg.

Es spielten:
Lukas Salla, Kevin Hartmann, Silas Rahner, Felix Klemm, Carsten Birli, Bastian Bernhard, Alex Auerbach, Chris Schöbel, Sven Kurzeja, Adrian Haller und Vincent Hauser

,

Wieder ein Sieg der Damen

Malscher Handballdamen gelang Sieg in Walzbachtal 2

Verdienter 27:22 Auswärtserfolg

Die Malscher Damen mußten alles aufbieten,gegen die junge Walzbachtaler Mannschaft,um am Ende mit einem 27:22 Auswärtserfolg die Heimreise antreten zu können.Die Gastgeber gingen schnell mit 1:0 in Front.

Allerdings blieb dies die einzigste Führung der Walzbachtaler in dieser Begegnung.Malsch glich aus und ging mit 2:1 in Führung.Nach dem 5:4 konnte man sich Mitte der ersten Halbzeit auf 10:6 absetzen.Zur Pause hatte man sich

dann ein 14:10 Vorsprung erarbeitet.Die stärkste Phase des Spieles bei den Gästen,lag in den ersten 10. Spielminuten nach dem Wechsel.Hier arbeitete die Abwehr sehr konzentriert.Man kam zu schnellen Ballgewinnen und konnte sich somit mit 21:13 in Front schießen.Zwar kamen die Gastgeber auf 23:19 heran, aber Malsch behielt klaren Kopf und blieb am Ende verdienter Sieger mit

einem 27:22 Auswärtserfolg.

Das nächste Spiel der Malscher Handballdamen findet am kommenden Samstag,den 03.03.18 um 17.45 Uhr gegen TS Mühlburg in Malsch statt.

Torschützen: S.Borrmann 7, K.Braun 6, S.Kurzeja 5, D.Bechler 3, L.Klee 2,

A.Lauinger 3, A.Birli 1,

,

Toller Sieg gegen HC Neuenbürg 2000

Eine hervorragende Leistung zeigte die männliche A-Jugend am vergangenen Samstag gegen den HC Neuenbürg 2000. Angereist mit einem deutlich reduzierten Kader machten sich die Spieler auf ein hartes Match gefasst – und so kam es auch. Neuenbürg – zahlenmäßig wie körperlich überlegen – ging direkt in Führung und war offensichtlich motiviert, das Spiel gegen den Tabellenersten zu gewinnen. Doch die Malscher Spieler ließen sich weder von der Führung noch von der ruppigen Spielweise des Gegners beirren, sondern zeigten eine konstant gute Leistung. Das Team spielte konzentriert und konsequent. Und so gelang nicht nur der verdiente Ausgleich, sondern man ging mit einer Führung von zwei Toren mit 14:12 in die Pause.

So war in den zweiten dreißig Minuten mit einem hektischen und rauen Spiel zu rechnen. Wie erwartet, war die zweite Hälfte der Partie kampfbetont. Die Malscher Spieler ließen sich jedoch weder provozieren, noch aus ihrem Spielkonzept bringen und so gelang es, die Führung auszubauen. Das Team zeigte eine hervorrage Mannschaftsleistung und bewahrte einen kühlen Kopf. Hierbei ist besonders zu betonen, dass die Mannschaft an diesem Tag ausschließlich aus Spielern der jüngeren Jahrgänge 2000 und 2001 bestand. Die Mannschaft zeigte einen tollen Willen zum Sieg, setze die Vorgaben des Trainer hervorragend um, und siegte schließlich trotz leider tumultartiger Szenen nach Abpfiff verdient mit 24:20.

Ein großes Lob an die Mannschaft für ihre erfolgreiche und faire Spielweise!

Somit steht die männliche A-Jugend weiterhin souverän auf dem ersten Tabellenplatz.

Es spielten: Simon Großmann, Linus Hauser, Fabian Hepke, Johannes Müller, Niklas Riedinger, Mike Scheinmaier, Luca Simon (Tor), Jonas Taller.

,

Unsere Minis

Heimspieltag der Handball-Minis

Als sich am Samstag um 9 Uhr die Türen der Bühnsporthalle öffneten, hatten unsere Minis vom TV Malsch einen tollen und erfolgreichen Minispieltag in der eigenen Halle vor sich. Rund 70 kleine Sportler von 5 Mannschaften wollten zeigen, was sie im Training der letzten Wochen dazugelernt hatten.

Im ersten Spiel traf der TV Malsch auf die Post Südstadt Karlsruhe. Nach zögerlichem Beginn und einem knappen Rückstand zur Pause (0:1), konnte man in der zweiten Hälfte die Nervosität ablegen. Durch ein schon recht gutes Zusammenspiel und zwei Treffer unseres Goalgetters Niklas wurde der erste Sieg erkämpft (2:1).

Unser Team besteht neben einigen erfahreneren Spielern aus vielen Neulingen, die zum Teil deutlich jünger und damit den Gegnern körperlich unterlegen sind, was im zweiten Spiel gegen die SG Stutensee-Weingarten deutlich wurde.

Bis vor das gegnerische Tor wurde schön kombiniert, im Abschluss fehlten dann die Kraft und die Erfahrung, um den Ball auch im gegnerischen Tor unterzubringen. Der Gegner dagegen nutzte unsere Fehler in der Abwehr konsequent aus, so dass wir das Spiel mit 4:6 verloren haben. Eine große Dose Gummibärchen zum Abschluss ließ den Schmerz über die Niederlage aber schnell wieder vergessen.

An dieser Stelle möchten wir uns noch bei allen Helfern bedanken. Vielen Dank für die reichlichen Kuchen-, Muffins- und Waffelteigspenden und an die Eltern, die hinter der Bewirtungstheke standen. Herzlichen Dank an Schiedsrichter Heinz Simon, der alleine alle 5 Spiele des Spieltages leitete und dabei stets den Überblick über die wilden kleinen Handballer und ihre Trainer behielt. Danke auch an die vielen Eltern, die unsere Nachwuchshandballer wieder mit großer Präsenz unterstützten. Ohne euch Alle hätten wir diesen tollen Minispieltag nicht ausrichten können.

Für den TV Malsch spielten: David K., Niklas, Alexander, Laurent, Julian, Samuel, David L., Emmi, Nils, Laurin, Kilian, Lena und Niclas.

Trainiert werden die Kids von Nadine, Sven und Thorsten.

Am Sonntag, den 04.03.2018 findet unser nächster Mini-Spieltag in Langensteinbach statt.

 

,

Unglückliche 2. Niederlage

Maslcher Damen erlitten 2.Saisonniederlage

Stark ersatzgeschwächt verlor man in Leopldshafen mit 18:15

Mit keinen guten Voraussetzungen mußten die Malscher Damen Ihr Ausswärtsspiel bei FV Leopoldshafen bestreiten .Mit N.Birli (Asien Urlaub),K.Braun (verletzt),Neuzugang B.Zatrov (krank),M.Manuel (krank)L.Klee (beruflich),A.Grimm (Studium Prüfungen) und H.Schneider (beruflich Auslandsauffenthalt),hatte man für diese Partie eine lange Liste der Ausfälle.So musste Torhüter X.Klee fast das ganze Spiel über als Feldspielerin einspringen,und mit L.Schillinger ein totaler Handballneuling früher als geplant Ihren Einstand vorziehen.Von der Stammmannschaft hatte man gerade noch 5 Feldspielerinnen zur Verfügung.Doch von vorneweg,die Mannschaft zog sich trotz der Niederlage gut aus der Affäre.Man hielt trotz der vielen Ausfälle das Spiel bis zur 52.Spielminute mit dem Spielstand von 14:14 ausgeglichen und offen .Danach ließen die Kräfte etwas nach,und so mußte man am Ende eine 18:15 Niederlage hinnehmen .Das Spiel begann mit einer 3:1 Führung für Malsch. Das Spiel wogte in den ersten 30.Spielminuten hin und her mit ständigen Wechselführungen.Zur Pasuse lag Malsch mit mit 8:7 in Front.Das Spiegelbild der ersten Halbzeit hielt auch bis zur 52.Spielminute mit dem Spielstand von 14:14 an.In den letzten Minuten hatten die Gastgeber das Glück und den längeren Atem.Malsch hatte Pech mit drei Pfostentreffer und zwei vergebenen Torchanen in den Schlußminuten.So mußte man am Ende eine 18:15 Niederlage hinnehmen . Trainer Erich Pospiech sprach nach Spielende seinem Team ein großes Lob aus , dass man mit mit diesen Gegebenheiten das Spiel so lange offen hielt, und über die ganze Spielzeit über dem Gegner immer Paroli geboten hat.Das nächste Spiel findet am 25.02.18 um 16.00 Uhr in Walzbachtal 2 statt.

Torschützen: S.Borrmann 10,A.Lauinger 2,D.Bechler 2,S.Kurzeja